Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33
  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Kösching
    Beruf
    IT
    Beiträge
    476

    Frage FBH und Badheizkörper - Nur lauwarm

    Hallo zusammen,

    wir haben heut entlich unseren Badheizkörper montiert. Dieser wird über den selben Heizkreisverteiler versorgt wie die FBH. Jetzt hab ich aber gemerkt, dass dieser nicht sonderlich warm wird. Wir gehen aktuell mit Max. 31 grad in die FBH rein. Kann man dies irgendwie ändern dass dieser auch wärmer wird? Gut ich kann zwar die VL Temperatur erhöhen, aber dann hab ich das Problem dass es im Haus brutal warm wird.

    Was gibt es hier für alternativen?

    Schöne Grüße
    Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. FBH und Badheizkörper - Nur lauwarm

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Das Thema hatten wir schon so oft, und immer wieder davor gewarnt.

    Handtuchwärmer haben an einem FBH Kreis nichts verloren. Die geben bei den FBH Temperaturen keine Wärme ab.

    Lösung: E-Patrone verbauen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ja.
    Aber dann den Wasserdurchlauf sperren!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Kösching
    Beruf
    IT
    Beiträge
    476
    Ich habs mir schon fast gedacht... Oh man, was hat unser Heizungsbauer eigentlich überhaupt richtig gemacht? Naja, dann ne E-Patrone rein. Weiß jemand was so ein Teil kostet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ritterjamal Beitrag anzeigen
    ....Weiß jemand was so ein Teil kostet?
    Je nach Typ, Leistung so zwischen 100,- € und 200,- €. Am besten dort anfragen wo der Heizkörper gekauft wurde.
    Hoffentlich hat´s auch eine Steckdose in der Nähe.....

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Kösching
    Beruf
    IT
    Beiträge
    476
    Der Heizkörper wurde von unserer Heizfirma mitgeliefert.
    Steckdose ist vorhanden. Ich hab grad welche im Bauhaus Katalog für 139 EUR gesehen. Der wäre sogar Regelbart, hat eine Leistung von 750 Watt. Der Heizkörper hat eine höe von 160 cm.

    Wäre der ok?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ritterjamal Beitrag anzeigen
    Wäre der ok?
    Keine Ahnung ob der passt.

    Heizer anrufen, ihm sagen dass er Mist gebaut hat (hoffentlich war der Mist nicht so vereinbart) und er soll einen passenden Heizstab mitbringen, gleich einbauen, und die Anbindung zum FBH Kreis gleich wieder in Ordnung bringen.

    Da gibt es ein paar Dinge zu beachten, sonst ist der nächste Ärger vorprogrammiert.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von upD8R
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    östl. Randberlin
    Beruf
    Dipl.-Ing. NT
    Beiträge
    330
    Zu dem Punkt "Wasserdurchlauf sperren" hätte ich mal auch 'ne Frage: Wie genau wird das umgesetzt? Wir planen auch mit FBH zwei solcher "Handtuchwärmer" und haben die elektr. Patrone schon von Anfang an vorgesehen. Aber ich will natürlich mit den zwei Heizstäben nicht das ganze Haus heizen.

    Da fällt mir noch was ein: Wird das Wasser in der Heizungsanlage nur bewegt, wenn die Heizung an ist oder generell immer (zB Sommer).

    Heizungslaie lässt grüßen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Rheingau
    Beruf
    Amateur
    Beiträge
    332
    Zitat Zitat von upD8R Beitrag anzeigen
    Zu dem Punkt "Wasserdurchlauf sperren" hätte ich mal auch 'ne Frage: Wie genau wird das umgesetzt? Wir planen auch mit FBH zwei solcher "Handtuchwärmer" und haben die elektr. Patrone schon von Anfang an vorgesehen. Aber ich will natürlich mit den zwei Heizstäben nicht das ganze Haus heizen.

    Da fällt mir noch was ein: Wird das Wasser in der Heizungsanlage nur bewegt, wenn die Heizung an ist oder generell immer (zB Sommer).

    Heizungslaie lässt grüßen ...
    Bin auch Heizungslaie, aber kann Dir sagen, dass es vollkommen sinnlos ist, Deine "Handtuchwärmer" an den FBH-Kreislauf anzuschließen. Was willst Du denn mit Heizkörpern, die um die 30 Grad warm werden?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von upD8R
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    östl. Randberlin
    Beruf
    Dipl.-Ing. NT
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von Karlheinz Beitrag anzeigen
    Bin auch Heizungslaie, aber kann Dir sagen, dass es vollkommen sinnlos ist, Deine "Handtuchwärmer" an den FBH-Kreislauf anzuschließen. Was willst Du denn mit Heizkörpern, die um die 30 Grad warm werden?!
    Kann ich nachvollziehen. Beantwortet aber nicht meine Frage.
    Wenn so eine Heizung jetzt nicht an den Heizkreislauf angeschlossen wäre, muss sie doch trotzdem Wasser führen, oder? Und wird so eine Heizung überhaupt flächig warm, wenn das Wasser sich nicht bewegt? Die Patrone sitzt ja nur in einer Ecke ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Rheingau
    Beruf
    Amateur
    Beiträge
    332
    Zitat Zitat von upD8R Beitrag anzeigen
    Kann ich nachvollziehen. Beantwortet aber nicht meine Frage.
    Wenn so eine Heizung jetzt nicht an den Heizkreislauf angeschlossen wäre, muss sie doch trotzdem Wasser führen, oder?
    Tut sie - sie wird fertig befüllt ausgeliefert.

    Zitat Zitat von upD8R Beitrag anzeigen
    Und wird so eine Heizung überhaupt flächig warm, wenn das Wasser sich nicht bewegt?
    Nein!

    Allerdings ist Deine Prämisse falsch, dass das Wasser sich nicht bewegt. Durch das Prinzip, dass warmes (wärmeres) Wasser nach oben steigt, bewegt sich da genug - sogar dafür ausreichend, dass auch die Querstreben warm werden.

    Ich war übrigens am Anfang überrascht, wie lange das (bei 800W Heizpatrone, wenn ich mich recht erinnere) dauert - da gehen schon mal 30, 40 Minuten ins Land. Hat aber nichts mit der Wasserbewegung zu tun, sondern damit, dass die Heizpatrone schlicht so lange braucht, den gesamten Heizungsinhalt auf Temperatur zu bringen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wasser hat eben eine erkleckliche Wärmekapazität.

    Das ist ja auch kein Schnellheizer!
    Wers schnell will, nimmt stattdessen Heizgebläse oder gleich IR-Strahler.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von upD8R
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    östl. Randberlin
    Beruf
    Dipl.-Ing. NT
    Beiträge
    330
    Bei mir ist ja fast alles noch möglich, ich könnte also die Handtuchheizkörper ganz ohne Anschluss an die FBH rein elektrisch betreiben.

    Gibt's denn vielleicht rein elektrisch betriebene Heizkörper in ähnlichem Design (zwecks WAF), die vielleicht Vorteile im Bereich Stromverbrauch oder keine so träge Heizkurve haben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    Wozu braucht man eigentlich einen Handtuchheizkörper? Ich finde, die sind genau so sinnvoll wie heizbare Klobrillen oder Bänke vor der Hauseingangstür. Die Handtücher sind (zumindest mit einer Zwanglüftung des Bades) nach 12h wieder trocken. Wenn man 4 mal am Tag duscht, wird es natürlich eng.
    Kauft für das Geld ein Dusch-WC. Da hat man mehr von.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von upD8R Beitrag anzeigen
    die vielleicht Vorteile im Bereich Stromverbrauch oder keine so träge Heizkurve haben?
    Vorteile im Stromverbrauch gibt es nicht. 1 kWh war, ist, und bleibt 1kWh.
    IR-Strahler reagieren etwas schneller weil sie quasi sofort gefühlte Wärme liefern. Bis jedoch der Raum auf Temperatur ist kann´s dauern. (s.o. 1kWh .....)

    Die Trägheit eines E-Heizkörpers hängt von dessen Masse und der installierten Leistung ab.

    Nehmen wir mal einen Standard-Handtuchwärmer, ca. 1,50m x 0,6m. Der hat ein Gewicht um 15kg und einen Wasserinhalt bis zu 8 Liter.
    Um das "Metall" auf 60°C zu bringen benötigen wir ca. 80Wh, der Wasserinhalt ca. 370Wh, macht zusammen 450Wh. Ein 800W Heizstab wird somit etwas mehr als eine halbe Stunde benötigen bis der HK inkl. Wasserinhalt auf Temperatur ist.
    In der Praxis wird es länger dauern, weil die Oberfläche natürlich sofort Wärme in den Raum liefert sobald deren Temperatur über der Raumtemp. liegt. Wie schnell das geht, hängt vom Aufbau des Heizkörpers und Schichtdicke des "Stahl" (Temperaturleitung) ab.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen