Ergebnis 1 bis 3 von 3

Von Holzbaufirma im Stich gelassen ...

Diskutiere Von Holzbaufirma im Stich gelassen ... im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Steinen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1

    Von Holzbaufirma im Stich gelassen ...

    Hallo,

    wir haben bei unserer Holbaufirma eine Car-Port planen lassen.
    Die Probleme fingen schon mit dem Bautermin an, denn erst wurde dieser immer wieder verschoben, da Mitarbeiter im Urlaub waren, dann hatten wir endlich einen fixen Termin und es kam na diesem Tag natürlich niemand. Geplant war die Motage, mit meiner baulichen Hilfe. Angeblich war der Mitarbeiter mit meinem Baumaterial vom Hof gefahren, aber nie bei mir angekommen. Er blieb auch wohl bis zum Ende des Tages verschwunden. Sprich, ich habe einen Urlaubstag verschenkt. Hier habe ich dann nach einer kurzen Diskussion eine Einigung mit der Baufirma gefunden, sprich, die haben am folgenden Tag den Car-Port ohne meine Hilfe gebaut.

    Am Ende stand dort dann der Holz-Rohbau. Der Bauleiter sagte dann, wenn ich mit den Sprenglerarbeiten fertig bin, soll ich mich bei ihm melden und sie kommen zum eindecken. Leider hatte ich übersehen, das diese Position im Angebot fehlte. Naja in den sauern Apfel gebissen und diese Arbeiten selber durch geführt und nach 3 Tagen als abgeschlossen gemeldet.

    Das war am 25.10.2010. Angeblich sollten die Dachziegel dann innerhalb von wenigen Tagen kommen, so dass das Dach in der folgenden Woche eingedeckt werden könnte.

    Seid diesem Tag kommen hier ständig irgend welche Ausflüchte, was den Liefertermin der Ziegel angeht. Mal war die Lieferung beschädigt, dann sollten die eigentlich wieder unterwegs sein und bei uns angeliefert werden. Dann waren angeblich beim Hersteller nicht genügend auf Lager, dann konnten die Fahrzeuge beim Hersteller nicht vom Hof, da alles eingeschneit sei.
    Jetzt warte ich auf eine aktuelle Information von der Baufirma.

    Heute, den 08.12.2010, habe ich mir mal den Spaß gemacht und beim Hersteller angerufen. Die Pfannen wären ab Lager lieferbar, die LKWs fahren dort jeden Tag vom Hof und einen Abladeort bei mir vorm Haus kann er auch im System nicht finden.

    Da mein Car-Port nun seid guten 7 Wochen nur durch eine dünne Teerpappe geschützt ist und die Verlattung ungeschützt der Witterung, aktuell sind es 20cm Schnee, ausgesetzt ist, frage ich mich, ob man hier mit einer Wert- bzw. Rechnungsminderung drohen kann und wenn ja, in welcher Höhe.

    Für Vorschläge wäre ich hier sehr dankbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Von Holzbaufirma im Stich gelassen ...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Ich glaube damit wirst du nicht weit kommen. Ärgerlich ist das schon, nur steht von sowas wohl nichts im Vertrag und ob bei den aktuellen Wetterverhältniisen jemand auf einem Dach rumturnen sollte, wage ich zu bezweifeln. Aber damit drohen kann man ja mal, vielleicht kommt dann die Firma in die Hufe. In den nächsten Tagen soll es zumindestens mit dem Frost vorbei sein, aber bevor der Schnee nicht weg ist, würde ich mir keine Hoffnung aufs eindecken machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Gast23627
    Gast

    Alles weitere nur schriftlich...

    mit Fristsetzung-Nachfrist-Ablehnungsandrohung ectr. per Einschreiben mit Rückschein.
    Hier im Forum (und auch im Netz) steht genug darüber geschrieben.
    Am Telefon werden Sie doch nur weiter belogen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen