Ergebnis 1 bis 1 von 1

Edelstahlschornstein und WDVS

Diskutiere Edelstahlschornstein und WDVS im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bergisches Land
    Beruf
    IT'ler
    Beiträge
    9

    Edelstahlschornstein und WDVS

    Hallo zusammen!

    An unsere Fassade soll möglichst zeitnah für einen neuen Kaminofen ein Edelstahlschornstein angebracht werden. Ist ja eigentlich kein Problem...

    Da aber an die Fassade unseres Hauses aus den 50ern im kommenden Jahr noch ein WDVS (032er mit 140mm + Putz) dran soll, meinte der Schornsteinbauer Folgendes:

    "Eine normale Schornsteinhalterung mit entsprechendem Abstand würde nicht funktionieren, da die Halterung ein U-Profil darstellen würde, bei dem permanent Wasser in die Dämmung gelangen würde. Es müssten entsprechende Abstandsbolzen verwendet werden, die quasi durch die Dämmung gehen und auf die dann die Halterung angebracht wird. Mehrkosten reichlich 100 Euro..."

    Ist das so korrekt oder können doch einfach entsprechend lange Halterungen verbaut werden - schließlich sollte der Putz doch die Halterungen entsprechend wasserdicht umschließen - oder??

    Vielen Dank für eine schnelle Antwort und/oder alternativen Vorschlägen zur Aussage des Kaminbauers!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Edelstahlschornstein und WDVS

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren