Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654

    2 Badversionen

    Hallo!

    Wir waren heute beim Badplaner zwecks Planung des Familienbades für unseren Neubau (EFH). Herausgekommen sind zwei Versionen, die ich euch gerne zeigen möchte.

    Das Bad hat volle Raumhöhe mit den Innenmaßen 3,32m x 3,24m.
    Das Fenster ist 1,80m breit, die Wanne 180x80, der Doppelwaschtisch 130x55.
    Die Dusche ist in beiden Fällen bodengleich gefliest und bekäme jeweils Spots in die Decke, weil Tageslicht fehlt.

    Version 1: "klassisch"
    Die Dusche wird mit einer Wand und einer Glasstür abgeteilt und innen komplett gefliest.
    + Man hat im Raum viel Platz in der Mitte; die ganze (geplant vierköpfige ) Familie passt theoretisch hinein.
    - Auf der Toilette sitzt man exponiert, falls man mal nicht allein im Bad ist.

    Version 2: "modern"
    Ob man eine Glastür für die Dusche benötigt, kann man abwarten, evtl. geht es so.
    + Dusch- und WC-Bereich sind räumlich etwas abgetrennt, man hat quasi "Räume" im Raum. Der Waschtisch steht als Zentrum mitten im Bad.
    - Man hat nicht so viel Bewegungsfreiheit wie in Version 1.



    Ich freue mich über Anregungen, die der Entscheidungsfindung dienen

    Danke und Gruß,
    Christiane
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 2 Badversionen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Warum nicht statt einem Doppelwaschitsch ein Bidet? Ich ärgere mich täglich, dass ich bei mir kein Bidet eingebaut habe.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast
    OT:

    Das sagte der Bauherr zu der Idee des Badplaners ein Bidet vorzusehen:

    "Pede ? Gute Idee! Ham wa jetzt auch, brauchen wa unbedingt, säuft der Hund draus!"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Ich ärgere mich täglich, dass ich bei mir kein Bidet eingebaut habe.
    Was willst DU mit einem Bidet....?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast
    Schreibt OldBo doch auf der verlinkten Seite:

    Es wird aber auch zum Füßewaschen benutzt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Kinder nehmen das gern als Waschbecken an, weil sie dort ohne klettern zu müssen ankommen.
    O-Ton meiner Tochter: "Endlich mal ein Kinderwaschbecken!"

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Dann sollte es ja mit reichlicher Schlauchbewässerung dazu gebracht werden können, deutlicher durchzusauen.
    Ausprobieren!
    Oder endlich Fachmann heranholen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    12
    Hallo zusammen,

    wir haben uns die letzten zwei Wochen mit Badplanung beschäftigt. Leider ist unser Bad nicht so großzügig.

    Ich finde die erste Variante mit den "zwei Räumen" sehr charmant. Das Bad ist groß genug um durch die beiden Wände dies nicht künstlich zu verkleinern und man hat ein wenig Privatsphäre für sich. Für die Dusche braucht man aus meiner Sicht keine Glasabtrennung, vielleicht bietet sich aber an, das Gefälle hin zur Rinne in der Dusche schon im Eck anfangen zu lassen, sodass kein Wasser in den "normalen Badraum" aus der Dusche rausläuft
    Ich habe eine solche Planung auch schon live gesehen und fand es sah super aus!

    Bei der Variante 1 bietet es sich vielleicht an, die Mauer zur Dusche hin wegzulassen und dies zu verglassen. Damit bräuchte man keine Spots in der Decke und hätte somit Tageslicht in der Dusche.

    Viele Grüße

    Felix
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    @ Azalee:

    Ich würde zu Version 2 raten.

    Ich empfinde die Abschottung von WC und Duschbereich als echten tagtäglichen Vorteil.

    Die Fläche vor der Dusche kann als Abtrockenbereich nach dem Duschen genutzt werden. Links an der wand würde ich deshalb einen Handtuchtrockner vorsehen. Weil da gehört er hin.

    Welche Höhe soll die Zwischenwand (Doppelwaschbecken) erhalten? Zugunsten eines wenn auch geringen Lichteinfalls der Dusche und weil es schlicht offener und freundlicher ist als eine dunkle Einhausung würde ich die Wand nicht bis oben durchziehen.

    Eventuell läßt sich ja auch die Position Doppelwaschbecken und Badewanne tauschen. Die Zugänge zu WC und Dusche können durchaus noch etwas geringer ausfallen ohne unpraktisch zu werden, wenn die Badewanne dann zu breit wäre. Auch gibts da hunderte von Formen, mit denen man in alle Richtungen optimieren kann.

    Stichwort Bidet: Feine Sache, meint meine Frau

    Wichtiger: Lass Dir hier ja nicht das Doppelwaschbecken ausreden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Ich finde beide Versionen nicht so berauschend. Speziell bei Version 2, das es in der Dusche völlig dunkel sein wird.
    In Version 1 finde ich die Größe der Dusche ganz klar zu klein.

    Version 2 baue ich gerade in Berlin in einer ähnlichen, etwas größeren Version. Wenns fertig ist kann ich gern mal Bilder rein stellen.

    operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Hi und danke für alle Antworten.

    Zitat Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
    Warum nicht statt einem Doppelwaschitsch ein Bidet?
    Ich bin mit Doppelwaschtisch UND Bidet aufgewachsen, und wir haben nie, wirklich NIE das Bidet benutzt. Das zweite Waschbecken hingegen wurde ständig benutzt, sei es weil zwei Leute gleichzeitig ein Waschbecken brauchten oder einfach, weil in dem einen Becken gerade eine Bluse eingeweicht wurde oder so. Also für uns steht fest: Kein Bidet, aber ein Doppelwaschtisch muss sein

    Zitat Zitat von felix78 Beitrag anzeigen
    Ich finde die Variante mit den "zwei Räumen" sehr charmant. Das Bad ist groß genug um durch die beiden Wände dies nicht künstlich zu verkleinern und man hat ein wenig Privatsphäre für sich. Für die Dusche braucht man aus meiner Sicht keine Glasabtrennung, vielleicht bietet sich aber an, das Gefälle hin zur Rinne in der Dusche schon im Eck anfangen zu lassen, sodass kein Wasser in den "normalen Badraum" aus der Dusche rausläuft
    Ich habe eine solche Planung auch schon live gesehen und fand es sah super aus!

    Bei der Variante 1 bietet es sich vielleicht an, die Mauer zur Dusche hin wegzulassen und dies zu verglassen. Damit bräuchte man keine Spots in der Decke und hätte somit Tageslicht in der Dusche.
    Ja, wir haben das auch "halb live", also in einer Bäderausstellung mit abgetrennten Räumen gesehen. Allerdings war es da immer einen Tick großzügiger bemessen: 2m Wannen usw. Aber ich denke auch, dass der Platz für diese Aufteilung reichen sollte.

    Zitat Zitat von HolzhausWolli Beitrag anzeigen
    Ich würde zu Version 2 raten.

    Ich empfinde die Abschottung von WC und Duschbereich als echten tagtäglichen Vorteil.

    Die Fläche vor der Dusche kann als Abtrockenbereich nach dem Duschen genutzt werden. Links an der wand würde ich deshalb einen Handtuchtrockner vorsehen. Weil da gehört er hin.
    Ja, genau so haben wir das auch vorgesehen! Danke für die Bestätigung

    Welche Höhe soll die Zwischenwand (Doppelwaschbecken) erhalten? Zugunsten eines wenn auch geringen Lichteinfalls der Dusche und weil es schlicht offener und freundlicher ist als eine dunkle Einhausung würde ich die Wand nicht bis oben durchziehen.
    Bislang war es schon als durchgezogene Wand gedacht, aber deine Idee hat was. So ähnlich meinte es wahrscheinlich auch Felix (mind. halbhoch muss da aber eine Wand stehen; Waschtisch vor Glaswand geht ja nicht). Man könnte also quasi auch ein Fenster in diese Zwischenwand machen. Wäre die Wand oben offen, würde es dann nicht aus der Dusche spritzen? Würdest du nur den linken Teil (Dusche) halbhoch machen oder auch den Bereich zum WC?

    Eventuell läßt sich ja auch die Position Doppelwaschbecken und Badewanne tauschen. Die Zugänge zu WC und Dusche können durchaus noch etwas geringer ausfallen ohne unpraktisch zu werden, wenn die Badewanne dann zu breit wäre.
    Ja, das haben wir auch schon überlegt. Aber ich glaube, dann dominiert die Wanne irgendwie den ganzen Raum. Sie steht in der Mitte, und alles ordnet sich unter... Und wir sind auch eigentlich nicht so häufige Wannennutzer

    Stichwort Bidet: Feine Sache, meint meine Frau

    Wichtiger: Lass Dir hier ja nicht das Doppelwaschbecken ausreden
    Hehe, s.o., wird gemacht

    Zitat Zitat von operis Beitrag anzeigen
    Ich finde beide Versionen nicht so berauschend. Speziell bei Version 2, das es in der Dusche völlig dunkel sein wird.
    In Version 1 finde ich die Größe der Dusche ganz klar zu klein.

    Version 2 baue ich gerade in Berlin in einer ähnlichen, etwas größeren Version. Wenns fertig ist kann ich gern mal Bilder rein stellen.
    Ja, klar, gerne. Hättest du noch eine ganz andere Alternative als Vorschlag? Etwas besseres ist uns nicht eingefallen, und noch größer soll das Bad nicht werden, das ginge auf Kosten von Kinderzimmerfläche.

    Danke für eure Tipps!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Nachtrag: Ich hab' da vorhin etwas nicht bedacht: Natürlich soll über den Doppelwaschtisch ein Spiegelschrank. Die Wand in Version 2 zur Dusche und zum WC hin könnte also höchstens ca. 50cm Aussparung oben haben, sonst könnte der Spiegelschrank ja nicht mehr dort hängen. Die Wand wäre dann etwa so hoch wie eine normale Duschabtrennung. Spritzwasser dürfte es also nicht geben, aber ob das bisschen ausreichen würde, um genügend Tageslicht in die Dusche zu bringen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen