Werbepartner

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 62

G200 DD oder G200 S4 auf Bodenplatte?

Diskutiere G200 DD oder G200 S4 auf Bodenplatte? im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Dipl.-Inf.
    Beiträge
    183

    G200 DD oder G200 S4 auf Bodenplatte?

    Hallo miteinander,

    ich stürze mich hiermit offiziell ins Foren-Getümmel!

    Wir befinden uns gerade in der Rohbauphase.
    Der Bau wird von einem GU erstellt.

    Es handelt sich um ein Haus mit gemauertem Keller.
    Dieser ist auf Basis des Bodengutachtens nach 18195-4 abgedichtet (mit zusätzlicher Drainage).

    Unter dem Kellermauerwerk wurde eine G200 DD (besandet) Mauersperrbahn verwendet.
    Jetzt habe ich gesehen, das im Keller noch ein paar Rollen davon rumstehen.
    Es sieht so aus, als ob diese nach Trocknung des Kellers auf der restlichen Bodenplatte ausgelegt werden sollen.

    Da ich schon einige Zeit hier mitlese, ist mir nicht entgangen, dass laut Forenmeinung eine G200 S4 auf der Bodenplatte verwendet werden sollte.
    Ist die G200 S4 nur besser geeignet, oder ist die G2200 DD schlicht nicht erlaubt, da es sich um keine Schweißbahn handelt?

    Falls die G200 DD nicht erlaubt ist, in welcher DIN Norm steht das? In der 18195?

    Besten Dank,
    Spasssbremse.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. G200 DD oder G200 S4 auf Bodenplatte?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,477
    im und Unter mauerwerk G200 DD in der fläche G200 S4 ist richtig.
    S4 unter mauerwerk ist tabu.
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Dipl.-Inf.
    Beiträge
    183
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    im und Unter mauerwerk G200 DD in der fläche G200 S4 ist richtig.
    S4 unter mauerwerk ist tabu.
    Mfg.
    Hallo Yilmaz,

    ist denn die G200 DD auf der Fläche tatsächlich nicht erlaubt?
    Ich muss ja irgendwie argumentieren, warum die G200 S4 verwendet werden soll...

    Gruss,
    Spasssbremse.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,477
    Wenn die bodenplatte nach DIN 18195-4 abgedichtet wird, reicht es aus auf die bodenplatte eine lage bahn lose (richtig: verklebt) (mit überlappung) zu verlegen. Das kann G200DD oder auch G200S4 sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Dipl.-Inf.
    Beiträge
    183
    Ok, das bedeutet also, dass die G200 DD dann nur lose mit 20 cm Überdeckung verlegt wird.
    Verschweißen ist ja im Gegensatz zur G200 S4 nicht möglich, oder?

    Was ist denn genau der Vorteil einer G200 S4 auf der Bodenplatte gegenüber der G200 DD?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Nö Yilmaz - die Nähte der Flächenabdichtung müssen verklebt.
    An die Bahnen unterm Mauerwerk dürfen diese dann "herangeführt" werden.
    http://sv-carden.de/4-1_t4_allg.html
    Wenn VOB Vertrag ist nur die G200DD vertraglich gesehen zulässig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Dipl.-Inf.
    Beiträge
    183
    Hallo Mark,

    es ist ein Vertrag nach BGB.
    Dort steht aber explizit die G200 DD als horizontale Abdichtung drin.

    Muss die G200 DD wirklich verklebt werden?
    Immer Internet habe ich Folgendes gefunden:
    http://www.vedag.de/fileadmin/fm-ved...d_bes_r005.pdf

    Dort steht:
    Als Mauersperrbahn nach DIN 18195-4 ist sie lose mit 20 cm Überdeckung zu verlegen, die Überdeckung darf verklebt werden.
    Verklebung scheint also kein Muss zu sein.

    Wie groß muss denn die Überdeckung beim Mauerwerk sein? Auch 20 cm?

    Gruss,
    Spasssbremse.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Bitte richtig lesen.
    Als Mauersperrbahn nur überlappen.
    Als Dampfbremse auf der BP sind die Nähte und Stöße zu verkleben.
    Wer schon einmal versucht hat eine DD im Flämmverfahren zu verkleben, der weiß warum hier "S" Bahnen Einsatz finden.
    Wenn die weitere Frage Bezug nehmen soll, auf den Anschluss der BP-Abklebung zu der unter den Wänden, dann reicht nach DIN ein heranführen.
    Planmäßig sollte hier aber auch auf die 8 cm Überdeckung abgezielt werden. Aus der Norm ist diese Anforderung aber nicht abzuleiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,477
    Zitat Zitat von Carden, Mark Beitrag anzeigen
    Nö Yilmaz - die Nähte der Flächenabdichtung müssen verklebt.
    Danke für die korrektur Mark,
    habe im DIN falsch interpretiert. Nach nochnmaliges lesen ist es eigentlich eindeutig geschrieben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Inf-Ing
    Beiträge
    358
    Hallo, darf man zur Abdichtung der Bodenplatte gegen aufsteigende Feuchte die V60 s4 Bahn verwenden? Darf man sie verlegen auch wenn die BOPLA nass bzw. mit Wasser bedeckt ist?

    Zur Anwendung unter Mauerwerk kommt G200 DD? Darf auch hier auf nasse BOPLA verlegt werden?

    Darf G200 S4 unter Mauerwerk? (V60 S4 wohl nicht oder?)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    s4 darf nicht unter die Mauern...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Dipl.-Inf.
    Beiträge
    183
    Zitat Zitat von leany Beitrag anzeigen
    Darf man sie verlegen auch wenn die BOPLA nass bzw. mit Wasser bedeckt ist?
    Also bei uns wartet der Rohbauer bis die Bodenplatte komplett abgetrocknet ist (was bei uns nach ca. 2 Wochen mit Dach schon fast der Fall ist).
    Auf die nasse Bodenplatte würde ich die nicht legen.
    Normalerweise besteht hier doch auch keine Eile...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Inf-Ing
    Beiträge
    358
    Ja O.K., aber die Mauersperrbahn habt ihr auf welchen Untergrund gelegt? Wenn Dach drauf steht, dann müssen doch vorher Wände gemauert worden sein ;-)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Dipl.-Inf.
    Beiträge
    183
    Zitat Zitat von leany Beitrag anzeigen
    Ja O.K., aber die Mauersperrbahn habt ihr auf welchen Untergrund gelegt? Wenn Dach drauf steht, dann müssen doch vorher Wände gemauert worden sein ;-)?
    Die Mauersperrbahn kommt natürlich auf die Bodenplatte, sobald losgemauert wird (da war bei uns alles knochentrocken). Darauf kommt ein Ausgleichsmörtel, damit die Steine alle auf gleicher Höhe sind.

    Die Abdichtung der Bodenplatte wird dann irgendwann an die Mauersperrbahn angeschlossen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Inf-Ing
    Beiträge
    358
    Zitat Zitat von Spasssbremse Beitrag anzeigen
    (da war bei uns alles knochentrocken).
    Gerade deswegen frage ich ja auch. Wenn bei uns bald (falls hoffentlich kein Frost ) angefangen mit Mauern wird, soll das ganze von uns in Eigenleistung abgedichtet werden. Nun waren wir gestern da, es war alles ganz nass und teilweise Wasser auf Bopla trotz Abdeckung mit Plane.

    Sollen wir mit Gasbrenner die Fläche erst trocknen oder geht das auch so?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen