Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Neuendorf
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    4

    Grenzlänge über 15m

    Hallo allseits,
    wir wollen in die Ecke unseres Grundstückes (insges. 3400 qm, Bundesland Meckl.-Vorpommern) einen großen massiven Carport von 9x9 Meter stellen, der eigentlich nur ohne Grenzabstand dorthin kann.
    Er muß so groß sein, da neben 2 Autos auch ein nicht zu kleiner Schuppen sowie dauerhafte Stellflächen für Rasentraktor mit Zubehör und ordentlich Kaminholz hinein sollen. Die Art des Grundstückes (Hang) lassen die Platzierung kaum anders zu.
    Die 3m mittlere Wandhöhe dürften problemlos einzuhalten sein.
    Nun meine Frage: Wie sind die Erfahrungen hinsichtlich Antragsgenehmigungen, so ein Nebengebäude auf über 15m Gesamt-Grenzlänge zu errichten??
    Was in unserem Fall sogar für die Erteilung so einer Genehmigung sprechen würde: Genau in besagter Grundstücksecke steht auch beim Nachbarn "über uns" (etwas höheres Grundstück am Hang) bereits ein großer Carport mit 12,5 m (!) Grenzlänge. Dort wurden auf jeden Fall die 15m gesamte Grenzbebauung (ist ebenfalls ein "Eck-Carport) bereits vor Jahren nicht beachtet oder aber genehmigt überschritten. Da wir gerade erst alles planen (auch den Hausbau noch), kenne ich diesen Nachbarn noch nicht persönlich.
    Bisher wurde uns immer nur gesagt, daß die Vorschriften "nicht so genau" zu sehen seien, auch Heckenhöhen laut Gebietsplan etc. sind scheinbar selten beachtet worden...
    Ich wäre für die Mitteilung von Erfahrungen mit solchen Anträgen dankbar!

    Hanghaus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grenzlänge über 15m

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    1. Aus in der Nachbarschaft vorhandenen Gebäuden, welche Vorschriften der Bauordnung missachten (Schwarzbauten) können keine Rechte abgeleitet werden
    2. Von der Überschreitung der 15m Begrenzung kann es keine Befreiung durch das Bauamt geben, da dies eine Nachbarschützende Bestimmung der BauO ist
    3. Evtl. möglich wäre eine Zustimmung dann, wenn der durch Überschreitung der Grenzbebauung betroffene Nachbar eine Baulast übernimmt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Neuendorf
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    4
    Danke für die Antworten.
    3. wäre ja speziell bei dem Nachbarn, der an derselben Grenzstelle schon 12.5 m belegt hat, evt. die Lösung.
    Er wird wohl kaum "nein" sagen, wenn ansonsten das Amt die Lage prüfen muß lokal und dann alte Vergehen auffallen. Das wäre mir selbst natürlich auch nicht recht, will da keinen "anschwärzen".
    Ansonsten etwas unklar: Welcher Nachbar wäre denn bei jeweils 9 m (nur die Gesamtsumme wird ja überschritten) der betroffene?? Eigentlich bei einzeln betrachtet je 9m ja keiner(?).
    Grüße aus M-V!
    Hanghaus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast
    Der Nachbar wird -so er ungenehmigt länger als 9m auf der Grenze gebaut hat- keine Baulast unterschreiben. Zur Baulast gehören Bestandspläne mit dem tatsächlichen und geplanten Gebäudebestand. Spätestens da fällt ein ungenehmigter Bau auf.

    Ob sich das Bauamt überhaupt einer Baulast zustimmt ist vorab zu klären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Mhhhh...


    Bei mir sind 12,5m immer noch weniger als 15 m. Wenn das ein Eck-Carport ist und eine Seitenlänge unter 9 m bleibt, wieso ist da ein Baurecht gebrochen?

    Eine Grenze 9 m, insgesammt nicht mehr als 15 m. Passt das bei dem Carport nicht mehr? Ist eine Grenze mehr als 9 m ?
    Gruß Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast
    Steht doch da:

    Zitat Zitat von Hanghaus
    bereits ein großer Carport mit 12,5 m (!) Grenzlänge. Dort wurden auf jeden Fall die 15m gesamte Grenzbebauung (ist ebenfalls ein "Eck-Carport) bereits vor Jahren nicht beachtet oder aber genehmigt überschritten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Neuendorf
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    4
    War heute gerade (mit Skiern) dort: Der Carport des Nachbarn (eine Seite kann ich nur schätzen, grenzt ja an ein anderes Grundstück) dürfte 12,5 x 6 m (mindestens) haben. Somit, das meinte ich oben, überschreitet er ebenfalls locker die 15m.Gesamt-Grenzlänge (wenn auch an verschiedenen Grenzen des Grundstückes, aber das ist meines Winnens ja egal).
    Bei mir würde ich immerhin die einzeln zulässigen Grenzlängen mit 9m jeweils nicht überschreiten, aber eben die 15 m gesamt.

    Grüße aus M-V!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Baufuchs
    Gast
    Spielt doch keine Rolle, ob du an den Einzelgrenzen 9m nicht überschreitest.

    Du kommst insgesamt über die 15m und das ist nicht zulässig.

    Seit wann ist das Grunstück in deinem Besitz?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Neuendorf
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    4
    Ehrlich gesagt läuft der Kauf gerade, also noch Warten auf den Notartermin.
    Wieso?
    Grüzi!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen