Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Backnang
    Beruf
    Diplom-Ingenieur
    Beiträge
    22

    Steckdose nachträglich mit eigener Sicherung versehen

    Hallo

    bin Besitzer eines Fertighauses und möchte gerne einer bestehenden Steckdose in der Küche einen eigene Sicherung verpassen. Wie geht das am Besten.

    Bisher hat die Küche für den Herdanschluss eine Sicherung und für die Waschmaschine. jetzt hätte ich gerne für eine der 5 verbauten Steckdosen noch eine eigene Sicherung. (Bisher sind alle an einer Sicherung).

    Ist dies nachträglich möglich und wie macht man sowas.

    Das Haus ist in Holzständerbauweise gebaut. Der Sicherungskasten ist im Keller. Die Küche im EG.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Steckdose nachträglich mit eigener Sicherung versehen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Was soll denn der Zweck der Übung sein?
    Was soll dort angeschlossen werden?

    Wenn Leistungserhöhung:
    Du brauchst eine zusätzliche Leitung von der Unterverteilung zur besagten Steckdose - oder der letzten (Geräte)Abzweigdose, von der jene Steckdose eine EIGENE Abzweigleitung besitzt.
    Das nachträgliche Einziehen von Leitungen in Ständerwände ist schwierig bis kaum möglich (ohne erhablichen Aufwand und ggf. Flurschaden).

    Daher ggf. alternative Leitungsführung betrachten, z.B. über das darunter- oder darüberliegende Geschoß.
    In Deinem Fall vielleich im Keller AP bis unter die betreffende Stelle in der Küche. Dort durch die Kellerdecke. Notfalls die Strecke in der Küche auch AP (z.B. in Kanal).

    Wie weit ist der Innenausbau des Gebäudes gediehen? Kücheneinrichtung schon drin?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Backnang
    Beruf
    Diplom-Ingenieur
    Beiträge
    22

    ...

    Küche steht jetzt noch leer.

    DAchte man könnte die Leerdose nutzen die zur Steckdose führt und da ne neue Leitung reinziehen und unten ne Sicherung ran machen.

    Ist für nen Backofen gedacht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Hat ein Backofen nicht generell 3 Phasen und ist fest verdrahtet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Backnang
    Beruf
    Diplom-Ingenieur
    Beiträge
    22
    Das Kochfeld und der Backofen sind getrennt in der Küche.

    Das Kochfeld an den Herdanschluss und den BAckofen an ne STeckdose auf der anderen Seite...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    1) Das Du die Frage stellst, zeigt schon, dass Dir Wissen um das Thema Strom fehlt. Strom tötet leise, aber effektiv (oder mit ner grossen Rauchwolke)
    Also hol Dir lieber einen Fachbetrieb dazu

    2) Wenn bis jetzt kein RCD(FI) vorhanden ist, wird der mit der Nachrüstung fällig. Das ist aber nicht mit einem Kabel getan.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Idee

    Zitat Zitat von Tschiersche Beitrag anzeigen
    Küche steht jetzt noch leer.
    Also ein aktueller Neubau in Erstbezug?

    DAchte man könnte die Leerdose nutzen die zur Steckdose führt und da ne neue Leitung reinziehen und unten ne Sicherung ran machen.
    Was ist eine "Leerdose ... die zur Steckdose führt"?
    Was verstehst Du unter "unten ne Sicherung ran machen"?


    Was in jedem Falle geht (wenn normgerechte Drehstrom-Ausführung der Zuleitung und übliches Haushalts-Kochfeld sowie -Backrohr):

    Die Herdanschlußdose durch spezielle solche (mit zwei separat zugentlasteten Abgängen) ersetzen und von dort mit beweglicher Leitung auch zum Backofen.
    2 der Außenleiter speisen dann das Kochfeld, einer das Backrohr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Backnang
    Beruf
    Diplom-Ingenieur
    Beiträge
    22

    ...

    Ich will das ja nicht selber machen aber ich wollte wissen was ich da machen kann. Der Herd ist auf der einen Seite und der BAckofen auf der anderen SEite.

    WEnn ich das U einrechne trennen den Backofen und den Herd ca 7 m Leitungslänge. Was kann ich da genau machen und was muss ich besorgen.

    WEnn die Küche kommt wollen die die Geräte anschliessen und ich muss dafür sorgen das alles da ist was sie benötigen.

    Problem ist das alle Steckdosen in der Küche ausser die für die Spülmaschine auf eine Sicehrung gehen.

    Bisher bin ich davon ausgegangen das der BAckofen dann in ne STeckdose kommt wenn der Herd an der Hochspannungsdose ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Tschiersche Beitrag anzeigen
    Was kann ich da genau machen....
    Elektriker anrufen.

    Zitat Zitat von Tschiersche Beitrag anzeigen
    und was muss ich besorgen.
    Nichts. Das Zeug bringt der schon mit wenn Du ihm am Telefon sagst was DU vorhast.

    Zitat Zitat von Tschiersche Beitrag anzeigen
    WEnn die Küche kommt wollen die die Geräte anschliessen und ich muss dafür sorgen das alles da ist was sie benötigen.
    Na, dann würde ich mir nicht zuviel Zeit lassen.

    Zitat Zitat von Tschiersche Beitrag anzeigen
    Problem ist das alle Steckdosen in der Küche ausser die für die Spülmaschine auf eine Sicehrung gehen.
    Ist nicht unbedingt ein Problem, zumindest kein Problem das man nicht lösen könnte. Julius hat´s schon beschrieben, und der Eli weiß was zu tun ist. Ob es eine andere Lösung gibt, das sieht man vor Ort. Nach Deiner bisherigen Beschreibung glaube ich aber nicht daran.

    Zitat Zitat von Tschiersche Beitrag anzeigen
    Bisher bin ich davon ausgegangen das der BAckofen dann in ne STeckdose kommt wenn der Herd an der Hochspannungsdose ist.
    Backofen, Herd, Du wirfst alles durcheinander. Hast Du die Geräte schon? Zumindest solltest Du dem Eli genau sagen was, wo, wie verbaut werden soll. Dann weiß er auch wo Du was an Anschlüssen brauchst.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Backnang
    Beruf
    Diplom-Ingenieur
    Beiträge
    22

    ...

    Mein Gott hier in dem Forum muss man sich als Laie auch ständig rechtfertigen von den Überhandwerkern.

    Ganz einfach,

    die Küche ist noch nicht aufgebaut. Das Haus steht leer.

    Auf der linken Seite der Küche ist ne Anschlussdose, dort soll auch das Kochfeld angebracht werden. Auf der gegenüberliegenden Seite wird der Backofen stehen. Nach meinem bisherigen Wissenstand dachte ich das man Kochfeld und Backofen wenn sie getrennt verbaut sind nicht gemeinsam an die 3-Phasen Anschlussdose anschließen darf, es sei denn das Kochfeld hat einen Anschluss an dem man den Backofen anschließen kann.

    Die Frage war eine Steckdose die es schon gibt noch nachträglich mit einer Sicherung im Keller abzusichern das der Backofen dann an diese Steckdose wie alle anderen Geräte auch angeschlossen werden kann.

    Jetzt kam die Idee auf den Backofen doch mit der Herdanschlussdose zu verbinden um das Problem mit der Steckdose zu umgehen. Diese Idee finde ich nicht schlecht, aber ein befreundeter Elektriker hatte mir mal gesagt das man normal nicht macht bzw. das nicht den Normen entsprechen würde. Er hat mir irgenwas erzählt das dann zuviel Storm über die Kabel laufen würde.

    Mein Problem ist das Anfang Dezember die Küchenmontage-Jungs kommen und die Geräte anschließen wollen. Ich soll aber das Herdanschlusskabel besorgen.

    Jetzt ist meine Frage an die Experten was ich genau machen kann und soll das ich möglichst einfach eine Situation herstellen das alle Küchegeräte funktionieren ohne das Risiko einer Überlastung einzugehen.

    Und Ratschläge wie du hast keine also lass die Finger davon gibt es hier im Forum schon viele und helfen wenig....

    Also vielen Dank für die konstruktiven Ideen a la Julius....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Achtung:
    Die Sache ist nicht so einfach. Küchenmonteure haben üblicherweise bestenfalls ne Unterweisung als elektrotechnisch unterwiesene Person für bestimmte Tätigkeiten. Diese umfaßt NUR den Anschluß eines Vollherds an einen Drehstromanschluß.
    Spezialfälle wie Wechselstromzähler oder einen derartigen gesplitteten Anschluß können und dürfen diese Halbfachleute nicht bearbeiten!

    Es gibt also zwei Möglichkeiten:
    1) Ein richtiger Eli ist zum Zeitpunkt der Küchenmontage anwesend und erledigt da alles.
    2) Der richtige Eli kommt vorher, tauscht die Herdanschlußdose aus und montiert zwei Anschlußleitungen - eine vier- bzw. fünfadrige mit offenen Enden für das Kochfeld und eine dreiadrige mit Schukokupplung für den autarken Backofen. Dann können die Küchenbauer den Rest erledigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Hat sich überschnitten, daher hier noch eine Ergänzung:

    Diese Lösung ist absolut korrekt, normgerecht und verhindert (im Gegensatz zum Anschluß an den allgemeinen Steckdosenstromkreis) eben gerade die Überlastung.
    Sie wird heute vielfach praktiziert und stellt für einen richtigen Eli keine Herausforderung dar. Nur gibt es das benötigte Material (speziell die Zweifach-Herdanschlußdose) in aller Regel nicht im Baumarkt.

    Deine Variante hingegen ist in aller Regel nicht ausführbar, ohne neue Leitungen zu verlegen. Das ist hier aber unnötig, da die Splitlösung möglich ist.

    Du beauftragst also einfach einen Eli mit der Umrüstung des Herdanschlusses.
    Er bringt dann all das benötigte Material mit. Hierzu solltest Du ihm lediglich die benötigten Leitungslängen zu den Standorten der beiden Verbraucher mitteilen. Bitte alle Anschlußleitungen in 2,5mm² wählen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Ausrufezeichen Sicherheitshinweis:

    Bei der steckbaren Lösung muß der Herdstromkreis zwingend über einen 30mA-FI-Schutzschalter geführt werden. Ist dies noch nicht gegeben, nachrüsten (bzw. in der Unterverteilung umklemmen). Ansonsten wäre alternativ nur der Festanschluß zulässig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Backnang
    Beruf
    Diplom-Ingenieur
    Beiträge
    22

    ...

    Vielen DAnk für die Tipps dann werde ich einen Elektriker beauftragen die Dose Herdanschlussdose umzubauen.

    Noch eine Frage vorab ist der Backofen so ausgestattest das er mit einer Herdanschlussdose verbunden werden kann. Hab mal die Anleitung zum Backofen beigefügt.

    Am Ende hat der Backofen als Anschlusskabel einen Stecker für eine Steckdose und kann gar nicht mit der Anschlussdose verknüpft werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Backnang
    Beruf
    Diplom-Ingenieur
    Beiträge
    22

    ...

    Hat sich erledigt, ich werde bei Gelegenheit einen Elektriker damit beauftragen das ganze so hinzudrehen das mein Backofen und mein Kochfeld anschliessbar sind.

    Das Ganze sollte machbar sein.

    Vielen Dank für eure Hilfe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen