Ergebnis 1 bis 9 von 9

Lüftungsanlage, Kaminofen und Luftdruckwächter

Diskutiere Lüftungsanlage, Kaminofen und Luftdruckwächter im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Schnaittach OT
    Beruf
    IT
    Beiträge
    79

    Lüftungsanlage, Kaminofen und Luftdruckwächter

    Hallo,

    ich habe eine Lüftungsanlage von Vallox, einen Luftdruckwächter (P4 von Erich Huber) und einen Kaminofen (Skanderborg Rodvik) mit Frischluftanschluss (nichts "Zertifiziertes").

    Der Luftdruckwächter arbeitet nur, wenn der Kaminofen geschürt wird, da über einen Sensor im Rauchrohr die Ablufttemperatur gemessen wird. Der Luftdruckwächter springt erst ab einer Rauchrohrtemperatur von 50 Grad an.

    Mir ist aufgefallen, dass mein Luftdruckwächter sehr oft reagiert und die Lüftungsanlage abschaltet. Ist mir vor allem immer nachts aufgefalllen, wenn es sehr ruhig im Haus ist, die Anlage ist dann aus und geht nach spätestens ein paar Minuten wieder an, teilweise ist die Anlage auch nur für ein paar Sekunden aus.

    Nun habe ich bei meiner Vallox-Lüftung mit den Ventilatoreinstellungen gespielt.

    Bei der Einstellung Zuluft 100% und Abluft 85% springt der Luftdruckwächter nicht mehr an.

    Kann ich diese Einstellung nun für die "Kaminofenzeit" so lassen?

    Ich blase ja eigentlich mehr Luft ins Haus rein, als ich wieder raushole. Ist das in irgendeinerweise schlecht, wenn quasi ein Überdruck im Haus besteht?

    Vielen Dank für Eure Infos bereits im Voraus.

    Gruß Karl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lüftungsanlage, Kaminofen und Luftdruckwächter

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Zirndorf
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    315
    Moin Karl,

    nur so als Laie. Der Sensor sollte nur prüfen wenn der Kaminofen im Rauchrohr > 50°C erzeugt. Und nur dann die Lüftung abschalten, wenn ein Unterdruck im haus herrscht?!

    Also sollte die Anlage nachts nie abschalten, oder war da der Ofen noch heiß? Falls nicht, ist Dein Temperaturfühler im Rauchrohr wohl defekt.

    Nur so ein Gedankenspiel: Diene externe Luftzufuhr ist verstopft weil ein Igel drin steckt, Laub angesaugt wurde oder ein Nest gebaut wurde. Ihr zündet den Ofen an. Er zündet nicht richtig, da Luft fehlt und schwehlt nur. Die KWL wird nicht ausgeschaltet, da die 50°C im Rauchrohr nicht erreicht werden. Da die KWL aufgrund eines Defektes einen Unterdruck im Haus erzeugt und der Schwelbrand auch keinen Kaminzug erzeugt, zieht die COhaltige Abluft in das Wohnzimmer.

    Jetzt heißt es aufpassen oder einschalfen.


    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Schnaittach OT
    Beruf
    IT
    Beiträge
    79
    NeNe,

    die Abschaltung nachts erfolgt, wenn der Kaminofen geschürt war, d.h. der Sensor noch über 50 Grad sieht und deswegen der Luftdruckwächter noch aktiv ist.

    Die externe Luftzufuhr funktioniert, ist über den Kamin geregelt, d.h. ich habe keine Gitter an der Außenwand was verstopft sein könnte.

    Da der Ofen gut funktioniert halte ich es für ausgeschlossen, dass der Ofen keine Luft von außen bekommt.

    Karl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Zirndorf
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    315
    Hi Karl,

    das Gedankenspiel bezieht sich nicht auf Dein aktuelles Problem. Damit wollte ich nur andeuten, daß es eventuell sinnvoll sein kann, den Druckwächter immer den Luftdruck überwchen zu lassen.

    Wenn der Druckwächter bein heissem Kamin ab und zu anspringt, kann es diese Ursachen haben:
    - die Lüftung ist nicht richtig eingemessen und erzeugt einen Unterdruck
    - der Druckwächter ist zu empfindlich.

    Als Laie würde ich einen leichten Überdruck im Haus unter dem Aspekt des Kaminofens sinnvoll finden. Andererseits besteht Gefahr, daß durch Undichtigkeiten in der Gebäudehülle warme (und damit feuchte) Luft in die Dämmung geblasen wird und dort kondensiert.

    Spreche bitte denjenigen an, der Deine Lüftungsanlage eingemessen hat.

    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    4

    Lächeln Kommt mir bekannt vor...

    Wir hatten ein ähnliches Problem. Es hat sich herausgestellt, dass unser Haustechniker die Lüftung nicht richtig abgeglichen und zudem den Luftdruckwächter an der falschen Stelle eingebaut hatte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Freising
    Beruf
    EDV Fachmann
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von mike8 Beitrag anzeigen
    Wir hatten ein ähnliches Problem. Es hat sich herausgestellt, dass unser Haustechniker die Lüftung nicht richtig abgeglichen und zudem den Luftdruckwächter an der falschen Stelle eingebaut hatte.
    Hallo Mike8: Ich habe im Moment auch so meine Probleme mit meiner Anlage. Was genau meinst Du mit deiner Aussage? Wo war denn der Luftdruckwächter angebracht? Und was wurde an der Lüftung abgeglichen?

    Bis dann

    Uwe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    4
    Der Luftdruckwächter war direkt im Technikraum. Anscheinend muss er aber in dem Raum angebracht werden, in dem der Ofen/Kamin steht.
    Lüftungsabgleich: Soweit ich verstanden habe, muss jede Lüftung abgeglichen werden, damit die gewünschten Volumenströme für jeden Raum stimmen und Zu- und Abluftvolumen gleich sind. Ansonsten gibt es Unterdruck oder Überdruck. Dann schaltet sofort der Luftdruckwächter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Schwabenländle
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    7
    Man kann den Wächter auch im Technikraum montieren. Dann müssen aber 2 Sensorleitungen in den Raum gelegt werden, der überwacht werden soll.

    Steht aber alles in der Bedienungsanleitung...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Freising
    Beruf
    EDV Fachmann
    Beiträge
    5
    Hallo mkike8 und auch marcSHA,

    danke für die rasche Info.Dann sollte ja der Einbauu des P4 passen. Es sind ja alle Meßschläuche ( zwei zum Stanort des Ofens und zwei in einen Lichtschacht nach Außen)verlegt. Somit liegt es wohl an den Volumenströmen im Raum.
    Mal sehen, daß müssen wohl die Installationsfirmen klären.

    Ich schreibe hier wieder wie´s weiter gegangen ist. ...

    Bis dann

    Uwe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen