Ergebnis 1 bis 8 von 8

Dielenböden-Estrich grundieren und spachteln??

Diskutiere Dielenböden-Estrich grundieren und spachteln?? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    66*
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    262

    Dielenböden-Estrich grundieren und spachteln??

    Hallo Zusammen,

    ist es bei der Kombination Eichendielen auf Zementestrich mit Fußbodenheizung zur vollflächigen Verkelbung erforderlich, die gesamte Estrichfläche vorher zu grundieren und zu spachteln oder ist dies nur bei größeren Unebenheiten notwendig?
    Je nach Parkettlegebetrieb gibt es mal die eine und mal die andere Aussage.

    Danke und Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dielenböden-Estrich grundieren und spachteln??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Und welcher Verleger hat die Ebenheit wie geprüft?
    Ich würde sagen, daß Estriche selten eben genug sind. Große Formate stellen höhere Anforderungen an die Ebenheit und die Parkettklebstoffe sind nicht zum Ausgleichen geeignet.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    66*
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    262
    Hallo,

    der Estrich ist noch nicht eingebaut.
    Es geht eher darum, dass einer der beiden Favoriten meint, dass nur Unebenheiten falls notwendig gespachtelt werden müssen und der andere meint, dass generell zur Verbesserung der Haftung gespachtelt werden sollte.
    In der Ausschreibung für den Estrich ist die spätere Verelgung von Landhausdielen und die entsprechende Ebenheit gefordert, mal sehen was daraus wird, wenn die Ausschreibuzng zurück kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Das sind ungelegte Eier.

    So wie mit der Ebenheit ist das auch mit der Oberflächenfestigkeit. Nicht jeder machts so, wie es sein sollte.

    Du bist an dem Punkt, wo Du entscheidest, ob Du nur nach unten rechts schielst oder ob Du nach Empfehlung, persönlichem Eindruck oder sonstwas entscheidest. Das ganze Paket muß passen. Ein etwas teurerer, dafür aber erstklassiger Estrichleger kann richtig viel Geld sparen. Deutlich mehr, als er jemals mehr kosten kann.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    66*
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    262
    Genau das möchte ich ja nicht, nur nach unten rechts schielen.

    Deshalb ja die Frage, ob das vollflächige Abspachteln der Estrichoberfläche per se notwendig ist, wie es der eine Parkettleger meint (kein Meisterbetrieb) oder nur partiell, wenn die Estrichoberfläche uneben ist, wie der andere Parkettleger meint (Meisterbetrieb).

    Ist es für eine verbesserte Haftung notwendig, vollflächig abzuspachteln?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Das kann man pauschal nicht sagen.
    Beim perfekten Estrich ists nicht nötig. Die Wahrscheinlichkeit einen perfekten Estrich zu bekommen ist aber nicht sehr hoch.
    Vielleicht kennt der, der die grundsätzliche Spachtelei empfiehlt, seine Pappenheimer aus der Gegend.
    Viel kann auch der richtige Kleber ausrichten. Das nicht bezüglich Ebenheit aber im Abbau von Spannungen und damit Haltbarkeit.

    Gruß Lukas

    Nachtrach: Bei ner Massivdiele gibts eigentlich keine Alternativen in der Klebstoffwahl. Nur das Feinste vom Feinen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    am spachteln kann man auch vorbeikommen, in dem man estrich mit erhöhter genauigkeit nach DIN 18202 ausschreibt.

    man kann auch die maximal zulässigen toleranzen der eichendielen als grundlage in die ausschreibung der estricharbeiten packen.

    freundliche grüße aus berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Synthie
    Gast
    Bei mir wurde der Estrich mit einem Diamantschleifgerät geschliffen und nur an wenigen Stellen gespachtelt (z.B. beim Übergang vom Wohnzimmer (Diele) zum Gang (Fliesen)).

    Muss aber sagen, dass der Estrichleger einen guten Job gemacht hat.

    Synthie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen