Ergebnis 1 bis 6 von 6

WW innen verkleiden

Diskutiere WW innen verkleiden im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    222

    WW innen verkleiden

    Holla,

    ich schreib das mal hier rein, weiss aber nicht, ob ich hier richtig bin. Ich weiss nur, dass Josef hier mitliest, und das ist schon was wert


    Ich habe eine weiße Wanne (im Keller...hehe). Zuminest sind 2 Wände davon als weiße Wanne angelegt, die anderen beiden Wände sind KS (keine Panik, die beiden KS-Wände sind keine Außenwände).

    Die Außenwände sind von außen mit 60mm Styrodur gedämmt (ich weiß, um die 60mm kann man streiten, ist aber jetzt nicht mein Thema).

    Ich möchte nun den Kellerraum (um den es hier geht) von innen verkleiden. D.h. eine Lattung (oder ähnliches (Ständerwerk)) anbringen und dann evtl. mit Rigips oder Holzverkleidung vekleiden.
    Natürlich würde ich auch gerne dazwischen nochmals dämmen.

    Nun ist ja meines Wissens die WW nicht DICHT, sondern Dampfdiffusionsoffen. Wenn ich es einfach so verkleiden würde (inkl. Dämmung (Wolle, o.ä.)), kann ich mir vorstellen dass dann Schimmel im Laufe der Zeit vorprogrammiert ist.

    Gibt es eine professionelle Möglichkeit, dies zu bewerkstelligen, was ich vor habe? Wenn ja, wie sieht das aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. WW innen verkleiden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,466
    so lassen wie es ist...spar dir das Geld
    Es wäre unsinnig, die Wände erst mit Bitumenbahnen gegen Diffusion abzudichten, und dann durch die Löcher für die Dübel der Lattung/Ständerwerk, eben jene wieder zu durchlöchern.

    Und Gips(platten/putz) haben im Keller eh nichts verloren.

    Hätteste normales Mauerwerk(HlZ) genommen, mit Abdichtung außen, hätteste nicht nur einen wesentlichen besseren Dämmwert der Wand mit weniger Aufwand, hättest auch innen bohren bohren können, wie du willst, bei einen günstigeren Material(statt teuren Stahl für die Rißbeschränkung der WW+Tragwerksplanerkosten)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "mmmh"

    bis daher
    so lassen wie es ist...spar dir das Geld
    Es wäre unsinnig, die Wände erst mit Bitumenbahnen gegen Diffusion abzudichten, und dann durch die Löcher für die Dübel der Lattung/Ständerwerk, eben jene wieder zu durchlöchern.

    Und Gips(platten/putz) haben im Keller eh nichts verloren.
    unterschreib ich des ... HLZ Mauerwerke im Keller hat der Tragwerksplaner zu entscheiden ... "manchmal" brauchts halt bei bestimmten Böden eine steife Kiste und da haben Mauerwerke nix verloren (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    222
    D.h. ich kann mit meiner WW keinen urigen Party-/Gastraum errichten und diesen schön urig eben mit Holz verkleiden?

    Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit?

    P.s. Josef hat recht mit der steifen Kiste und bestimmtem Boden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    222
    Hallo? Ich fühl mich so alleine..... sieht denn keiner ne Möglichkeit?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    L
    Beiträge
    118
    Hallo Florian!

    Warum verputzt du die Wand nicht einfach?
    Zuerst möglichst dünn Haft/Armierungsmörtel und dann, wenn du mehr willst einen Kalkzementleichtputz (ist bisserl Styropor drin)
    Von Hasit wäre das 605 und dann 655 und bei den anderen Herstellern findet sich das auch.

    Ich würde echt auch keine Löcher für Dübel bohren wollen. Zuerst 30cm bezahlen, und dann wieder schwächen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Treppenbelag/Fensterbänke innen - Sandstein geeignet?
    Von Reilinga im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.2007, 11:14
  2. WW und wieder Ärger
    Von R.B. im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 17:40
  3. Kellerabdichtung von innen an der Außenseite???
    Von Norbert(2) im Forum "Bautenschutz"
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 09:00
  4. Sohlplatte bei WW ohne Gleitschicht/Überwachung WW
    Von rina159 im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.11.2003, 23:50
  5. WW Abdichtung/ Lichtschächte
    Von Gast im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.02.2003, 21:45