Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Oelsnitz
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    4

    Scheunenumbau und ENEV2009

    Ist es noch möglich eine Scheune zu einem Wohnhaus umzubauen in Bezug auf die ENEV2009 ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Scheunenumbau und ENEV2009

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    ja kommt auf die scheune an und wieviel euronen du locker machen kannst.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    hallo
    ja kommt auf die scheune an und wieviel euronen du locker machen kannst.

    gruss aus de pfalz


    Die nächste Frage kenne ich schon.....

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Oelsnitz
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    4

    Scheune

    Es geht mir erst mal grundsätzlich darum, ob sowas überhaupt noch erlaubt ist?
    Scheune BJ ca. 1920 kein Keller,Lehmboden,Ziegelwände ca.45 stark im EG, darauf dann Balkendecke und Dachgeschoß.
    Was muß da alles gemacht werden? Dämmung zum Erdreich, Außenwände EG,Außenwände DG,Geschoßdecke,Dachdämmung usw.
    Auch müsste ja erst einmal eine Umnutzung genehmigt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von SvenEH Beitrag anzeigen
    Auch müsste ja erst einmal eine Umnutzung genehmigt werden.
    jep.
    damit fängt man an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von SvenEH Beitrag anzeigen
    Was muß da alles gemacht werden? Dämmung zum Erdreich, Außenwände EG,Außenwände DG,Geschoßdecke,Dachdämmung usw.
    Auch müsste ja erst einmal eine Umnutzung genehmigt werden.
    Ich denke da muss erst einmal jemand her der die Substanz begutachtet, und abklärt ob eine Umnutzung überhaupt möglich ist. Vielleicht ist es ja besser (sicherer) die Scheune abzureissen und etwas Neues zu bauen. Bevor man viel Zeit und Geld in Detailplanung verschwendet, wären zuerst mal die Grundlagen zu prüfen.

    In einem ähnlichen Fall hat mir mein Architekt zuerst einmal gesagt, was ich alles nicht machen darf. Als dann noch der Statiker kam, mit dem Kommentar "sprengen", war für mich das Thema gegessen.
    Hat mir viel Geld gespart, weil ich kurz davor war in meiner Naivität das ganze Gerümpel zu kaufen. Sah ja von außen gar nicht so übel aus, und im Kopf hatte ich ja schon alles "geplant"......denkste.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Ich denke da muss erst einmal jemand her der die Substanz begutachtet, und abklärt ob eine Umnutzung überhaupt möglich ist.
    hallo
    genau so ist der richtige ablauf.
    abreissen und neu aufbauen kann probleme mit neuen grenzabständen geben.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Oelsnitz
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    4
    Das heißt dann, nach Abriß und Neubau gibt es neue Grenzabstände zu beachten ?
    Aber wir nehmen mal an die Umnutzung geht in Ordnung und man will das "Ding" umbauen, was sind die Mindestanforderungen die man nach der ENEV2009 in so einem Fall bringen muß?
    Das Problem ist folgendes. Der eine Architekt sagt, sowas ist überhaupt nicht machbar und der andere wiederum meint, nicht alles was im Bauantrag steht, muß auch so gemacht werden !?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von SvenEH Beitrag anzeigen
    Der eine Architekt sagt, sowas ist überhaupt nicht machbar und der andere wiederum meint, nicht alles was im Bauantrag steht, muß auch so gemacht werden !?
    Das glaube ich nicht, das waren sicher keine Architekten.

    EnEV ist einzuhalten, und das ist auch nicht das Problem.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    weshalb machst du dir einen kopf über die EnEV2009,
    ohne zu wissen, ob dieses "ding" überhaupt genehmigungsfähig wäre?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Oelsnitz
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    4
    Ja weil ich halt einen Nachbarn habe der da sehr drauf achtet. Er hat seinen Umbau wegen der hohen Kosten/Machbarkeit durch die ENEV2009 sein lassen.
    Und seit dem hat der so ein komisches Lachen auf dem Gesicht, wenn wir an der Scheune Pläne schmieden. Und da wollt ich halt mal wissen (ohne nur auf die beiden bisherigen Architekten zu hören) was den nun an der ENEV2009 so schlimm ist und was man so beachten muß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von SvenEH Beitrag anzeigen
    ....was den nun an der ENEV2009 so schlimm ist und was man so beachten muß.
    Die EnEV ist doch online verfügbar, also einfach mal nachlesen. Wie man das später bei Deinem Scheunenumbau umsetzt, steht auf einem anderen Blatt. Das kann man aus der Ferne nicht sagen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von SvenEH Beitrag anzeigen
    ...wenn wir an der Scheune Pläne schmieden...
    punkt 1.: genehmigungsfähig?
    .
    .
    .
    .
    .
    punkt was weiss ich, EnEV
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Wieland
    Gast
    Scheunenausbau, wenn möglich und sonst alles passt, immer.

    Grüsse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    ManfredH
    Gast
    Zitat Zitat von Wieland Beitrag anzeigen
    Scheunenausbau, wenn möglich und sonst alles passt, immer.Grüsse
    Ursprungsfrage: Ist es möglich, die Scheune auszubauen ?
    Antwort: Wenn es möglich ist, immer


    Ansonsten: Wenn der Nachbar schon jetzt ein wachsames Auge hat, dann würde ich davon absehen, mit einem Architekten (?) zusammenzuarbeiten, der schon zu Beginn durch die Blume rät, sich über die Baugenehmigung hinwegzusetzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen