Ergebnis 1 bis 5 von 5

Rohbau- und Feuerversicherung

Diskutiere Rohbau- und Feuerversicherung im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    Elektromeister/Betriebswirt
    Beiträge
    61

    Rohbau- und Feuerversicherung

    Hallo zusammen,
    wir sind dabei mit einem Bauträger eine Doppelhaushälfte in einem Neubaugebiet mit 40 DHH zu bauen. Nach schon einigen Überraschungen mit unserem Bauträger konnten wir, wenn auch nur mit Druck, bisher unsere Wünsche immer mit einbringen. Nun der nächste Hammer:
    Er will von uns einen Rohbau- und Feuerversicherung, die laut Versicherungsvertrag kostenlos ist bezahlt haben, an die sich allerdings im Anschluss einen Wohngebäudeversicherung anschließt. Ist das rechtens?
    Eine Wohngebäudeversicherung ist doch erst nach der Rohbauphase bzw. Schlüsselübergabe oder dem Eigentumübertag im Grundbuch nötig? Oder habe ich da was falsch verstanden?
    Wie kann es sein, dass der für uns einen Versicherungsvertrag abschließt?
    Kann ich mir auch eine Hose kaufen und ihm die Rechnung schicken?
    Bin eigentlich der Meinung, dass was er da abschließt auch selber bezahlen muss und wir uns zur gegebener Zeit eine eigene Versicherung suchen können.
    Bin auf Eure Hilfe angewiesen oder stehe ich völlig auf dem Schlauch?

    Vielen Dank schon mal
    Adiman
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rohbau- und Feuerversicherung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Na ja, die gewohnten Fragen: Was steht in eurem Bauvertrag drinne???

    Grundsätzlich wird eine Feuerversicherung bei Baubeginn abgeschlossen. Diese heißt dann bis zum Einzug - maximal drei Jahre seit Abschluss - Rohbauversicherung und ist kostenfrei. Richtig ist, dass nach Bezug des Wohnhauses die Versicherung beitragspflichtig wird und zwar nachdem die Modalitäten über den Versicherungsumfang geklärt sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    953
    Will er sie bezahlt haben oder will er, dass ihr sie abschliesst?

    Ihr könntet das Haus vermutlich jetzt schon versichern. Wenn er den Vertrag schon abgeschlossen hat, dann hat er SEIN Haus versichert. Wenn ihr dann kauft, könnt ihr regulär den Versicherer wechseln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Rheinland
    Beruf
    Buchhalterin
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von lulu66 Beitrag anzeigen
    Will er sie bezahlt haben oder will er, dass ihr sie abschliesst?

    Ihr könntet das Haus vermutlich jetzt schon versichern. Wenn er den Vertrag schon abgeschlossen hat, dann hat er SEIN Haus versichert. Wenn ihr dann kauft, könnt ihr regulär den Versicherer wechseln.
    Das Haus "jetzt schon" versichern geht nicht!
    Das Problem haben wir hier auf der Arbeit (Bauträger) immer wieder. Erst wenn man Eigentümer inkl. Umschreibung im Grundbuch (!) ist, kann man die Versicherung wechseln. Das Wissen viele Bauherren und leider auch Versicherungsagenten nicht...
    Wie Ecobauer schreibt, geht die Versicherung in eine beitragspflichtige Versicherung über - als Eigentümer hat man dann aber ein (zeitlich begrenztes) Sonderkündigungsrecht.
    Aber es bleibt - und das ist meist das Verständnisproblem - der Zeitraum zwischen Übergabe an die neuen Eigentümer und Umschreibung im Grundbuch. Hier ist die Versicherung schon kostenpflichtig, aber Eigentümer noch der Bauträger (die Umschreibung fehlt ja noch). Üblicherweise steht ja in allen Verträgen: "Übergang von Nutzen und Lasten mit Tag der Übergabe". Die danach entstehenden Versicherungskosten können dann an den Erwerber weiterberechnet werden. ;-)

    LG,
    Goldbeere
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Natürlich müßt Ihr NICHT dafür bezahlen, wenn der BT sein Haus (und das ist und bleibt es vorerst ja noch ne Weile) versichert.

    Anders sieht es dann NACH dem tatsächlichen Lastenübergang aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen