Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24

Edelstahl-Dachrinne

Diskutiere Edelstahl-Dachrinne im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    14

    Edelstahl-Dachrinne

    Bei unserem Einfamilienhaus haben wir uns für Edelstahl-Dachrinnen entschieden.
    Laut Spengler sollten diese nicht so "fleckig" werden wie Titan und auch länger halten.
    Leider habe ich nun gesehen, dass - nach Schnee und Kälte (?) - die Rinnen leider nicht mehr so aussehen wie anfangs (Flecken) und an den Schweißkanten sind sie sogar gelblich/rötlich.
    Nun meine Fragen: Kriegt man die Flecken irgendwie wieder weg?
    Sind diese gelblich/rötlichen Flecken an den Verbindungen normal oder ist das ein Verarbeitungsfehler???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Edelstahl-Dachrinne

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Schleifen schleifen schleifen. Mit der richtigen Körnung natürlich. Falls zu heiss "verbunden" worden ist, könnte das Material auch dauerhaft verfärbt sein..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Haag i.OB
    Beruf
    Landwirt
    Beiträge
    68
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    14
    D.h. bei einer gelb/rötlichen Verfärbung an den Verbundstellen muss ich von einem Verarbeitungsfehler ausgehen?
    Abgesehen davon, dass es besch... aussieht, hat das Material dadurch Beeinträchtigungen erlitten (sprich hält es nicht mehr so lange?) oder ist das "nur" eine optische Sache???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Haag i.OB
    Beruf
    Landwirt
    Beiträge
    68
    Ausschnitt aus dem Link
    Nachbehandlung der Wärmeeinflusszone
    Eine mechanische und/oder chemische Nachbehandlung nichtrostender Bleche ist immer dann erforderlich, wenn durch die Vorbehandlung die Korrosionsbeständigkeit vermindert wurde...........
    ........Bei nur schwach ausgeprägter Bildung von Anlauffarben kann das Beizen zur Entfernung von Anlauffarben und Wiederaufbau der Oxidschicht ausreichend sein. Eine vorhergehende mechanische Bearbeitung der Wärmeeinflusszone wäre dann nicht unbedingt erforderlich
    Ich bin ja kein Fachmann, hab aber einen Edelstahlverarbeiter in der Nachbarschaft, von daher kenn ich das Beizen von Schweißnähten. Das ist da die übliche Nachbehandlung, ob das für die Dachrinnen geeignet ist, sollte der Verarbeiter wissen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    416

    Edelstahl-Dachrinne ?

    Handelt es sich wirklich um reine Edelstahl-Dachrinnen - ich vermute eher, dass verzinntes Edeltstahl verwendet wurde, das gelötet und nicht geschweißt wird. Verzinntes Edelstahl patiniert mit der Zeit und verliert den anfänglichen Glanz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    14
    Laut Angebot und Rechnung handelt es sich um eine Edelstahl-Dachrinne.
    Ob es natürlich tatsächlich eine reine ist, oder verzinntes Edelstahl kann ich als Laie leider nicht beurteilen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    das sind eigentlich IMMER verzinnte Edelstahlrinnen die mit einem speziellen Flußmittel und entsprechendem Lötzinn gelötet werden. Die laufen alle mit der Zeit an...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    14
    Um wieviel dürfte eine verzinnte Dachinnen mehr kosten als Titan?
    Komm mir irgendwie übers Ohr gehauen vor...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Moooment:

    TITAN ist eine Zinkrinne...

    Dürfte preislich zwischen Kupfer und Zink liegen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Achja, Edelstahlrinnen sind Edelstahlrinne, sind Edelstahlrinnen...

    Rosten nicht, sind ekelig zu schneiden weil so zäh und elastisch,

    Wenn die dran sind sind die völlig Pflegeleicht und Unauffällig.

    Da passiert nix mehr dran.

    Du bist nicht übers Ohr gehauen worden in meinen Augen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    14
    Titan hatte ich mir gar nicht anbieten lassen, weil diese laut Spengler nicht so lange halten (irgendwas mit 15 Jahre wenn ich mich recht erinnere) und eben fleckig werden. Wäre aber wohl rund 3.000 Euro billiger gewesen.

    Blieb also noch Edelstahl und Kupfer.
    Kupfer war insgesamt ein klein wenig teurer im Gesamtpreis, jedoch kein gravierender Unterschied... Und da silber optisch eh der Favorit war... Entscheidung gefallen.

    Jetzt ist das Edelstahl fleckig und an den Verbundstellen teilweise wie beschrieben gelb/rötlich.
    Kurzum: es sieht nicht aus, wie eine vor kurzem angebrachte Dachrinne an einem Neubau. Oder ich hätte das "kein Anlaufen und keine Veränderung" wohl doch nicht so wortwörtlich nehmen sollen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Was sagt denn Euer Dachdecker zu Deinen Bedenken?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    14
    Er sieht sich die ganze Sache demnächst an. Bin auch schon auf seine Aussage gespannt.
    Ich muss ehrlich sagen, dass mir diese gelblich roten Flecken gleich nach Anbringen der Rinnen nicht aufgefallen sind sondern erst jetzt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Spülschwamm nehmen und das Flußmittel mal sauber abwaschen...

    Das sollte man direkt nach dem Löten machen, die machen immer so eine Sauerei
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen