Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Trockenbau am Schornstein

Diskutiere Trockenbau am Schornstein im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    EFH in NRW
    Beruf
    Software Entwickler
    Benutzertitelzusatz
    N.A.
    Beiträge
    95

    Trockenbau am Schornstein

    Hallo Forum,

    ich mache den Trockenbau in unserem Neubau in Eigenleistung und habe eine Frage an die Experten hier, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt. Wir haben im Flur im Obergeschoss den Schornstein, der zwischen den Kehlriegeln des Dachstuhls einbetoniert ist, d.h. die Holzbalken gehen nicht direkt an den Schornstein dran. Um die Rigipsplatte an der Ecke befestigen zu können, müßte ich jetzt die Lattung am Besten direkt am Schornstein entlang lauf lassen. Ist das zulässig oder muss ich da einen bestimmten Abstand einhalten?

    Viele Grüße,
    Narf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Trockenbau am Schornstein

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Schornsteine sind umlaufend mit Nassputz luftdicht zu ummanteln. Befestigungsmittel, die diese Putzschicht durchdringen, sind zu vermeiden. Anschlüsse an Schornsteine sollten aus nicht brennbaren Materialien bestehen. Gipskarton- oder Gipsfaserplatten sind zulässig, ebenso Metallprofile als Unterkonstruktion. Die Durchdringung der luftdichten Ebene in der wärmetauschenden Hülle durch den Schornstein selbst ist entsprechend des Luftdichtheitskonzepts nach den vorliegenden Planungsunterlagen herzustellen. Eine abschließende Dichtheitsprüfung ist dringend anzuraten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    EFH in NRW
    Beruf
    Software Entwickler
    Benutzertitelzusatz
    N.A.
    Beiträge
    95
    Die Ummantelung/Putz des Schornsteins wird von mir nicht durchbohrt. Es ging mehr darum, dass von den Rohbauern in Bereich der Kehlbalken und dem Dach um den Schornstein ein ca. 20cm Betonring gegossen wurde. Um die GK Platte nun stabil zu befestigen, wollte ich eine Latte an dem Schonstein-Betonring anbringen, so dass die GK-Platte stabilen Halt hat.
    Der Aussage zur Folge darf ich dann nicht mit der Lattung und der Dampfsperre so nahe an den Schornstein heran kommen, sondern nur die Dämmung und GK-Platte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,779
    Sicherlich geht es hier um die Decke , und nicht darum , den Schornstein zu verkleiden, oder sehe ich es falsch ?

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    EFH in NRW
    Beruf
    Software Entwickler
    Benutzertitelzusatz
    N.A.
    Beiträge
    95
    Ja, es geht darum mit mit der GK-Platte der Decke direkt an den Schornstein heran zu gehen. Da direkt daneben die Dachbodentreppe ist, habe ich Probleme dort stabilen Halt herein zu bekommen. Daher wollte ich Lattenstücke direkt am Schornstein (an dem Betonring zwischen den Kehlbalken) befestigen. Nur kann ich mir vorstellen, dass dieser Betonring nicht ohne Grund gemacht wurde, um somit die Kehlbalken nicht direkt an den Schonrstein anliegen zu lassen (Feuergefahr/Sicherheit ?). Daher wollte ich mich hier vergewissern, ob es da Vorschriften gibt. enn ja, dann darf ich die Dampfsperre bestimmt auch nicht am Putz des Schornsteins befestigen, sondern muss die vorher enden lassen und für einen luftdichten Abschluss sorgen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Es geht also nur um horizontale Latten?
    Die müssen einen gewissen, nicht allzugroßen Abstand (ich meine, es wären um die 2cm) vom Schonsteinmauerwerk haben, dann ist das auch aus Holz erlaubt. Metallprofile dürften auch direkt anliegen.
    Befestigung in beiden Fällen natürlich NUR in dem Betonring!

    Und die Dampfsperre kann ja dann ohne weiteres auch an dem Betonring dicht angeschlossen werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    EFH in NRW
    Beruf
    Software Entwickler
    Benutzertitelzusatz
    N.A.
    Beiträge
    95
    Ja, er geht nur um die horinzontale Lattung. Im Moment habe ich die Latten direkt am Schornstein anliegend (befestigt in dem Betonring) und die Dampfsperre ist auch an dem Schornstein befestigt. Dann muss ich das noch mal angehen. Weiß jemand zufällig den genauen mindestabstand zu Schornstein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,779
    wenn er an der Stelle verputzt ist - Null .

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    EFH in NRW
    Beruf
    Software Entwickler
    Benutzertitelzusatz
    N.A.
    Beiträge
    95
    Hm, ok, der Schornstein besteht innen aus hitzebeständigen Steinen, die das Rohr bilden, außen rum ist eine Isolierschicht aus Mineralwolle (o.Ä.) und darum sind quadratische Steine gemauert worden, die wiederum verputzt worden sind. WEnn das ausreicht und ich keinen Abstand einhalten muss wäre ja gut.

    Dem Kleber für die Dampfsperre sollte das dann hoffentlich auch nichts ausmachen, dass es etwas wärmer ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Gast943916
    Gast
    ich würde in dem Bereich ein zugelassenes Kombriband verwenden und die Anpresslatte
    an dem Betonring befestigen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,779
    siehe dazu Hier

    seite 13

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Montageunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    ne pas subir
    Beiträge
    234
    Zitat Zitat von Narf Beitrag anzeigen

    Der Aussage zur Folge darf ich dann nicht mit der Lattung und der Dampfsperre so nahe an den Schornstein heran kommen, sondern nur die Dämmung und GK-Platte.
    Holz u. ä. Erzeugnisse müssen von Innenkante Schornstein mindestens 20cm entfernt eingebaut werden.
    ( Die Wechsel rund um den Kamin werden oft weiter entfernt eingebaut )

    Joe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    EFH in NRW
    Beruf
    Software Entwickler
    Benutzertitelzusatz
    N.A.
    Beiträge
    95
    Danke für die Antworten. die Dampfsperre werden ich dann direkt am Schornstein mit anbringen, wie in dem Schreiben von Peeder bescrhieben. Mit dem Holz lasse ich dann Abstand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,779
    Holz u. ä. Erzeugnisse müssen von Innenkante Schornstein mindestens 20cm entfernt eingebaut werden.
    ( Die Wechsel rund um den Kamin werden oft weiter entfernt eingebaut )
    Hmmm , woher hast du diese Halbweisheit ? Wir reden hier von einen verputzen Kamin .

    Also, tapezieren mit Rauhfaser verboten ??????


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen