Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997

    Rohbauüberwachung

    Wir bauen mit einem GÜ, der natürlich auch den Bauleiter stellt. Dazu haben wir einen unabhängigen Sachverständigen.

    Nun ist laut der Landesbauordnung Schleswig Holstein ofenbar ein vom Land eingetragener Berechtigter vorgeschrieben, der die Rohbauausführung überwacht. Das ist - Überraschung - nicht der Bauleiter des GÜ. Aktuell haben wir hier ein Angebot von der Firma, die für den GÜ auch die Pläne macht, leider ist die Überwachung nicht im GÜ Komplettpreis. Kostet nicht eben wenig.

    Ist sowas üblich? Das ist ein Posten, mit dem wir nicht gerechnet haben, auf den uns niemand hingewiesen hat. Macht sowas normalerweise der Bauleiter? Ist das eine Besonderheit des Landes Schleswig Holstein??

    Wie oft muß der Mensch da zum Bau kommen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rohbauüberwachung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    google LBO -schleswig-holstein § 57 fff

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Hm,danke. Ich seh schon, Rohbauüberwachung und Bauleitung sind zwei verschiedene Sachen... Wobei man ja nun auch nicht ausschließen kann, daß der GÜ einen Bauleiter beschäftigt, der die Voraussetzungen als Überwachender erfüllt.

    Bin gerade total angefressen, daß uns das bisher niemand erzählt hat und daß da offenbar ein größerer ungeplanter Kostenblock hinzukommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    bauleiter

    der bauleiter des GÜ vertritt in erster linie die interessen seines brötchengebers, nicht die interessen des bauherrn. auf einhaltung von auflagen der lbo - ist fraglich, nur wenn es den interessen des GÜ entspricht. also dreht man sich im kreis.

    ein unabhängiger bauleiter im sinne der lbo ist in der architektenkammer oder in der ingenieurkammer eingetragenes mitglied und damit befugt bauüberwachung im sinne der lbo zu übernehmen.

    es wäre ihre pflicht gewesen, sich mit übergabe der baugenehmigung darum kümmern zu müssen. als bauherr haben Sie die pflicht, sich darum zu kümmern, dass auflagen der lbo und der baugenehmigung eingehalten werden. Sie haften auch dafür. es ist nicht damit erledigt, alles einem GÜ zu überragen und dann sich in sicherheiten wähnen - ich bin ja alles los.

    wie oft so ein mensch an die baustelle muss - immer wenn es erforderlich ist.

    freundliche grüße aus berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Mal ab von der Tatsache, dass Du die Gelegenheit nutzen kannst, den Bau von jemandem überwachen zu lassen, der in Deinem Sinne hinschaut (das dürfte nicht das Planungsbüro des GÜ sein), würde ich mir mal Gedanen darüber machen, was das für eine Einstellung des GÜ ist, zwingend notwendige Leistungen nicht im Vertrag zu haben.
    Wenn der Maurer kommt, darfst Du die Steine auch direkt beim Baustoffhändler bezahlen - oder wie?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Den Bau von jemandem anschauen zu lassen, der in MEINEM Sinne handelt, das haben wir längst geregelt. Der GÜ hat seinen Bauleiter. Daß das Land nun den dritten Baubegleiter fordert... Nervt.
    Zwingend notwendig - ??? Nunja. Es ist ein landestypisches Merkmal, ich weiss nicht, ob das in den anderen LBO auch so gefordert ist. Wenn nein, wundert mich das nicht, daß das im Regelvertrag nicht gelistet ist. Nun ist das nichts, was preislich das Angebot unseres GÜ komplett unwirtschaftlich macht, nur das das keiner vorher erwähnt, ist ärgerlich. Die Baunebenkosten umfassend uns recht komplett aufzulisten ist dem GÜ ansonsten glaube ich gut gelungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen