Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 44

Parkett auf Fussbodenheizung

Diskutiere Parkett auf Fussbodenheizung im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    27

    Parkett auf Fussbodenheizung

    Hallo zusammen,

    bei unserem Neubau kommt im gesamten Haus eine FBH zum Einsatz.
    Im OG möchte ich Parkett haben.
    Worauf muss man bei dieser Kombination besonders achten?
    Ich hab gehört, dass man das Parkett besser verkleben sollte anstelle der schwimmenden Verlegung.

    Danke für eure Antworten.

    Gruß,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Parkett auf Fussbodenheizung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    600
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Nicht besser, sondern unbedingt.

    Der Belag sollte bei der Berechnung der FBH generell berücksichtigt werden. Dann ist das kein Problem.

    Und es sind manche Holzarten besser, andere weniger geeignet.
    Der Fachmann berät. Oder Du benutztest die SuFu hier im Forum!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Jepp. Das Thema hatte wir hier schon öfter.

    FBH mit entsprechendem Oberbelag rechnen.
    Max. Oberflächentemp. berücksichtigen.

    Richtig geplant und fachgerecht eingebaut, sollte es keine Probleme geben. Die Trägheit der FBH wird sich erhöhen, und auch die Heizkreistemperatur muss etwas höher gewählt werden. Deswegen sind die Vorgaben des Parkettherstellers genau zu beachten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Da gibt es aber Beiträge, die scheinen aus dem vorigen Jahrhundert zu stammen....... Von wegen: Bei Parkett eignen sich besonders Kupferrohre für die Fußbodenheizung...........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    27
    wie dick sollte das Parkett denn mindestens sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Schnabelkerf
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    EDV-Support
    Beiträge
    662
    Wenn man aber nun Echtholzklickpartkett schwimmend verlegt auf Fußbodenheizung passiert was? Das es vielleicht ein wenig länger dauert bis die Wärme da durchkommt ist klar aber was passiert sonst?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Es dauert nicht nur länger, sondern man muss auch die Temperatur etwas höher wählen, weil ansonsten die Heizleistung nicht ausreicht um genügend Wärme in den Raum zu bringen, damit dieser seine Solltemperatur erreicht bzw. halten kann.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Schnabelkerf Beitrag anzeigen
    Wenn man aber nun Echtholzklickpartkett schwimmend verlegt auf Fußbodenheizung passiert was?
    Jeder Schritt klackert wie bei billigem Laminat aber das willst Du jetzt vermutlich nicht lesen!? Den anderen wichtigen Punkt hat Ralf schon genannt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    695
    schwimmend würd ich nicht machen, da ist der Wärmeübergang noch das kleinere Übel, siehe Beitrag oben. Wir wollten zuerst Buche, wurde uns aber wegen der Wärmedehnung abgeraten. Jetzt haben wir Eiche verklebt und sind Voll zufrieden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Schnabelkerf
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    EDV-Support
    Beiträge
    662
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Jeder Schritt klackert wie bei billigem Laminat aber das willst Du jetzt vermutlich nicht lesen!? Den anderen wichtigen Punkt hat Ralf schon genannt.
    Hmmm. Wir haben jetzt in unser Mietwohnung ein selbst- schwimmend verlegtes Fertigparkett. Ich hab da bisher kein billiges Klackern wahrgenommen...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    nähe Bremen
    Beruf
    Dipl.Ing. (FH)
    Beiträge
    891
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Jeder Schritt klackert wie bei billigem Laminat aber das willst Du jetzt vermutlich nicht lesen!? Den anderen wichtigen Punkt hat Ralf schon genannt.
    Jo, dat iss ein Lärm, wenn man über so'n wackeliges 2,2 m langes Eichen
    Echtholz Parkett stolpert und die Heizkreistemperatur muss soweit
    hochgekurbelt werden, dass Omma dicke Beine bekommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Schnabelkerf
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    EDV-Support
    Beiträge
    662
    Zitat Zitat von stevie Beitrag anzeigen
    Jo, dat iss ein Lärm, wenn man über so'n wackeliges 2,2 m langes Eichen
    Echtholz Parkett stolpert und die Heizkreistemperatur muss soweit
    hochgekurbelt werden, dass Omma dicke Beine bekommt.
    Kannst Du mir das mal erklären? ich verstehe das einfach nicht.

    Es wurde gesagt das man die Vorlauftemperatur erhöhen muß damit die gewünschte Temperatur oben auf dem Fertigparkett bzw. im Raun ankommt. Im Endeffekt kommt dann aber doch eine identische Temperatur zustande wie bei allen anderen Bodenbelägen oder doch nicht? Wenn ja verstehe ich das mit den dicken Beinen nicht...

    Da wir das Fertigparkett noch nicht gekauft haben wäre durchaus eine Korrektur möglich. Nur trauen wir uns die verlegung von "echtem" Parkett nicht zu und zusätzliches Geld fürs fremdverlegen ist dank GÜ Insolvenz auch nicht mehr da.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Schnabelkerf Beitrag anzeigen
    Kannst Du mir das mal erklären? ich verstehe das einfach nicht.
    Muss man auch nicht.

    Zitat Zitat von Schnabelkerf Beitrag anzeigen
    Es wurde gesagt das man die Vorlauftemperatur erhöhen muß damit die gewünschte Temperatur oben auf dem Fertigparkett bzw. im Raun ankommt. Im Endeffekt kommt dann aber doch eine identische Temperatur zustande wie bei allen anderen Bodenbelägen oder doch nicht?
    Richtig. Der dämmende Oberbelag verzögert den Wärmetransfer von den Rohren bis an die Oberfläche. Dadurch ist die Wärmemenge geringer die in den Raum geliefert wird, und muss durch Erhöhen der VL Temperatur gesteigert werden.

    Die Energiemenge an sich geht nicht verloren, sie wird nur über den dann wärmeren Rücklauf zurück zum Kessel transportiert. Geringfügig erhöht sich auch der Wärmedurchgang durch die Dämmung unter dem Estrich, und man hat einen Teil der Energie dort wo man sie nicht braucht.

    Man sollte den Bodenaufbau schon genau planen, insbesondere wenn noch Trennschichten (wie bei schwimmender Verlegung) berücksichtigt werden müssen. Materialbeschaffenheit, Luft in der Zwischenschicht, das alles verzögert den Wärmetransfer.

    Eine exakte Berechnung ist schwierig, insbesondere wenn man nicht nur einen statischen Zustand betrachtet. Deswegen wird meist mit vereinfachten Formeln, Tabellen etc. gearbeitet. Diese erfassen jedoch die realen Verhältnisse nur bedingt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Synthie
    Gast
    Wir werden sogar eine Landhaus-Diele (Europ. Eiche, angeräuchert, oxidativ weiss geölt, 20 mm) auf unseren Estrich verlegen.

    Bodenaufbau:
    Kellerdecke (unten 10cm EPS gedämmt), GV45 Bitumenbahn vollflächig geflämmt, 7cm EPS Dämmung, PE Folie, ca. 6 cm Zementestrich.

    Jetzt werden wieder viele sagen, WAS NE 20 mm DIELE AUF FUSSBODENHEIZUNG - DAS GEHT NICHT!!!

    Doch geht! Energieverlust bei max 2% - wenn überhaupt.

    Synthie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen