Ergebnis 1 bis 10 von 10

DG Ausbau vor Estricharbeiten

Diskutiere DG Ausbau vor Estricharbeiten im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Löhnberg
    Beruf
    Dipl. Ing. Masch-Bau
    Beiträge
    5

    DG Ausbau vor Estricharbeiten

    Guten Morgen an alle.

    Ich lese hier bei euch schon seit knapp einem Jahr unangemeldet mit und muss mich erstmal bei allen hier bedanken, daß man sich auf diese Art ein wunderbares Grundwissen aneignen kann, damit man wenigstens weiß wovon der Ausführende redet.
    Nun bin ich aber der Ausführende, zumindest plane ich es zu sein, denn es geht um mein Dachgeschoss.

    Das Haus hat gerade den Rohbaustatus erreicht, Fenster sind drin, die Aussendämmung für die 24er KS Wände fehlt noch, aber die Materialien (Dämmkeile, Gipskartonplatten, Dampfsperre) nenne ich schon mein Eigen.

    Ich hätte momentan noch die komfortable Möglichkeit mittels einem Aufzug das Material ins DG zu schaffen, allerdings liegt noch keine Heizung und folglich auch kein Estrich im Haus.

    Jetzt mein Dilemma.....wie so oft ist es so, daß man nur genug Leute fragen muss und man hat mindestens genausoviele unterschiedliche Antworten.

    Könnte es mir Probleme bereiten, wenn ich das DG jetzt schon dämme und mit den Gipskartonplatten beplanke? Ich habe ein leicht mulmiges Gefühl, daß die aus dem Estrich und Putz entweichenden Feuchtigkeit einen Schaden anrichtet.

    Andererseits habe ich aber auch die Antwort bekommen, daß, wenn die Dampfsperre sitzt, das Dach gut gedämmt ist, die Wahrscheinlichkeit, daß sich Kondensationsfeuchtigkeit an den Sparren bildet gleich Null ist.....


    Was meint Ihr denn dazu? Ich möchte ungerne 2k€ in den Sand setzen und das ganze nachher wieder rausreissen.....

    Danke schonmal für eure Hilfe.


    Bis denne..........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. DG Ausbau vor Estricharbeiten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast943916
    Gast
    Ich habe ein leicht mulmiges Gefühl,
    ich auch...

    meine bevorzugte Variante:
    - Dach muss vollkommen dicht sein
    - Putz
    - Estrich
    - Trockenbau

    ich weiss es gibt hier auch andere Meinungen, die Erfahrung hat mich aber von meiner überzeugt.


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Löhnberg
    Beruf
    Dipl. Ing. Masch-Bau
    Beiträge
    5
    Supi,

    danke für die Antwort.
    Ich werde die Arbeit zum Glück nicht alleine ausführen, sondern mit einem guten Freund, der seit Jahren schon Dächer ausbaut und der überschneidende Freundeskreis der auch zu seinen Kunden zählt hat bis jetzt nichts Negatives zu berichten.

    Ich kann ja mal ein paar Fotos einstellen, damit Ihr seht wie es wird.

    Bis denne........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen

    ich weiss es gibt hier auch andere Meinungen, die Erfahrung hat mich aber von meiner überzeugt.
    Und wo stellt der Estrichleger seine Randdämmstreifen hin?

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Löhnberg
    Beruf
    Dipl. Ing. Masch-Bau
    Beiträge
    5
    Und wo stellt der Estrichleger seine Randdämmstreifen hin?
    Bezieht sich das auch auf das DG mit Fußpfette auf Betondecke, oder nur
    auf Zwischenwände?

    Falls das im DG nicht zum Tragen kommt, dann wäre das hier für mich nicht wichtig, ohne, daß ich die Wichtigkeit im Allgemeinen anzweifeln möchte.


    Bis denne...........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Das ist alles eine Frage des Schallschutzes. (und manchmal auch der Feldbegrenzungen des Estrichs)

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Löhnberg
    Beruf
    Dipl. Ing. Masch-Bau
    Beiträge
    5
    Ich befürchte ich hätte direkter fragen sollen.

    Muss ich das auch bei einer auf die Betondecke aufgelegten Fußpfette beachten, oder wird das überflüssig, wenn ich die Gipskartonplatten bis kurz unter Höhe FFB durchziehe und dann später noch eine Begrenzung einsetze?

    Ich will nur sicher sein, daß ich mir mit dem für nächste Woche geplanten Ausbau nicht selber ins Knie schiesse.

    Bis denne......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Gast943916
    Gast
    Und wo stellt der Estrichleger seine Randdämmstreifen hin?
    ich verstehe das so, dass es hier nur um Dachschrägenverkleidung geht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Und ich bezog mich auf Trennwände.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Löhnberg
    Beruf
    Dipl. Ing. Masch-Bau
    Beiträge
    5
    Na dann sind ja alle Klarheiten beseitigt

    Vielen Dank Jungs, auf euch ist echt Verlaß.

    Ich werde bei Zeiten nochmal ein paar Bilder einstellen von Leuten auf die man sich offensichtlich nicht verlassen sollte........

    Bis denne.........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen