Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Probleme bei der Dachbodendämmung

Diskutiere Probleme bei der Dachbodendämmung im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Lumpi86
    Gast

    Probleme bei der Dachbodendämmung

    Hallo

    Ich habe ein Haus aus dem Jahr 1946.
    Wir haben diesem Sommer das Dach neu decken lassen und wollten es jetzt selbst dämmen.Es soll kein Zimmerausbau werden, sondern nur reine Dämmumg für den Dachboden.

    ich liste mal auf, was bisher gemacht wurde

    - Im Sommer wurde das Dach von einer Firma neu gemacht.Zwischen den Ziegeln und dem Dachstuhl selbst, ist eine sperrfolie.

    - Nun haben wir zwischen die Baren Dämmstoff reingepackt ( Ursa 32er stärke Klemfilz)
    - Dampfbremsfolie überall angetackert und wollten nun alles mit Klebeband verkleben. Da wollte ich jetzt noch etwas bestellen und hatte mal nach Tacoflex geschaut, und bin durch zufall in diesem forum darauf gestoßen, das jemand damit probleme hatte. Da stand dass das Klebeband mit der Folie harmonieren muss.

    -danach wollten wir eigentlich leisten auf die Folie setzen und auf diese OSB platten verschrauben.Weil da ja bestimmt etwas luft sein muss.



    nun meine Fragen:

    Muss ich die Folie richtig luftdicht verkleben, so das zwischen Dachboden und Dachziegel keinerlei Zirkulation herscht ?

    Was passiert, wenn die Folie nicht richtig dicht ist oder nicht richtig belüftet wird, kann das Schimmel entstehen?

    Da ich ja OSB Platten verbaue, wäre es da nicht vielleicht sogar besser, auf die Folie zu verzichten, so das die Fäuchtigkeit besser abziehen kann ?

    Also was muss ich jetzt machen, damit auf keinen fall Schimmel entsteht ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Probleme bei der Dachbodendämmung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lumpi86
    Gast
    [QUOTE=Lumpi86;525476]Hallo

    Ich habe ein Haus aus dem Jahr 1946.
    Wir haben diesem Sommer das Dach neu decken lassen und wollten es jetzt selbst dämmen.Es soll kein Zimmerausbau werden, sondern nur reine Dämmumg für den Dachboden.

    ich liste mal auf, was bisher gemacht wurde

    - Im Sommer wurde das Dach von einer Firma neu gemacht.Zwischen den Ziegeln und dem Dachstuhl selbst, ist eine sperrfolie.

    - Nun haben wir zwischen die Baren Dämmstoff reingepackt ( Ursa 32er stärke Klemfilz)
    - Dampfbremsfolie überall angetackert und wollten nun alles mit Klebeband verkleben. Da wollte ich jetzt noch etwas bestellen und hatte mal nach Tacoflex geschaut, und bin durch zufall in diesem forum darauf gestoßen, das jemand damit probleme hatte. Da stand dass das Klebeband mit der Folie harmonieren muss.

    -danach wollten wir eigentlich leisten auf die Folie setzen und auf diese OSB platten verschrauben.Weil da ja bestimmt etwas luft sein muss.



    nun meine Fragen:

    Muss ich die Folie richtig luftdicht verkleben, so das zwischen Dachboden und Dachziegel keinerlei Zirkulation herscht ?

    Was passiert, wenn die Folie nicht richtig dicht ist oder nicht richtig belüftet wird, kann das Schimmel entstehen?

    Da ich ja OSB Platten verbaue, wäre es da nicht vielleicht sogar besser, auf die Folie zu verzichten, so das die Fäuchtigkeit besser abziehen kann ?

    Also was muss ich jetzt machen, damit auf keinen fall Schimmel entsteht ?

    schreibt mal bitte, wenn ihr was wisst.


    mfg Steffen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Lumpi86
    Gast
    Wir haben jetzt beenken, das wir die Dampfbremsfolie nicht richtig Dicht verbauen können und befürchten dadurch eine Schimmelbildung.
    Deswegen wollen wir jetzt die ganze folie wieder abreisen.Dann machen wir blos Gasche vor die Dämmung, das die sich nicht so durchbiegt. Dann wollen wir ne Lattung daruaf setzten, wo wir dann die OSb blatten drauf schrauben. Am Boden sowie an den Seiten wollen wir dann halt ca. 10-20cm platz lassen, so das die Luft zirkulieren kann.


    Weis einer von euch ob das mit der Zirkulation funktionieren würde, oder ob da immer noch Schimmelgefahr besteht ?
    (Wie gesagt, der Dachboden wird auch blos als solcher genutzt und nicht extra beheizt.)

    gruss Steffen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    was ist Gasche?

    Ich befürchte, das hört sich nach großem Murx an...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Lumpi86
    Gast
    Gasche ist ein PVC geflecht

    schlag mal bitte vor, wie man sowas richtig macht,denn zur Zeit will ich eigentlich garnich weiter machen, weil ich sonst noch alles doppelt und dreifach machen muss und dann passts vielleicht immer noch nicht

    dass das alles nach großer scheisse klingt, weis ich leider selber, aber ich weis halt echt nicht wie es jetz richtig weiter gehen soll
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    nur das problem ist, daß man mit deiner auflistung/durcheinander nix anfangen kann.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen