Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413

    Kaltwasser eingefroren

    Malzeit zusammen.

    Unser Tonmann steht quasi auf dem Trockenen. Nach einem Frostschaden vor gut zwei Jahren, wurde die beschädigte, aber nicht zu findende Kaltwasserleitung umgelgt. Am Eintrittspunkt vom Gebäude wird die Leitung nach dem Absteller/Wasserzähler in einer GK Säule Richtung Dachboden geführt. Oben gehts dann über der Bodenschalung auf dem nicht gedämmten Dachboden weiter, um im hinteren Bereich Richtung WC zu verschwinden.
    Die Verbundrohre sind in Armaflex 15/24 isoliert.

    Reicht aber anscheinend nicht. Der Vermieter ist bis ich es Ihm unter die Nase reibe, natürlich nicht bereit, da etwas ändern zu lassen. Sein Sohnemann arbeitet beim ausführenden Unternehmen und hats verbockt.
    Ist es richtig das Kaltwasserleitungen nicht ausserhalb der beheizten Gebäudehülle geführt werden können?

    Ach ja, die Situation war letztes Jahr die gleiche...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kaltwasser eingefroren

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Vossi Beitrag anzeigen
    ...
    Ist es richtig das Kaltwasserleitungen nicht ausserhalb der beheizten Gebäudehülle geführt werden können? ...
    Nein ist nicht richtig.
    Man kann, muss nur dafür sorgen, dass sie nicht einfrieren können.
    Dafür gibts Begleitheizungen und Dämmung.

    Sinnvoller ist natürlich die frostfreie Verlegung.

    Wie man nur auf solche Ideen kommen kann, eine TW-Leitung über einen unbeheizten Dachboden zu führen ist schleierhaft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Gut, wenn man denn die Begleitheizung weglässt, bringt ja auch keine Dämmung was. Warum das die Spezies so installiert haben ist mir Schleierhaft. Zumal die Gebäudevers. des Vermieters ja auch schon ran musste...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Das meinte ich auch, dass nur beides gemeinsam wirksam ist.
    Vielleicht hat die Firma des Juniors und der Vermieter ja mit der Erderwärmung gerechnet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Also unzulässig in dieser Form, weil bauphysikalischer Mist. Ok, das werde ich mal beim Feierabendbier unter die Meute bringen. Gibts dazu 'nen kleinen schriftlichen Hinweis in der Klempnerfibel?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Manche Dinge sind so selbstverständlich, dass ich gar nicht auf die Idee komme zu fragen, wo es steht, dass es so und nicht anders gemacht werden muss. Bruno wird Dir sicher weiterhelfen können, wenn er dies liest.

    Wie wäre es aber, wenn dich Dein Freund einfach auf seinen Mietvertrag beruft und eine benutzbare Wohnung mit funktionierender Wasserversorgung einfordert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen