Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Hansisolo
    Gast

    Darf das Nachbargrundstück höherliegen?

    Hallo,
    hab eine Frage.

    Wir haben ein älteres Haus gekauft auf einem Grundstück welches vor dem kauf Idiell geteilt Wurde, da neben an ein Haus entstehen soll. Nun fangen die Bauarbeiten neben an und das Haus wird gebaut. Der neue Besitzer sagte dass das Grundstück etwas höher als unser gemacht werden soll. Wir haben eine gemeinsame Auffahrt und jeder hat zwischen den Häusern ein Stellplatz. Jedoch soll sein Stellplatz + Eingang höher liegen. Nun habe ich bedenken, das wenn es regnet, das Wasser zu uns läuft. Wir haben zwar eine Drenage, da wir ein Keller haben, aber trotzdem möchte ich nicht unmengen an zusätlichem Wasser bei mir haben, auf die Gefahr das es zuviel wird.

    Dürfen die das? Oder muss ich mir das gefallen lassen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Darf das Nachbargrundstück höherliegen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    Guckst Du Nachbarrechtsgesetz Sachsen:

    § 17 Bodenerhöhungen

    Der Nachbar kann verlangen, dass der Eigentümer eines Grundstücks, dessen Oberfläche künstlich erhöht wurde, geeignete Vorkehrungen trifft, die eine durch diese Erhöhung verursachte Gefährdung des Grundstücks des Nachbarn ausschließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    gast3
    Gast
    wenn der Nachbar Veränderungen (z.B. in der Höhenlage) durchführt, dann hat er auch dafür zu sorgen, dass Nachbargrundstücke nicht beeinträchtigt werden.


    Also, so schnell wie möglich mit ihm klären
    Geändert von gast3 (15.11.2010 um 09:34 Uhr) Grund: Baufuchs war schneller (und besser)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658
    Hi!

    Ne ideelle Teilung bei zwei Einzelhausbebauungen?
    Was macht denn das für nen Sinn?

    Nix geht über ne vernünftige Realteilung ...
    Grundstück A - Grundstück B - gemeinsame Zufahrt

    Viele Grüße
    Olaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Höher gelegen oder nicht ist doch eigentlich erstmal egal. Wichtig wäre zu wissen, ob der Nachbar ein Gefälle einbaut, was vorher nicht da war. Wenn er ein vorhandenes Gefälle durch die ebene Aufschüttung sogar beseitigt, das Gelände also quasi terassiert, dann ist das eher positiv für die Regenrückhaltung.
    Wie ist denn der Grund? Sickerfähig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Hansisolo
    Gast
    Hallo,
    das Grundstück ist eben mit meinem. Ich hab mit dem neuen Eigentümer gesprochen, er hat nur gesagt das seine Auffahrt höher liegen wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen