Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    SAP Consulting
    Beiträge
    2

    Welchen Druckwächter....?

    Hallo zusammen,
    wir planen uns den Kaminofen Q-Bic von Attika anzuschaffen. Der Ofen soll im Wohnzimmer stehen, mit externer Luftzufuhr aus dem Keller.
    Um ihn drehen zu können, soll er nicht in der DIBT Ausführung aufgestellt werden.
    Geheizt wir in unserem Haus mit einer Luft-Wärempumpe von Tecalor, der THZ 403 SOL, mit kombinierter kontrollierter Wohnraumlüftung.
    Da ergibt sich auch unser Problem. Der Schornsteinfeger verlangt wegen der Wohnraumbelüftung einen Druckwächter. Weder unser Installateur, noch der Kaminverkäufer, noch der Elektriker konnten mich hier überzeugend beraten. Jeder sieht das im Aufgabenbereich des anderen...
    Ich stelle mir nun die Frage, welchen Druckwächter soll ich nehmen.
    Der P4 ist mit 400-500€ sicher die günstigste Lösung, Tecalor rät jedoch von diesem Wächter ab, da er nur den Druck im Raum misst, und somit dazu neigen soll, die Lüftung unnötig oft abzustellen.
    Alternativ dazu könnte man auf Geräte zurück greifen, die neben dem Raumdruck auch noch den Druck im Schornstein und die Abgastemperatur messen.
    Diese Geräte sind deutlich teurer:
    Leda-Luc (ca. 820€)
    Wodke DS 01 (ca.815€)
    Brunner USA (ca. 825€)
    Aber auch hier stellt sich die Frage, welches der 3 Geräte gewählt werden sollte?

    Gibt es noch weitere (preisgünstigere) Alternativen?

    Eine grundsätzliche Frage noch:
    Welches ist denn der richtige Raum für die Installation eines solchen Druckwächters?
    Unser Wohnzimmer, in dem der Ofen steht, oder der Kellerraum, aus dem die Luft für die Verbrennung im Ofen bezogen wird?

    Vielen Dank im Voraus für alle hilfreichen Antworten.

    Viele Grüße,
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welchen Druckwächter....?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    SAP Consulting
    Beiträge
    2
    Wir haben uns für den Leda-Luc entschieden, den wir für ca. 500€ bei ebay gekauft haben.

    Installation war problemlos, Anschluss am Ofen habe ich selbst gemacht, Stromanschluss für den Leda Luc und Verbindung zur Wärmepumpe der Elektriker. Der zufällig wegen einer Störung anwesende Service Techniker von Tecalor hat dann noch den entsprechenden Parameter der Wärempumpe gesetzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Achte gleich vorher drauf, ob der Abschalter mit gebrückten oder offenen
    Kontakten das Auslösesignal gibt und wie das deine Lüftung gerne hätte.
    Bei mir hats "nicht zusammengepasst" und ich hab noch ein Wechslerrelais
    gebraucht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    79
    Hallo,

    reden wir hier von einem Neubau oder ist es eine Bestandsimmobilie mit vorhandenem Kamin?
    Ist auch ein Abluft-Dunstabzug in der Küche vorhanden?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Maschbau
    Beiträge
    39
    Habe das selbe Thema im Neubau.
    Der Elektriker weiß nun nicht, was er wegen des Druckwächters legen muss.
    Reicht ein Stromkabel von der KWL zu der Stelle an der der Druckwächter installiert wird. Oder muss da etwas spezielles sein?
    Kann der Druckwächter hinter dem Kaminoffen an der Wand sein?

    Danke für Tipps
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Suche den gewünschten Druckwächter aus und drücke Deinem Eli die Unterlagen dazu in die Hand. Dann weiß er schon was zu machen ist.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Nun... die Frage erklärt sich fast selbst.
    Der "Differenzdruckwächter" misst zweierlei Drücke.
    Den im Raum und den im Schornstein/Abgasleitung.
    Stellt er den eingestellten Schwellwert fest, offnet/schließt (je nach Modell)
    ein Kontakt und die Lüftung beendet ihren Dienst, sofern sie eine entsprechende
    Brücke hat.

    Du brauchst also i.d.R. folgendes:
    Der Wächter muss einerseits zum Druckmessen an den Kamin/Schornstein.
    Dort wird ein Schlauch hingelegt.

    Der Wächter braucht natürlich ne Zuleitung Strom.

    Der Wächter muss sein "Ergebnis" irgendwie der Lüftungsanlage mitteilen.
    Eine Leitung kleineren Querschnittes zur Lüftungsanlage ist also ebenfalls nötig.

    Und das wars schon...
    Dass sich da weder die Elis, noch die Kaminbauer mit auskennen scheint üblich.
    Auch, dass keiner was mit zu tun haben will und der Schorni sagt nur "ich will".



    Gibts noch ne Ablufthaube in der Küche?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Maschbau
    Beiträge
    39
    Wenn ich so schnell wüßte wo ich den Druckwächter zu fairem Preis bekomme. Muss heute noch mal bei einem Kaminbauer vorbeifahren. Aber die müssen sicher auch bestellen und der Elektriker braucht die Info spät bis Do dieser Woche.
    Sprich einmal Strom für den Druckwächter ansich und einmal Stromkabel für Signal zur KWL.

    Ja es gibt auch Abzugshauben (keine Umluft). Hierfür ist ein Schalter am Fenster zur Kippprüfung angedacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Fensterbach
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1
    Hallo,
    folgende Konstellation:

    - zentrale Wohnraumbelüftung
    - raumluftunabhängigen Schwedenofen (nicht zertifiziert)
    - offene Küche mit Dunstabzugshaube nach aussen

    jetzt hab ich folgendes vor:

    Druckwächter vergleicht Druckdifferenz zwischen Wohnraum (=Küche und Essraum) und dem Anzugsrohr vom Kamin.

    Wenn Wächter anspricht schalte ich relaise welches mit die zentrale Wohnraumbelüftung vom Netz trennt und die Abzugshaube.

    Zur Abzugshaube leg ich ein 5x1,5mm² dann kann ich das Licht der Abzugshaube extra an eine Phase legen, sodass das Licht immer geht.

    Das wäre optimal oder? Dann brauch auch keinen Fensterschalter für die Abzugshaube mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen