Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Kosten Rohbau

  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bruchsal
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    42

    Kosten Rohbau

    Hallo zusammen,

    ich hätte gerne ein paar Meinungen zu folgenden Rohbaubkosten für ein Fertighaus:

    Bruttorauminhalt nach DIN 277: 864m³

    Kosten Rohbau: 131000

    - 2 Vollgeschosse
    - Keller mit weißer Wanne
    - Außenmaße: 10*8,5 Meter
    - Wohnfläche pro Geschoss: ca. 67m²

    Insg. Kostet das Haus 238000,-€ fast SChlüsselfertig. Es fehlen nur Bodenbelagsarbeiten im OG und Maler/Tapezierarbeiten.

    Wir haben folgende Ausstattung:
    - Fließen im EG (Mat.Preis: 30,-/m²)
    - Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Fußbodenheizung und kontrllierter Be- und Entlüftungsanlage und Wärmerückgewinnung
    - SChornstein(für Ofen) vom UG bis über das Dach
    - sämtliche Sanitäranlagen (auch Gäste-WC) - Standartausführung
    - großzügige Elektroausstattung
    - Fenster 3-Fachverglasung mit Alurolläden
    - Massive Edelholzhaustür
    - MAssivholztreppe
    - Keller gedämmt , Estrich und einem Wohnraumfenster
    Architekt, Bauleitung, Kran usw. alles beinhaltet.

    Reichen euch die Angaben?
    Was meint ihr?

    Grüße
    Heicor
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kosten Rohbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Heicor Beitrag anzeigen
    Reichen euch die Angaben?
    Was meint ihr?
    Da kann man höchstens mit dem dicken Daumen und Toleranzen von +-50% schätzen, oder irgendwelche Pauschalwerte rauskramen die mit höchster Wahrscheinlichkeit sowieso nicht passen.

    Um den Preis genauer bewerten zu können, müsste man das komplette LV studieren. Das sind sicherlich mehrere Dutzend Seiten, mit Details wohl weit über hundert Seiten, und das kann man nicht mal so "nebenher" machen.

    Meine Glaskugel sagt, die Preise liegen im Bereich des Möglichen.

    Möchtest Du es genauer wissen, dann müsstest Du jemanden beauftragen der sich ein paar Tage damit befasst, und Dir dann genau sagt wo´s passt, und wo es noch hakt.

    Mir fällt beispielsweise auf, dass von LWP mit FBH, sowie KWL und WRG geredet wird. Allein für diesen Posten kann man 20T€ oder 50T€ ausgeben. Beides kann günstig, akzeptabel oder zu teuer sein.
    Für die anderen Gewerke sieht´s ähnlich aus.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Der Antwort von R.B. bezüglich ob die Kosten realistisch sind, ist aus meiner Sicht nichts mehr hinzuzufügen.

    Mir gehts nur um eine Sache, die Du schreibst:
    Zitat Zitat von Heicor Beitrag anzeigen
    Architekt, Bauleitung, Kran usw. alles beinhaltet.
    Es muss Dir klar sein, dass das die Bauleitung der ausführenden Firma ist. Ein eigener Bauleiter/ Gutachter/ kompetenter Mensch, der den Bau überwacht, sollte dringendst separat dazugekauft werden.
    Hierzu einfach mal bisschen im Forum schnüffeln, dann verstehst Du auch warum.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    ich hätte gerne ein paar Meinungen zu folgenden Rohbaubkosten für ein Fertighaus:
    und wenn? was bringt es dir? ich sage zu hoch.
    aber das sie nicht zu hoch sind, wird dir der fertighauslieferant noch erläutern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Heicor Beitrag anzeigen
    ... ich hätte gerne ein paar Meinungen zu folgenden Rohbaubkosten für ein Fertighaus:... Was meint ihr?
    ... dass mir Deine Vorgehensweise unverständlich ist. Du kannst eine erschöpfende Anforderungsliste schreiben (im Bauwesen nennt sich das dann "Ausschreibung") mit detaillierten Leistungsbeschreibungen. Die Liste wäre für ein komplettes EFH dann vielleicht 100 DIN A4 Seiten lang. Danach könntest die darauf eingehenden Angebote vergleichen und den günstigsten Anbieter finden. Du aber fragst uns jetzt unter Zuwerfen eines guten Dutzends von sehr vagen Angaben, ob der dazu Preis "passt". Das kann Dir niemand sagen - und selbst wenn, Dein Anbieter macht den Preis, sonst niemand. Kein Wettbewerb - kein optimaler Preis. Und schenken wird Dir eh keiner 'was.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Hansal
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    HartzIV
    Beiträge
    754
    Ich stell mal ein paar Fragen.

    Container für Bauschutt?
    Anschluss an die Grundrohre?
    Erdung gehört zu WW?
    Bodenaushub abfahren/verfüllen?
    Baufeld herrichten?
    Bauwasser -strom?
    MSH für Versorger?
    Zählerschrank?
    Baufeld wurde besichtigt?
    Missivholztreppe aus Fichte?
    Was ist Edelholz und taugt das auch was?
    Ebenso Fenster, ist Kataloggedudel
    Vermessung?
    Haussockel incl oder Blick auf Dämmung?
    Wasserhaltung erforderlich und incl.?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    preisprüfung

    versierte leser im forum stutzen schon über die begriffskombination `rohbaukosten für ein fertighaus`. was ist bloß damit gemeint? weiter fehlen angaben zur dachkonstruktion und welche baukonstruktion der rohbau beinhaltet. mit der aufzählung von fehlenden angaben und informationen kann man jetzt weiter machen bis zur vollständigen, erschöpfenden leistungsbeschreibung. das ist im beitrag skeptiker bereits beschrieben.

    ich finde es immer wieder merkwürdig, wenn an honorarleistungen - hier die phasen 6 + 7 - gespart wird und die fehlende information in einem forum abgefragt wird. dieser vermeintlich eingesparte betrag ist sicher in einem regelkonformen wettbewerb leicht oder auch in höherer summe kompensiert.

    freundliche grüße aus berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bruchsal
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    42
    naja, es tut mir leid, dass die FRage wohl für hier zu "niveaulos" war.

    mir ist klar, dass eine LV benötigt wird und dies nicht einfach nur mit ein paar Angaben möglich ist.
    Aber ich habe gesehen, dass sehr viele Architekten geantwortet haben.

    Evlt. kann ja einer sagen was man durchschnittlich pro m² haus oder pro m³ haus ansetzen sollte/kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Heicor Beitrag anzeigen
    - sämtliche Sanitäranlagen (auch Gäste-WC) - StandartdausführungStandard = Ideal Standard oder doch V&B Starck III - Preisunterschied 2 - 4T €
    - großzügige Elektroausstattung Großzügig = 5 Steckdosen je Zimmer oder EIB - Preisunterschied 100 %
    - Fenster 3-Fachverglasung mit Alurolläden 5-Kammer KS-Profil mit Ug 0.9 oder thermisch getrennte Holzprofile mit Ug 0.6 - Preisunterschied = 200 %
    - Massive Edelholzhaustür Edelholz = Meranti oder Makaroni (+20%) oder Eiche (+ 80 %) oder Ebenholz (+ ???%)
    - MAssivholztreppe Wangentreppe gradläufig Kiefer mit eingestemmten Stufen und Holzgeländer einseitig oder zweiläufig mit Podest, Stahlblechwangen, Buche Stabverleimt als Stufen, Edelstahlhandlauf mit Glasfüllungen als Freitreppe - Preisunterschied 400 - 600 %
    Dämmert es jetzt, warum jede seriöse Aussage zu Kosten unmöglich ist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Heicor Beitrag anzeigen
    Evlt. kann ja einer sagen was man durchschnittlich pro m² haus oder pro m³ haus ansetzen sollte/kann.
    Gegenfrage: Wieviel kostet ein PKW durchschnittlich pro Tür oder pro Rad?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nordbaden
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    1,387
    Zitat Zitat von Heicor Beitrag anzeigen
    naja, es tut mir leid, dass die FRage wohl für hier zu "niveaulos" war.
    Hättest du dich ins Forum vorher eingelesen, so wüßtest du, dass die o.g. Daten 0,0 und nix aussagen. Selbst mit LV dürfte das Angebot einer Glücksreise oder einem Glückpaket ähnlich sein. Man weiß nie wirklich was man bekommt oder was drinne steckt. Hauptsache Geld gespart. Wie bei ebay oder sonstigen Billig-Angeboten, Gier frist Hirn.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    Reichen euch die Angaben?
    als BW solltest du wissen, dass sie nicht reichen um eine Rechnung aufstellen zu können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Heicor Beitrag anzeigen
    naja, es tut mir leid, dass die FRage wohl für hier zu "niveaulos" war.
    Das hat doch nichts mit niveaulos zu tun, sondern einfach damit, dass man die Frage nicht beantworten kann....zumindest so lange Du seriöse Antworten erwartest.

    Ich dachte meine Erklärungen wären verständlich genug.

    Also gut, weil Du´s bist. Dein Rohbau ist mit 130T€ zu teuer. Ich bekomme ihn für 100T€. Was nun? Wer von uns beiden hat nun den "richtigen" Preis?
    Es kommt aber noch schlimmer, denn während Dein Rohbau zu teuer ist, ist Dein Gesamtpreis zu billig. Ich komme auf fast 350T€, genau 345.600,- €!

    Erkennst Du nun das Dilemma?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bruchsal
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    42
    danke für die Ergänzungen!

    ich habe nun den Kern erfasst.

    Anders gefragt:

    Wenn ich einem Archtikten ein Preislimit mitteile muss er ja mit irgendwas anfangen!?
    Entweder ich komme mit Limit X nur auf X-m² oder mit dem Limit auf eine bestimmte Ausstattung.
    Hierzu gibt es doch sicherlich durschnittssätze pro m² oder pro umbauten Raum!?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Klar gibt es Durchschnittswerte....aber wie der Name schon sagt "Durchschnitt"; und diese Angaben können so nicht 1:1 auf den Einzelfall übertragen werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen