Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    physman
    Gast

    Frage Fußbodenaufbau im Spitzboden

    Hallo zusammen,

    ich habe am Wochenende den Fußboden im Spitzboden erstellt. Nun regen sich bei mir Gedanken, ob das so richtig war, was ich da gemacht habe.
    Wir haben im Spitzboden die Kehlbalken mit dazwischenliegender Dämmung (Glaswolle).
    Ich habe auf die Balken nun Dampfsperre getackert und am Mauerwerk verklebt. Auf den Balken selber dann Trittschall. Auf diese Konstruktion dann 22er OSB Platten mit Nut und Feder verleimt und verschraubt.

    Im Dachgeschoss, also von unten ist die Decke (der Boden im Spitzboden) mit Dampfbremse luftdicht verkleidet und mit Rigips beplankt.

    Ist das so ok?

    Gruß

    Phasman
    Den Boden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenaufbau im Spitzboden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Umkreis Bonn
    Beruf
    GF eines Holzbauunternehmens
    Beiträge
    834

    Beheizt ?

    Wenn der Spitzboden beheizt ist, ist der weitere Aufbau unkritisch.

    Handelt es sich jedoch um einen unbeheizten Raum, so sollte die obere Abdeckung auf keinen Fall dampfdichter sein als die untere (Dampfbremse).

    Hier scheinen sie den ersten Fehler gemacht zu haben.

    Weiterhin schreiben Sie, daß Sie eine Trittschalldämmung (welche Art ?) direkt auf die Kehlbalken aufgelegt haben. Das halte ich ohne eine darunterliegende Schalung oder Holzwerkstoffplatte für fahrlässig.

    Die dann aufliegende OSB-Platte (Verlegeplatte ?) haben sie verleimt und verschraubt. Wenn die Verschraubung in die Kehlbalken geht, hätten Sie sich den Trittschallschutz auch sparen können.

    Also bitte noch ein wenig mehr Input; vielleicht relativiert sich dann der Murks.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    physman
    Gast

    Frage Murks relativieren - mal schauen

    Hallo,

    Danke für die schnelle Antwort.

    Also ich habe OSB Verlege Platten mit Nut / Feder verwendet.
    Die untere Dampfbremse wurde vom Bauträger lt. Baubeschreibung angebracht, da der Bauträger davon ausgeht, dass über seiner Dampfsperre kein Wohnraum mehr entsteht.
    Da wir 2,44m Spitzbodenhöhe haben, wollen wir den Raum jedoch als Studio oder als Schlafzimmer o.ä. benutzen.
    Beheizt wird er daher auf sicher sein.
    Ich hoffe das das so ok ist?

    Als Trittschall habe ich so eine Art Bänder benutzt (Schaumstoff o.ä.) Genaue Typbezeichnung fehlt mir. Da wir auf den 22er OSB Platten Teppich legen wollen, sollte das dann doch als Tittschallschutz genügen - oder?


    Gruß

    Physman
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von jetter
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    natürlich Mecklenburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Dat löppt
    Beiträge
    1,061

    Trittschallschutz

    ist sicher was anderes.

    mit den Maßnahmen wurde die Situation wohl eher geschönt.
    eingelegte "Bänder" bringen in Verbindung mit einem relativ leichten Aufbau, der dann auch noch durch die "Bänder" in die Balken verschraubt wird keinen zusätzlichen Effekt(im Höchstfalle ein ruhiges Gewissen).

    Sie sollten als Mindestmaßnahme noch eine "schwimmende Schicht" über die eigentliche, tragende Beplankung machen. Hat zwar mit "richtigen" Schallschutzmaßnahmen auch noch nicht viel gemein, zumindest jedoch die 1:1 Übertragung der Auftrittgeräusche werden dann gemindert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    16

    Re: Beheizt ?

    [QUOTE]Original geschrieben von NBasque
    Handelt es sich jedoch um einen unbeheizten Raum, so sollte die obere Abdeckung auf keinen Fall dampfdichter sein als die untere (Dampfbremse).

    bedeutet das man kann sich die obere Dampfbremse sparen ?

    was wäre die Ideallösung, z.B. wenn der Raum nur gelegentlich beheizt wird ?

    Gruss
    Hein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Bester Fußbodenaufbau für Porenbetondecke
    Von Bughandle im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 22:34
  2. Tau/Kondenswasser im gedämmten Spitzboden
    Von Schnukine im Forum Dach
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.12.2005, 10:13
  3. Spitzboden oder Speicher - Verkehrslast etc.
    Von SMILER im Forum Architektur Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 10:03
  4. Spitzboden dämmen ?
    Von Steini2772 im Forum Dach
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.10.2004, 08:50
  5. Fußbodenaufbau Balkon
    Von Stefan Behr im Forum Dach
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.10.2003, 18:21