Ergebnis 1 bis 14 von 14

Estrich, Art und Ebenheit

Diskutiere Estrich, Art und Ebenheit im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    74

    Estrich, Art und Ebenheit

    Guten Abend!

    Info vorweg:
    - Einfamilienhausmit Keller und Wohnetage soll gebaut werden
    - Fußbodenheizung soll eingebaut werden, und eine vernünftige Dämmung dazu

    Frage 1:
    Welche Art von Estrich empfiehlt ihr?
    - Zementestrich und Anhydrit (welch ein Wort) der wohl auch Fließestrich genannt wird scheinen die gebräuchstlichsten zu sein.

    Frage 2:
    Wie eben (plan) ist die Oberfläche wenn der Estrichleger (soll eine Estrichverlegefirma sein) fertig ist, ich meine damit, kann man darauf gleich fliesen oder muß in der Regel noch nachgespachtelt oder nivelliert werden?

    Habe jetzt eine knappe Stunde mit der Suchfunktion gesucht, aber hier steht sooo viel.....

    Ich danke euch im Voraus für Eure Antworten!

    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Estrich, Art und Ebenheit

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Auerbach/Vogtland
    Beruf
    Dipl.-BauIng.
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von martj Beitrag anzeigen

    Frage 1:
    Welche Art von Estrich empfiehlt ihr?
    - Zementestrich und Anhydrit (welch ein Wort) der wohl auch Fließestrich genannt wird scheinen die gebräuchstlichsten zu sein.

    Frage 2:
    Wie eben (plan) ist die Oberfläche wenn der Estrichleger (soll eine Estrichverlegefirma sein) fertig ist, ich meine damit, kann man darauf gleich fliesen oder muß in der Regel noch nachgespachtelt oder nivelliert werden?
    zu 1) zementestrich wenn feuchtebelastung nicht auszuschließen ist, anhydrit, wenn keine feuchtigkeitsbelastung vorkommen kann.

    zu 2) fließestrich ist ebener als handeingebrachter, beide haben aber toleranzgrenzen. google nach ibf troisdorf, dort gibt es die merkblätter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    74
    Guten Abend!

    OK, wie ich im Forum bereits las ist der Fließestrich wohl die Regel geworden.

    Was die Ebenheit betrifft, oha, bei ibf Troisdorf wird ja schon Forschung in dem Bereich betrieben :-) leider fand ich keine Antwort für mein Level.
    Was mich einfach interessiert ist, braucht so ein Estrich in der Regel noch eine Nachbehandlung oder kann ich gleich die Fliesen drauf legen?
    Ich verlange jetzt keine hieb und stichfeste Antwort, Ausnahmen gibt es immer. Nur wie es eben "meistens" ist, Erfahrungswerte eben.

    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Was für Fliesen? Welches Format? Kommt dann noch immer auf die Ausführungen des Estrichlegers an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Thoman Beitrag anzeigen
    zu 1) zementestrich wenn feuchtebelastung nicht auszuschließen ist, anhydrit, wenn keine feuchtigkeitsbelastung vorkommen kann.

    zu 2) fließestrich ist ebener als handeingebrachter, beide haben aber toleranzgrenzen. google nach ibf troisdorf, dort gibt es die merkblätter
    Dann lies die Merkblätter mal und versuch zu verstehen, was da drin steht.

    Wennste mir dann noch erklärst, warum ein "handeingebrachter" Estrich unebener als ein Fließestrich sein muß...

    Ich habe erst kürzlich mit 100kg Spachtel die gröbsten Unebenheiten auf 80m² CAF begradigt. Wahrscheinlich hatten die Künstler den gleichen Glauben an die Selbstebnung wie Du.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    74
    Hallo nochmal,

    das Format ab 30cm aufwärts.
    Welche Fliesen es genau sein sollen habe ich noch nicht festgelegt. Billigware wird es auf jedenfall nicht!

    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    953
    Eine Abwärts-Angabe wäre hilfreicher, je grösser die Fliesen desto höher die Anforderungen an den Untergrund.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    74
    Guten Abend!


    Fliesengröße, je größer die Fliesen, umso genauer der Untergrund ist schon mal eine Aussage. Ich habe mich noch nicht festgelegt, da aber Flure, und großteils der Wohnbereich gefliest werden soll beabsichtige ich große Fliesen zu legen. Es sieht in meinen Augen einfach besser aus. 30cm x 30cm ist das kleinste Format, 50cm x 50cm das größte es muß aber nicht unbedingt quadratisch sein.

    Wie sind denn die Erfahrungen von euch Bauherren, welche den Estrichverleger und das Fliesen legen schon hinter sich haben, mußtet ihr noch nacharbeiten (Unebenheiten) oder konntet ihr nach dem trocknen gleich die Fliesen legen?

    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ist das
    beabsichtige ich(,) große Fliesen zu legen
    und
    braucht so ein Estrich in der Regel noch eine Nachbehandlung oder kann ich gleich die Fliesen drauf legen?
    nur eine Sprachschlamperei oder soll es tatsächlich aussagen, daß Du dies in Eigenleistung auszuführen gedenkst???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    74

    Julius

    Nein, keine Schreibschlamperei, ich überlege die Fliesen wenn auch nur teils selbst zu legen.
    Zumindest ist das eine Arbeit die ich mir zutraue und im ganz kleinen Rahmen bereits durchgeführt habe. Die Bäder etc stehen wegen der Abdichtung und der Wandfliesen wieder auf einem anderen Blatt. Aber im Keller, unter der Treppe wo später einmal Material gelagert wird kann man das ausprobieren.
    Nur, das ganze steht noch lange nicht fest, ich werde wenn es denn soweit ist, Angebote vom Fliesenleger einholen, errechnen wie die Ersparnis wäre und mich dann ggfs nochmal in dem Gebiet schlau machen. Erst dann fällt die Entscheidung. Derzeit verschaffe ich mir nur einen Überblick.
    Irgendwie will mir keiner sagen wie das denn nun so ist mit dem Estrich nivellieren :-)

    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    Zitat Zitat von martj Beitrag anzeigen
    Nein, keine Schreibschlamperei, ich überlege die Fliesen wenn auch nur teils selbst zu legen.
    Zumindest ist das eine Arbeit die ich mir zutraue und im ganz kleinen Rahmen bereits durchgeführt habe.
    und bisher wohl auch nur mit kleinen Formaten?
    Großformate verlegen ist nicht ohne, selbst wenn der Estrich 100% eben ist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von martj Beitrag anzeigen
    Aber im Keller, unter der Treppe wo später einmal Material gelagert wird kann man das ausprobieren.
    Also entweder du hast eine extrem große Treppe und holst dann durch die Fläche 3,50 Euro weniger Kosten raus oder du willst es einfach nur aus Spass an der Freud selbst versuchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    74

    Warum

    Warum denkt ihr ist das so kompliziert? Ist es der Grund das es womöglich schief und bucklig ausschaut, oder hängt hier noch was anderes mit drin?
    Was die Ecke unter der Treppe angeht, sie dient als "Versuchskaninchen", wenn es hier etwas schief ausschaut ists egal.

    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    74
    Das Schweigen der Schreiber :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen