Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Nähe Ingolstadt
    Beruf
    Sachenverarbeiter ;)
    Beiträge
    63

    Frage Fassadenfarbenhorror

    Desto mehr Leute (vom Fach) das ich frage, desto unterschiedlichere Meinungen bekomme ich. Unbedingt Silikonharz... nein blos nicht sondern Silikat, unterschiedliche Angaben zur Verarbeitung etc. Dann hab ich auch noch im Internet und hier im Forum gesucht. Da wurde es dann noch "Interessanter". Lotus-Maffia etc.

    Meine Vorgaben/Situation :
    * Neubau
    * Wohngebiet
    * Mineralischer Oberputz (*****)
    * kein WVS (Aber T9 Ziegel)
    * Putz vor 2 Wochen komplett fertig gestellt und Trocken (bis auf Regen)
    * keine Ausblühungen/glänzende Stellen (noch nicht)

    Folgende Meinungen haben sich momentan bei mir eingestellt
    * Keine billige Baumarktfarbe, da wird mit den Inhaltsstoffen getrixt
    * Mit Markenherstellern ala Sto, Brillux, Dinova kann ich grundsätzlich nix falsch machen.
    * Bei dem grenzwertigen Wetter wird wohl Silikat die bessere Wahl sein wegen der Austrockung
    * Lotusfarben sind wohl gut, aber haben keinen echten Lotuseffekt und gegenüber normalen Silikonharzfarben total überteuert
    * Bei Silikonharz muss man aufpassen weil einige Hersteller die beworbene Dampfdurchlässigkeit nicht auch nur annährend einhalten.

    Bei uns in der Gegend gibt die Farbe mit dem Dino relativ günstig. Ich hab bisher auch noch nichts wirklich negatives gehört.

    Ich tendiere eher zu einer Silikatfarbe. Aber ich hab einen relativ kurzen Dachüberstand und eine freistehende Wetterseite. (kein Nebengebäude) Da komm ich dann noch ins Grübeln ob ich evtl. doch eine gute Silikonharzfarbe verwenden sollte da diese wohl doch um einiges wasserabweisender ist. Ich hab aber leider auch schon Wände gesehen die wegen zu dichter Farben kaputt gegangen sind.

    Vieleicht hat hier noch jemand eine erleuchtende Meinung.

    Ach... noch ne Kleinigkeit. Bei uns im Umkreis gibts einen Maler der streicht einen Neubau in einem Zug. Wie geht das den? Scheinbar hält das auch, weil ich bisher keine reklamationen gehört/gesehen habe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fassadenfarbenhorror

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Wenn Sie alle pro und contra - Meinungen hier im Forum, in anderen Foren oder aus sonstigen Quellen bereits gehört oder gelesen haben und aus dem Wust von Informationen von vermeintlichen Fachleuten keine glaubwürdige Meinung herausgefunden haben, dann werden Sie das in diesem Thread auch nicht tun.

    Trotzdem alles Gute
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Nähe Ingolstadt
    Beruf
    Sachenverarbeiter ;)
    Beiträge
    63
    Wenn Sie alle pro und contra - Meinungen hier im Forum, in anderen Foren oder
    Also hier im Forum hab ich ehrlich gesagt nicht allzuviel gefunden. Ich denke das hier aber die kompetentesten Leute unterwegs sind. Deswegen stell ich die Frage noch mal explizit hier.
    aus sonstigen Quellen bereits gehört oder gelesen haben und aus dem Wust von Informationen von vermeintlichen Fachleuten keine glaubwürdige Meinung herausgefunden haben, dann werden Sie das in diesem Thread auch nicht tun.
    Die meisten Widersprüche kamen von den lokalen Händlern (keine Baumärkte). Das jeder seine Meinung bzw. Vorzüge hat is ja klar. Aber teilweise waren die Aussagen so unterschiedlich, das zumindest einer falsch liegen muss. Hier im Forum hab ich halt den Vorteil das die Leute mir nicht direkt was verkaufen wollen. Entsprechend handelt es sich bei evtl. Antworten um "überzeugte Standpunkte". Währ halt nett wenn der ein oder andere mit "kritischer" Praxiserfahrung vieleicht noch was dazu sagen könnte. Soll auch keine allzugroße Grundsatzdiskussion werden. Nur ne realistische Einschätzung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    für mich geht nix über silikonharz

    bei einer guten silikonharzfarbe wird es auch keine probleme mit der diffusionsfähigkeit geben, sofern dies überhaupt relevant ist.

    und, mein lieblingsdealer ist der meinung, daß sein silikonharzprodukt auf dem datenblatt praktisch identisch mit der farbe ist wo was mit lotus draufsteht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Wenn der Putz weiß ist und auch weiß gestrichen werden soll geht nix über Siliconharzfarbe. Ob Lotus oder nicht Lotus ist imho egal, viel wichtiger ist die richtige Verarbeitung (Temperaturen beachten, trockener Untergrund, richtige Grundierung, Verdünnung nach Vorschrift). Dann spielen mögliche, geringe, Kalkausblühungen keine Rolle. Wenn du aber farbistreichen möchtest empfehlen sich Silikatfarben, diese beinhalten als Bindemittel Kaliwasserglas.

    Dieses verkieselt mit dem Untergrund, geht also eine chemische Verbindung mit mineralischen Untergründen ein. Hat außerdem den Vorteil, das es das wasserlösliche Kalziumhydroxid, das sich in jedem Neuputz befindet ebenfalls chemisch in den Anstrichfilm einbindet. Dadurch werden sog. Kalkausblühungen verhindert. Deswegen empfehle ich bei getönten Fassaden auf Neuputz immer die Verwendung von Silikatfarben obwohl sie eine höhere Wasseraufnahme haben als Siliconharzfarben (bei ähnlicher Wasserdampfdiffusion).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen