Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Wassergeführten Kamin

Diskutiere Wassergeführten Kamin im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Baugrube
    Gast

    Wassergeführten Kamin

    Hallo!
    Ich bin neu hier und hoffe das mir hier einer den passenden Rat geben kann, oder mir weiter helfen kann.
    Wir haben ein Wassergeführten Kamin mit 13 KW (Wärmeleistung),Thermische Ablaufsicherung,Wärmefühler,Pumpe Rücklauf,35 L Ausdehnungsgefäß Heizung,
    4 Wegemischer,Vor und Rücklauf,Heizkreispumpe und ein 1000 Liter Pufferspeicher.
    Der Kamin ist als alleiniger Versorger der Heizung und Warmwasser gedacht (wir wohnen in ca 100qm² auf 2 Etagen),Altes Haus Bj 70er Jahre kaum isolierung,feuchte Wände.
    Folgendes Problem.Unser Pufferspeicher erreicht keine Temperatur über 30 grad, das Warmwasser wird nicht warm und auch die Heizkörper nicht.Kann es sein das der Pufferspeicher mit 1000 zu viel ist?Oder woran könnte es liegen.Oder fehlt noch was ?
    Kamin wird Tagsüber mit Holz geheizt (dauernd) und Nachts mit Holzkohlebriketts.
    Danke für eure Hilfe im Voraus
    Geändert von R.B. (11.12.2010 um 12:15 Uhr) Grund: Es geht auch in Normalschriftgröße.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wassergeführten Kamin

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Was sagt die Wärmebedarfsberechnung? 13 KW hört sich nach wenig an für eine Holzheizung. Die werden nur bei Vollbrand erreicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baugrube
    Gast
    Unsere alte Ölheizung war auf 20 KW eingestellt.Wärmebedarfberechnung habe ich keine genauen angaben um das auszurechnen.insgesamt hat der Kamin 17 KW...reine Wäreleistung sind 13 KW
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    was sagt denn der bastelwastel der das gebaut hat?
    13 kwh bedeuten, daß du bei einer stunde vollheizen deine 1000 liter um ca. 13°C erwärmst ohne abnahme durch dein heizsystem und ohne verluste über die ungedämmten rohre und über den DIY gedämmten puffer.
    falscher anschluss des puffers oder wasweisich.
    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Oben am Puffer ist der Kugelhahn abgesperrt.

    Ich habe keine Ahnung wer das verbrochen hat, aber ich würde einfach mal denjenigen fragen, der das geplant und gebaut hat.

    Unten an der RL scheint eine Pumpe zu sitzen, aber irgendwie auch ein Überströmventil (wie eingestellt?).

    Eine Vermutung, evtl. kreiselt das Wasser zwischen VL und RL, und irgendwann geht die Kiste durch die Decke.

    Abgesehen davon sind 13kW wasserseitig, sofern diese überhaupt erreicht werden, auch nicht so gewaltig viel. Das reicht für gerade mal 11K Temperaturerhöhung im Puffer, falls die Leistung auch für 1h zur Verfügung steht.

    Wenn ich jedoch lese, 100m2 Bj. 1970, dann würde ein Großteil der erzeugten Wärme in die Heizkreise gehen. Deswegen verstehe ich nicht, warum die Heizkörper kalt sein sollten.....oder die Hydraulik funktioniert doch nicht (s.o.).

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    noch ne vermutung vierwegemischer falsch eingebaut angeschlossen. siehe R.B.
    derer möglichkeiten auch auf den ersten blick einfache sachen zu verhunsen gibts viele.
    ausserdem dürfte dein ausdeghnungsgefäss für die anlage, bei ca 1100 ltr gesamtinhalt, zu klein sein und ständig über das sicherheitsventil abblasen.


    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Und für so ne lauwarme hölzerne Murkskiste wirft man eine (vermutlich gut funktionierende) Ölheizung raus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    11
    Bei 13 Kw Heizleistung teilt sich das vermutlich noch auf
    zum vergleich die von meinem ofen für 80 m² mit Puffer 800 l

    Insgesamte Heizkraft 17 Kw
    Nennheizkraft 12 Kw
    Wirkungsgrad 72.7%
    Wasserübertragungshheizkraft 7 Kw
    Umgebungsübertragungsheizkraft 5 Kw

    reicht nur in der übergangszeit oder als zusatzheizung und nur für Freunde von offenem Feuer da der wirkungsgrad auch nicht besonders ist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Elektromeister
    Beiträge
    11
    Hab gerade das bild gesehen steht der ofen in einem Heizungskeller ?
    Solche Öfen sind eigentlich für den Wohnraum gedacht .

    hab gerade mit meinem Heizungsbauer gesprochen ( freund von mir )
    bei deiner wohnfläche brauchst du ca 15 Kw heizleistung für das Haus plus die Leistung um den puffer zu laden mit mind. 10 Kw also 25 Kw

    Würde mir den Heizungsbauer zur Brust nehmen Ofen zu klein und falscher aufstellungsort
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    wasweissich
    Gast
    aber der heizungskeller wird wenigstens muckelig warm sein ........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    aber der heizungskeller wird wenigstens muckelig warm sein ........
    ... Wir sind Weihnachten da wo es warm ist!!
    Im Keller
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Schwaben
    Beruf
    Kachelofenbauer
    Beiträge
    25
    Die wichtigste Frage wäre doch erst einmal wieviel die prozentuale Wasserleistung beträgt. So wie ich das erkennen kann, handelt es sich hierbei um einen Kachelofen-Heizeinsatz, diese sind für gewöhnlich nur für den Betrieb mit einer Nachheizfläche konzipiert, zudem bezieht sich die angegebene Wärmeleistung auf den Heizeinsatz, einschl. Nachheizfläche - folglich sprechen wir hier maximal noch von 10 kw, bzw. einer anteiligen Wasserleistung von ca. 7 kw. Das erklärt vielleicht so manche Frage. Dennoch müsste sich hier mehr als 30 ° Wassertemperatur ergeben. Wenn den ganzen Tag geheizt wird und wir mal 20 kg Holz annehmen entspräche diese guten 84 kw, durch die mangelnde Nachheizfläche zwar mit einem miserablen Wirkungsgrad - es sollten aber immer noch über 40 kw ins Wasser abgeführt werden - sofern der Ofen richtig betrieben wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    caro74
    Gast

    wasserführender Kamin

    Hallo habe eine frage!Wir haben in der Küche einen Kamin stehen(Heizkörper haben wir entfernt,braucht man dank des Kamins nicht mehr)der Kamin hat einen aussenschornstein(allein anschluss)jetzt würden wir gerne dort einen Wasserführenden Kamin hinstellen und direkt an die Vorhandenen Heizungsrohre anschliessen.Geht das?Oder müssen wir trotdem einen Pufferspeicher aufstellen?Auf was muss man achten?Wir wollen mit dem Kamin nur heizen,es sind 5 Heizkörper!Wir haben leider noch eine Gastherme(Baujahr:2002,Brennwertheiztherme)!Wir können die Heizung an der Therme ausschalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von caro74 Beitrag anzeigen
    ....jetzt würden wir gerne dort einen Wasserführenden Kamin hinstellen und direkt an die Vorhandenen Heizungsrohre anschliessen.Geht das?Oder müssen wir trotdem einen Pufferspeicher aufstellen?
    Ginge schon, aber ohne Puffer wird das nichts, schon gar nicht bei Heizkörper. Der Ofen bringt die paar Liter Wasser schneller auf Temperatur wie die Heizkörper diese abgeben können. Und was dann?
    Die Temperatur steigt unaufhörlich, bis irgendwann eine hoffentlich vorhandene Sicherheitseinrichtung anspricht, und schon hast Du den Salat.

    Immer daran denken, so einen Holzofen kann man nicht "regeln". Liegt da drin erst einmal glühendes Holz, dann muss man die Energie abtransportieren, egal wie, sonst gibt´s Probleme.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    caro74
    Gast
    Logisch,hätte man auch selber drauf kommen können!Also so einen Pfufferspeicher in der Küche ,ne sicher nicht!Der einzige Platz dafür wäre hinten(8-10m entfernt)im Schuppen,da liegen auch Heizungsrohre!Also Kamin in der Küche ans Heizungrohr und Pfufferspeicher hinten im Schuppen an die Heizungsrohre?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen