Ergebnis 1 bis 8 von 8

Erdwärmekollektor Schacht voll Wasser

Diskutiere Erdwärmekollektor Schacht voll Wasser im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5

    Erdwärmekollektor Schacht voll Wasser

    Hallo Fachleute,

    wir haben uns letztes Jahr eine Erdwärmepumpe mit einem Erdkollektor eingebaut. Leider mussten wir nun anschließend feststellen, dass bei stärkerem Regen der Schacht (3 Betonringe ohne Bodenplatte) voll Grundwasser läuft. Da im letzten Winter die Verteilung eingefroren war, möchte ich nun gerne den Boden gegen das Grundwasser abdichten. Das Problem, dass ich sehe ist, dass unten aus dem Betonring die Verteilungsrohre laufen. Man muss also so abdichten, dass es rund um die Rohre dicht ist, diese aber auch nicht kaputt gehen.
    Wie kann man das am besten machen?

    Vielen Dank schon einmal für die Tipps
    Matthias
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Erdwärmekollektor Schacht voll Wasser

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    und wie verhinderst Du Regenwasser von oben? Und sind Deine Schachtringe wasserdicht verbunden? Wenn Du den Boden "dicht" machst, läuft Dir auch nix mehr nach unten weg.

    Wir haben die gleich Situation, ich lebe bislang damit, dass der Schacht meist unter Wasser steht.
    Hab schon mal überlegt einen Ablauf nachzurüsten....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5

    Oben ist ein Deckel drauf

    Hallo Uwe,

    oben ist ein Deckel drauf, wo ich ein Loch geborht habe, wo man im Notfall mal einen Schlauch durchstekcen kann, um das Wasser abzupumpen.
    Aber wie verhinderst du, dass das Wasser dort nicht gefriert?

    Viele Grüße
    Matthias
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    im Regelfall hat es +Grade im Schacht. Im Januar kommt es dann teilweise zu dickeren Eisschichtenum die Soleleitungen. Außen anhaftendes Eis sollte den Leitungen aber nichts ausmachen. Eine geschlossene Eisschicht, die die Ringe "sprengen" könnte, hatte ich noch nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5

    Eisschicht um den Leitungen

    Hallo Uwe,

    und genau das war letztes Jahr zumindest unser Problem, dass die Eisschichten um den Verteiler die Sole haben einfrieren lassen, so dass nur noch zwei der vier Solekreise durchflossen wurden.
    Daher kam ich nun auf die Idee von unten gegen das Grundwasser abzudichten, damit sich das Eis nicht mehr bilden kann.

    Viele Grüße
    Matthias
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Zitat Zitat von dudi75 Beitrag anzeigen
    , dass die Eisschichten um den Verteiler die Sole haben einfrieren lassen,
    das kann eigentlich nicht sein Das Eis um die Soleleitungen bildet sich ja nur, weil die Soleleitung durch die WP entsprechend gekühlt wird. Das Eis selbst macht die Soleleitung ja nicht kalt!
    Und die Sole sollte so eingestellt sein, dass sie frühestens so bei -15° gefriert. Welche Temp hatte denn Deine Sole im Ausgang nach der WP?

    Wenn sie eingefroren ist, dann entweder weil Deine Sonden unterdimensioniert sind und Du tatsächlcih irgendwo bei -15° warst, oder weil zu wenig Frostschutz drin war. Aber sicher nicht weil um die Leitung Eis war
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5

    Montag ist der erste Auslesetag

    Halllo Uwe,

    ich habe heute einen Termin mit meinem Heizungsbauer vereinbart. Am Montag ist die erste Auslesung der Daten. Bin mal gespannt, welche Kennzahlen dabei raus kommen.
    Aktutell könnte ich es dir nicht sagen, welche Werte die Sole hat. :-(

    Viele Grüße
    Matthias
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5

    WP Auslesung erfolgt

    So, mein Heizungsbauer war gerade da und hat die Jahreswerte der Heizung ausgelesen. Nun bin ich mal gespannt, was da für Werte herauskommen.
    Aber das positive war, dass die Sole mit 1,5°C raus geht und somit mit 4,5°C bis 5,5°C wieder hereinkommt. Somit sagte er mir, bräuchte ich mir auch keine Sorgen um mögliches Eis machen. Aktuell ist nur eine Schicht von 1-2 mm unterhalb der Verteilung. Und wenn dann nächstes Jahr auf dem Deckel noch 20 cm Erde liegen, isoliert das ja noch mehr, so dass es dann ganz vorbei sein sollte. Daher werde ich erst mal nichts machen.

    Viele Grüße
    Matthias
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen