Ergebnis 1 bis 2 von 2

Regelung der Heizung

Diskutiere Regelung der Heizung im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Backnang
    Beruf
    Diplom-Ingenieur
    Beiträge
    22

    Regelung der Heizung

    Hallo zusammen,

    wir bewohnen ein KFW 70 Reihenmittehaus in Holzständerbauweise. Geheizt wird mit einer Gasbrennwertheizung und zusätzlich zur Warmwasserwerwährmung eine Solareinheit auf dem Dach.

    Als Regeleinheit haben wir eine Auromatic von Vaillant. Nun ist mir aufgefallen das ich wenn ich das Haus auf durchschnittlich 22 Grad heize von morgens 6.00 bis Abends 19 Uhr ich am nächsten Morgen nur 1 Grad Temperatur verliere im Haus. Tagsüber wird auf der Regelung 20 Grad eingestellt und die Absenktemperatur ist 15 Grad.

    Da ich sowenig Temperaturverlust im Haus habe dachte ich ich könnte die Heizung für den Heizkreislauf auch schon um eventuell 17 Uhr oder noch früher abstellen, da ich damit leben kann das es ab 11 nur noch an die 20 Grad hat.

    Ist diese Art von Heizen denn wirklich Gassparender. Ich bin in der Hinsicht noch ohne Erfahrung aber wozu den Ganzen Tag heizen wenn offensichtlich 6 Stunden am Tag ausreichen eine Temperatur zwischen 22 und 20 Grad den ganzen Tag über zu haben.

    Unser Haus hat Südausrichtung. Da kommt es schon vor das es manchmal an sonnigen Tagen im Wohnzimmer sogar 24 Grad hat.

    Ich bin positiv erstaunt wie lange das Holzhaus die Energie speichert... (ich hoffe mal die Heizung stellt sich auch wirklich Tagsüber ab)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Regelung der Heizung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Tschiersche Beitrag anzeigen

    Da ich sowenig Temperaturverlust im Haus habe dachte ich ich könnte die Heizung für den Heizkreislauf auch schon um eventuell 17 Uhr oder noch früher abstellen, da ich damit leben kann das es ab 11 nur noch an die 20 Grad hat.
    Das musst Du selbst herausfinden, denn jedes Haus verhält sich anders, und jeder Bewohner hat etwas andere Gewohnheiten. Du solltest mit den Heizzeiten experimentieren, bis das Ergebnis Deinen Vorstellungen entspricht.

    Ich senke aktuell um Mitternacht ab und beginne um 03:00 Uhr mit dem Wiederaufheizen, dann geht´s um 07:00 Uhr, seit Anfang dieser Woche um 08:00 Uhr, wieder in die Absenkung und ab 11:00 Uhr wird wieder geheizt.
    Andere Zeiten bzw. Absenkdauern funktionieren bei mir nicht zufriedenstellend, da ich die Heizung mit relativ wenig Leistung fahre und somit kaum Reserve zum Wiederaufheizen habe.
    Wird´s extrem kalt, dann nehme ich die Absenkzeiten komplett raus und der Kessel kommt auf Laufzeiten von 18-20 Stunden.

    Was für eine Gastherme werkelt in Deinem Haus?
    Wie hoch ist die Heizlast des Gebäudes?

    Grundsätzlich gilt, nur eine Heizung die ausgeschaltet ist spart wirklich. Durch Absenken kann man auch eine Einsparung erzielen, aber letztendlich hält sich der Wärmeerzeuger ja auf Temperatur.

    wenn offensichtlich 6 Stunden am Tag ausreichen eine Temperatur zwischen 22 und 20 Grad den ganzen Tag über zu haben.
    Das riecht nach ziemlich viel Heizleistung.

    Heizkörper oder FBH?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen