Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761

    Idee für günstige Solar Warmwassererzeugung

    Hallo Allesamt.

    Wie ja hier schon öfters geschrieben, scheitert die günstige Solare Warmwasserunterstützung an den geringen erreichbaren Temperaturen mittels Kollektoren.

    Nun eine Idee wenn man zwei Speicher installiert den einen über den Kollektor vorheizt und den zweiten über die Heizung auf Endtemperatur bringt, könnte man Energie durch das vorgeheizte Wasser sparen.

    Frage könnte das funktionieren. Könnte man eine ausreichende thermische Isolierung mit zwei in Reihe gekoppelten Speichern realisieren oder gibt es da Probleme bzw. mache ich einen Denkfehler.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Idee für günstige Solar Warmwassererzeugung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Kann funktionieren. Das Problem ist nur, wie kriege ich die beiden Speicher sinnvoll miteinander verheiratet?

    Bsp.:

    Nehmen wir mal an, beiden Speicher sind in Serie verschaltet. Puffer 1 wird solar vorgeheizt. Speicher 2 ist immer noch kalt. Wenn ich nun Wasser zapfen möchte, dann kommt das von Speicher 2 und ist kalt (oder durch andere Heizung erwärmt). Ich müsste quasi Speicher 2 leeren damit das vorgewärmte Wasser aus Speicher 1 in den Speicher 2 kommt.

    Denkbar wäre aber ein einzelner Speicher mit 2 Wärmetauschern. Der obere WT wird vom Öler o.ä. bedient, der untere WT wird von den Solaranlage gespeist.

    Je nach Anlagengröße ist auch die Zirkulation ein Thema.

    Es gibt viele Wege nach Rom.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Wenn die in Serie geschaltet sind kann in den zweiten Speicher ja nur das Wasser des ersten (also vorgeheiztes) fließen.
    Das ist ja die Grundidee. Die Frage ist nur bekommt man beide thermisch ausreichend getrennt, so dass man nicht über den zweiten auch den ersten heizt und damit dann die Umwelt über die Kollektoren heizt.

    Ich denke durch die Verbindung beider Speicher über ein kurzes Stück Kunstoffrohr sollte das eigentlich funktionieren (die thermische Trennung), oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Rudolf Rakete Beitrag anzeigen
    Ich denke durch die Verbindung beider Speicher über ein kurzes Stück Kunstoffrohr sollte das eigentlich funktionieren (die thermische Trennung), oder?
    Nein, das wird wohl nicht ausreichen. Je nach Temperaturunterschied gibt das Stress.

    Schau mal hier nach Thermosiphon Mikrozirkulation usw.

    http://bosy-online.de/Bauteile_und_B...HK-Anlagen.htm

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Nein, das wird wohl nicht ausreichen. Je nach Temperaturunterschied gibt das Stress.

    Schau mal hier nach Thermosiphon Mikrozirkulation usw.

    http://bosy-online.de/Bauteile_und_B...HK-Anlagen.htm

    Gruß
    Ralf
    Aber genau das ist ja im Grunde das Prinzip warum ich meine dass es funkioniert. Die Einleitung des kälteren Wassers geschieht ja im unteren Bereich des Speichers. Die Boiler befinden sich auf gleicher Höhe. Im Grunde sollte das wärmere Wasser nicht zurückfließen, sondern sich nur im höheren Teilstück des Verbindungsrohres vermischen und erst nach Wasserentnahme in den zweiten Boiler fließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen