Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    CB
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    250

    Holzvergaser betreiben

    Hallo Gemeinde,
    bin besitzer eines Fröhling S4 mit 15 kw. und 2200l Puffer.

    Wie betreibe ich den Kessel am besten.

    Zur Zeit benötige ich 16 Stück Holz (Kiefer) am Tag (Vierkant 10x10x50 cm)

    Was ist besser Früh 8 Stück und Abend 8 oder mit einem Mal alle 16.

    Es geht mir darum wenn ich den Kessel abends bestücke ist er am nächsten Tag abgekühlt und muss erst aufgeheizt werden, wenn ich früh und abend was reinwerfe ist es ja immer recht war.

    Wie machen es die alten Hasen, vermute einmal am Tag bestücken und machen lassen.
    Vielen Dank für eure Zeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holzvergaser betreiben

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    CB
    Beruf
    Produktmanager
    Beiträge
    250
    Hat den keiner eine Meinung oder Erfahrung??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Walsrode
    Beruf
    Logistiker
    Beiträge
    8

    Vollast

    Die besten Abgaswerte und damit auch sauberste Verbrennung erzielst du immer dann wenn der Kessel unter Vollast komplett abbrennen kann. Hierzu ist es erforderlich das auch eine Kesselfüllung komplett ggf. vom Puffer aufgenommen werden kann, wenn nicht zeitgleich eine Wärmeabnahme erfolgt.
    Insofern ist einmal anfeuern am Tag immer sinnvoller als städiges gekokel.
    Zum S4 kannst du auch im Haustechnikdialog sehr viel lesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    hmmm....ich dachte die Frage wurde schon beantwortet. Schreibe ich jetzt schon im Schlaf Beiträge?

    Also, Brennraum immer optimal nutzen, und wenn er seine Arbeit getan hat, auskühlen lasse (verringert Verluste).
    Wenn ich mich richtig erinnere, dann waren die Messwerte im Teillastbetrieb aber bei diesem HV nicht viel schlechter als bei Vollast.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen