Ergebnis 1 bis 5 von 5

Tiefe Bohrung UP-Dosen

Diskutiere Tiefe Bohrung UP-Dosen im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Dipl.-Inf.
    Beiträge
    183

    Tiefe Bohrung UP-Dosen

    Hallo,

    bei uns werkelt gerade der Elektriker im Rohbau.

    Außenmauerwerk ist ein Pumix MD Pro, 36,5 cm breit.

    Schlitze wurden alle mit einer Fräse gemacht und scheinen mir in Ordnung.
    Bei den Bohrungen für manche UP-Dosen (Kaiser luftdicht und vereinzelt Kaiser Electronic-Dose) ist mir aufgefallen, dass die Elektriker ziemlich tief gebohrt haben.

    Da unser Stein mit Perlit gefüllt ist, haben die Elektriker wohl zwei Kammern durchbrochen, was einer Tiefe von 13,9 cm entspricht.

    Hier mal ein Skizze vom Aufbau des Steins:


    Ist das problematisch?
    Hätte nur bis zur ersten Perlit-Kammer gebohrt werden dürfen? Das
    wären 6,6 cm Tiefe...

    Was ist zu beachten, wenn die Dosen eingegipst werden?
    Muss das Loch komplett mit Gips gefüllt werden und die Dose dann dort hineingedrückt werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tiefe Bohrung UP-Dosen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Dipl.-Inf.
    Beiträge
    183
    Laut diesem Dokument scheint's ja noch ok zu sein.
    Die Restwanddicke liegt mit 23,3 cm ja noch über den geforderten 17,5 cm.

    Schön ist es trotzdem nicht, zumal es ja (wahrscheinlich zu vernachlässigende, aber leicht zu vermeidende) Wärmebrücken sind.

    Werde auf jeden Fall dafür sorgen, dass die Dosen gut eingegipst werden.

    Im Außenbereich sollte dann doch etwas ohne Gips genommen werden (z. B. Racofix), oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Dipl.-Inf.
    Beiträge
    183
    Ok, habe mich geirrt, Restdicke sollte 24 cm sein (da >= 36,5 cm).

    Die 7 mm werden wohl nicht problematisch sein.

    Ich werde mal beim Hersteller anfragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    selbstgespräche?

    was haben die für eine Bohrkrone, bei 13,9cm tiefe ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Trier
    Beruf
    Dipl.-Inf.
    Beiträge
    183
    Zitat Zitat von Jonny Beitrag anzeigen
    was haben die für eine Bohrkrone, bei 13,9cm tiefe ???
    Da hat der Lehrling wohl mit der Hilti nachgeholfen.

    Habe aber heute nochmal nachgemessen.
    Es ist nur bei 2 Dosen so tief, der Rest liegt bei 6 - 7 cm.

    Die Dosen werden alle mit reichlich Sakret LM 21 Wärmedämmmörtel eingebaut, so dass sich die Wärmebrücke in Grenzen hält.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen