Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    14

    Y....-Stein Frostschutz

    Hallo zusammen!
    Erstmal vorweg, ich bin ganz neu hier und kenne noch nicht alle Regeln.
    Ich hoffe, dass ich nicht allzu viel Fehler mache und mir die Ungnade einiger User einfange... :-)

    Folgendes Problem:
    Ich baue derzeit ein altes Sandsteinhaus um, bzw. erwweitere dieses. Die beiden Anbauten wurden mit Y....-Steinen gemauert. Bevor es so richtig kalt wird, soll auf jeden Fall das Dach rauf und auch Fenster werden in diesem Jahr noch eingebaut. Somit wäre das Haus großteils geschlossen.
    Nun meine Frage: Kann ich das Mauerwerk über Winter ungeschützt stehen lassen oder könnte es durch Frosteinwirkung zu Problemen kommen. Beim Sandstein sehe ich wenig Probleme, weil der noch verputzt ist. Aber wie ist das beim Y....-Stein?

    und was kann ich ggf. tun, um Frostschäden zu vermeiden?

    Besten Dank bereits im Voraus!
    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Y....-Stein Frostschutz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Mal hier lesen.

    http://forschung.xella.de/html/deu/d...stechniken.php

    Egal was, wer, wo, wie empfiehlt, immer zuerst die Herstellerunterlagen studieren. Alles was nicht durch den Hersteller abgesegnet ist, mit äußerster Vorsicht genießen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    14
    Oh, das ging ja schnell. Danke!

    Ich erlese aus den Angaben, wie man mit baufrischem Mauerwerk umgeht und dass das Mauerwerk vor Durchfeuschtung zu schützen ist.
    Ich hab leider zu wenig Erfahrung um zu beurteilen, ob ein Mauerwerk, das von oben durch das Dach und von unten durch die entsprechende kapillarbrechende Schicht, wirklich über Winter durchfeuchtet, oder ob es nur etwas Wasser aus dem Regen/Schnee etc. zieht.

    Mein Bauunternehmen riet mir, das Mauerwerk noch vor Winter zu verputzen (quasi provisorisch, da auch noch das WDVS fehlt), oder es mit Folien abzuhängen.

    Fraglich, ob das nötig ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von sondru Beitrag anzeigen
    Mein Bauunternehmen riet mir, das Mauerwerk noch vor Winter zu verputzen (quasi provisorisch, da auch noch das WDVS fehlt), oder es mit Folien abzuhängen.

    Fraglich, ob das nötig ist...
    Das wäre nicht die schlechteste Idee.

    Wenn während der Übergangszeit mehrere Tage der Regen gegen die Wand klatscht, und dann noch Frost einsetzt, .......dann sieht im Frühjahr der Stein vielleicht so aus.

    http://www.bauexpertenforum.de/showp...65&postcount=4

    Muss nicht sein, aber ich würde mich da eher auf die sichere Seite legen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    14
    Und eine Art Folienvorhang würde da ausreichen?
    Ich meine, das wäre schnell gemacht und würde auch quasi nix kosten.
    Ich weiß nicht so recht, wie ich mir das vorzustelleen habe.
    Mal etwas lapidar:
    Ich schraube an die Sparren vom Dach ein paar Latten (oder an die obere Steinreihe), tackere da ne Folie dran, die bis zum Boden geht und sehe zu, dass sie nicht vom nächsten Wind davongeblasen wird.

    So in etwa?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ja, z.B. so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von sondru Beitrag anzeigen
    So in etwa?
    So in etwa.

    Die Folie muss halt so gesichert werden, dass sie nicht beim ersten Wind davonfliegt. Vielleicht doch mal jemanden fragen der sich damit auskennt. Normalerweise sollte derjenige der das Mauerwerk erstellt hat, auch wissen was zu tun ist.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen