Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 63

Wandaufbau diffusionsoffen

Diskutiere Wandaufbau diffusionsoffen im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bruchsal
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    42

    Wandaufbau diffusionsoffen

    Hallo,

    ich habe zwar die Suchfunktion genutzt, leider noch nicht so richtig eine Antwort auf folgende Frage gefunden:

    Wir bauen ein Fertighaus - beim Außenwandaufbau stellt sich die Frage ob wir diese diffussionsoffen oder geschloss nehmen.
    Der Anbieter macht mit der diff.offen folgende "Werbung":

    für besseren sommerlichen Wärmeschutz,
    für bessere Schalldämmung,
    für besseren Brandschutz - F 90 ( Gebäudebrandversicherung )
    für bessere Befestigung von schweren Gegenständen von außen
    für bessere nachträgliche Installationen
    für besseres Wohnraumklima - kann diffundieren

    Sind die Unterschiede tatsächlich so groß im Gegensatz zu Styropor und Folie?
    z.B. kommen im Bad (wo die meiste Feuchtigkeit auftritt) Fließen an die Wand - was soll da noch diffunieren?

    Anzumerken wäre, dass wir eine kontr. Be-Entlüftungsanlage bekommen. m.E besteht dann kein Feuchtigkeitsprob.
    Schallschutz, Brandschutz und Wärmeschutz wären die einzigen GRünde für mich eine offene Wand zu nehmen - Frage nur: ist der Unterschied tatsächlich so groß, dass es bemerkbar ist.

    Mal gespannt auf Meinungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wandaufbau diffusionsoffen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MoRüBe
    Gast

    toll...

    Zitat Zitat von Heicor Beitrag anzeigen
    diff.offen folgende "Werbung":

    für besseren sommerlichen Wärmeschutz,
    für bessere Schalldämmung,
    für besseren Brandschutz - F 90 ( Gebäudebrandversicherung )
    für bessere Befestigung von schweren Gegenständen von außen
    für bessere nachträgliche Installationen
    für besseres Wohnraumklima - kann diffundieren
    ...

    in der Reihenfolge:

    -hat damit nix zu tun
    -hat damit nix zu tun
    - bis F90, 1. hat damit nix zu tun, was bekommste denn?
    -hat damit nix zu tun
    -hat damit nix zu tun
    -Blödsinn hoch 3, bei ner KWL



    Da ist der Gesamtaufbau der Wand viel interessanter
    Geändert von MoRüBe (18.12.2010 um 14:59 Uhr) Grund: Nachtrag
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bruchsal
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    42
    Zitat Zitat von MoRüBe Beitrag anzeigen
    ...

    in der Reihenfolge:

    -hat damit nix zu tun
    -hat damit nix zu tun
    - bis F90, 1. hat damit nix zu tun, was bekommste denn?
    -hat damit nix zu tun
    -hat damit nix zu tun
    -Blödsinn hoch 3, bei ner KWL



    Da ist der Gesamtaufbau der Wand viel interessanter
    also: der geschlossene Wandaufbau ist (von außen nach innen):

    -Kunstharz-Edelputz
    -Grundputz aus Armierungsmasse und vollflächigen Gittergewebe
    -60mm Vollwärmedämmplatten
    -12mm Holzwerkstoffplatte OSB, E1
    -160mm Holzrahmenkonstruktion incl 160mm Mineralfaserdämmung
    -13mm Holzwerkstoffplatte V20,E1
    -0,2mm Dampbremse
    -12,5mm Gipsbauplatte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    "blödsinn hoch 3" .. wär´s auch ohne kwl
    wenns viel ist, diffundiert durch e. wand in einem jahr soviel feuchtigkeit,
    wie an einem tag anfällt.

    diff.offene konstruktionen haben andere vorteile - die
    bringt der anbieter wohl nicht auf die reihe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    MoRüBe
    Gast

    öhöm...

    ...

    spannend

    Vollwärmedämmplatten Styropor?
    goiler Brandschutz, F 30, vielleicht, niemals -F90, obwohl, da steht ja -, also kanns auch weniger sein und das isses, definitiv.

    sommerlicher Wärmeschutz?

    Dann Dampfbremse, dann OSB, hmmh???

    Öhm, ja, öhm, wer sowas sagt und dann sowas anbietet

    Einfach ausgedrückt: der Wandaufbau ist Müll.
    Geändert von MoRüBe (18.12.2010 um 16:16 Uhr) Grund: Nachtrag
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Diffusionsoffen bei Verwendung von OSB Platten.....?????? Oder meinen die Holzfaserplatte ?? Na ja alles eine Frage der Definition.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    0,2pe .. diffusionsoffen?

    immerhin:
    die qualität der beschreibung aller vorteile und die qualität der konstruktion passen zusammen ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von dombn
    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Geschäftsführer Internetagentur
    Beiträge
    8
    ihr habt schon gelesen, dass da »der geschlossene Wandaufbau« drüber stand, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bruchsal
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    42
    Zitat Zitat von dombn Beitrag anzeigen
    ihr habt schon gelesen, dass da »der geschlossene Wandaufbau« drüber stand, oder?

    mhh, ja - ich wollte den geschlossenen Aufbau vorstellen - nicht den offenen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    kommt, lasst uns noch ein paar neue, verwirrende begriffe erfinden

    "geschlossen" ist eine (beidseitig) geschlossene wand.
    "offen" ist eine rohwand (bspw. nur osb+stiele oder i.e. offen oder ...)

    es macht nur begrenzt sinn, die schlechtestmögliche konstruktion zu hinterfragen, ausser,
    man will eben genau die
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Zitat Zitat von Rudolf Rakete Beitrag anzeigen
    Diffusionsoffen bei Verwendung von OSB Platten.....?????? Oder meinen die Holzfaserplatte ?? Na ja alles eine Frage der Definition.
    Diffusionsoffen und OSB ist kein Widerspruch... Und wenn es doch so gemeint war, bitte ich hiermit um eine Erläuterung desselbigen. Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    MoRüBe
    Gast

    Markus...

    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen
    man will eben genau die
    ... ich glaube Du mußt es umformulieren:

    a) wollte
    b) hatternu

    http://www.bauexpertenforum.de/showt...542#post535542

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Hallo @Heicor,

    wenn ich es richtig verstanden habe, habt Ihr Euch innerlich bereits für einen konkreten Anbieter bzw. Haustyp entschieden, der in 2 Varianten bzgl. des Wandaufbaus zu haben ist?

    Wahrscheinlich ist der beschriebene "0815"-Aufbau preiswerter, als die nicht beschriebene diffusionsoffene Variante?

    Insgeheim erwartest Du im Forum eine Bestätigung, dass die Luxus-Variante ihr Geld nicht wert ist?

    Dazu müsstest Du natürlich erst einmal die alternative konstruktive Durchbildung der gesamten wärmeübertragenden Vergleichs-Gebäudehülle posten.

    Meine Meinung: Lass es lieber, es kostet nur unnütz Zeit!

    Ein Haus in Holzständerbauweise ohne standardmäßig vorgesehene Installationebene würde ich mir persönlich keinesfalls antun.

    Die damit verbundenen Luftdichtheitsrisiken verdrängt der Durchschnitts-Systemanbieter einfach. Für mich ist gerade dies jedoch ein Qualitätsmerkmal, welches ahnen lässt, wie sensibel man bei der Grundkonzeption mit den recht komplex wirkenden hygrothermischen Problemen umgeht.

    Die 2 Haupt-Gegenargumente:

    Nr. 1:
    Bauherr(inn)en entscheiden sich (aus der Gefühlsebene gesteuert) eher für bunte Katalogträume, als sachebenengesteuert für funktionierende Bautechnik.

    Nr. 2:
    Eine Installationsebene verteuert das Produkt so, dass der Kunde dann lieber beim Mitbewerber kauft, denn der baut standardmäßig "ohne".


    Wer sich gern an den Flammen seiner Geldverbrennung wärmen möchte, den sollte man nicht aufhalten ...

    Gruß
    KPS.EF
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Azalee Beitrag anzeigen
    Diffusionsoffen und OSB ist kein Widerspruch... Und wenn es doch so gemeint war, bitte ich hiermit um eine Erläuterung desselbigen. Danke
    Kommt auf die OSB Platte an die hundgsgewöhnliche Bauplatte OSB Platte liegt bei SD > 10 (bei den üblichen Stärken) für mich ist das nicht diffusionsoffen.

    Es gibt natürlich spezielles OSB aber die sind ja auch teurer und ob die da Verwendung finden glaube ich nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    0,015m x 300 = 4.5 < 10m
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen