Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Avatar von Berndi
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Schwalbach
    Beruf
    Chemietechniker
    Beiträge
    74

    Hinweiszettel vom Schreiner

    Hallo, liebe Experten,

    anbei übersende ich Euch mal ein Schreiben, das ich von der Firma zugeschickt bekommen habe, die bei mir die Innentüren liefert und montiert.



    Ich hätte ganz gerne mal Eure Meinung dazu.
    Insbesondere interessieren mich die drei Tage Frist für Bemängelungen und kostenfreie Mängelbeseitigung.

    Nebenbei:
    Was ist der Unterschied zwischen einer Röhrenspantür und einer Tür mit Wabeneinlage ?

    Gruß,
    Berndi
    Geändert von Berndi (03.10.2004 um 21:06 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hinweiszettel vom Schreiner

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast

    Mängelrügen

    bei den innerhalb von 3 Tagen zu beanstandenen Mängeln geht es um sichtbare Beschädigungen/Kratzer etc. Es soll mit dieser Frist vermieden werden, dass Kratzer die erst nach Einbau durch z.B. andere Handwerker verursacht werden dem Lieferanten angelastet werden. Andere Mängel sind von dieser Regelung nicht betroffen.
    Röhrenspaneinlagen sind Spanplatten mit Röhrenförmigen Kanälen die als Türeinlage eingebaut werden.
    Wabeneinlage = Wellpappe, also minderwertiger, u.a. erkennbar am wesentlich geringerem Gewicht des Türblattes
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von Berndi
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Schwalbach
    Beruf
    Chemietechniker
    Beiträge
    74
    Danke !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Alte Haustür, dicht machen aber wie ?
    Von sheyder im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2003, 12:35