Werbepartner

Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Oelsnitz
    Beruf
    Ing. KFZ Technik
    Beiträge
    27

    Es tropf aus der Wand ...

    Hallo.

    Ich habe ein Problem mit meinem Zeltdach.
    Wir haben einen Bungalow Bau mit Zeltdach. Dies hat mitterweile eine Schicht von 10-15cm Schnee ...

    Gestern ist mir aufgefallen, dass unterhalb eines Dachschrägenfenstern der Boden nass war.

    Also habe ich die Gipskartonplatten entfernt. Die Dampfsperre aufgeschnitten und die Zwischensparrendämmung entfernt. Die Dämmung, wie auch die Dampfsperre war komplett trocken.

    Nun sah ich, dass die Unterspannbahn leicht feucht war und das Wasser an den Sparren runter auf den Boden lief.

    Also ich die Unterspannbahn bewegen wollte, ging dies nicht. Sie hatte eine komplette Eisschicht auf der Außenseite.

    Dies Problem habe ich meinem GU geschildert und dieser hat den Dachdecker vorbeigeschickt ...

    Dieser hat mir schon am Telefon gesagt, dass es zu 95% ein Dämmungsproblem wäre und hat es sich kurz angesehen und blieb bei seiner Meinung.

    Die Dämmung und Dampfsperre habe ich selbst verbaut .... Ich habe alles bis in den kleinsten Winkel gedämmt und die Dampfsperre ist vollflächig verklebt, Wandanschlüsse mit Siga Primur, sonst Siga Sicral.

    Was sagt Ihr dazu ?!

    Kann es bei einer Wärmebrücke vorkommen, dass das Wasser sich auf der Außenseite niederschlägt, oder ist es doch, wie vom mir vermutet ein Problem am Fenster ...

    Danke

    Viele Grüße

    Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Es tropf aus der Wand ...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    519
    Bilder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wenn die Dampfsperre absolut dicht wäre, wie sollte dann das Wasser nach innen gekommen sein???

    Eis auf der AUSSENseite der Unterspannbahn wäre aber auch nur bedingt i.O. Kleine Mengen als Folge von Flugschnee o.ä. sind i.O., grössere würden auf ein Problem deuten.

    Ich denke, da gibts viel zu suchen, zu finden und zu klären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Oelsnitz
    Beruf
    Ing. KFZ Technik
    Beiträge
    27
    Bilder anbei ...

    Viele Grüße

    Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    519

    ich schmeiss mal was rein

    keine Nageldichtbänder unter Konterlatte, Schneeintrieb > Eis auf der UDB
    und die macht Zelteffekt,... wobei luftdichte Schicht wirklich 100%-ig OK?

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Oelsnitz
    Beruf
    Ing. KFZ Technik
    Beiträge
    27
    Hallo.

    Danke für Eure schnellen Antworten.

    Wie schon Herr Dühlmeyer schrieb, wenn es ganz dicht wäre, würde kein Wasser rauslaufen ...

    Den Anschluss der Dampfsperre an die Decke habe ich mit Siga Primur gemacht und dann zur Sicherheit noch ein Dachlatte auf die Dampfsperre zur Pfette geschraubt, aber irgendwie kam ja auch das Wasser raus ...

    Was mich interessiert:

    Wenn es eine Wärmebrücke an der Stelle gibt, (oder um das fenster rum)

    1. kann sich dann nur Kondenswasser auf der Innenseite der Unterspannbahn bilden

    oder

    2. kann so eine Menge Wasser auf der Aussenseite der Unterspannbahn entstehen, dass eine Fläche von ca. 1.20 x 0.70m eine komplette Eisschicht bildet !? Stärke muss bestimmt größe 0.5cm gewesen sein, da ich sie nur mit starken Kraftaufwand zum Absrutschen gebracht habe ....

    Warum war meine Dämmung komplett trocken ?! Das Wasser lief komplett über den Sparren runter ...

    und ist es Zufall, dass es gerade unter einem Dachschrägenfenster ist ?!

    Viele Grüße

    Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    519

    Kehlen

    des Dachfensters durch Schnee od. Eis verlegt und Tauwasser gelangt unter
    die Eindeckung. Bilder, Bilder, Bilder und nochmal Bilder von Außen, von Innen.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    geb auch mal einen tip ab.
    im anschluss der dampfsperre an das dachfenster ist irgend eine undichtigkeit und die einströmende luft kondensiert an der blecheinfassung des fensters, läuft dadran nach unten und kommt auf die unterspannbahn. dachdecker hat da falsch abgeschnitten und nicht an den fensterrahmen angeschlossen bzw. die formteile des fensterherstellers eingebaut.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von stefan ibold
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    bad oeynhausen / garbsen
    Beruf
    dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    öbuv SV der HWK OWL zu Bielefeld
    Beiträge
    2,502

    hmm

    Moin,

    das sieht mir nach einer sehr geringen Dachneigung aus. Wie hoch ist die Neigung?

    Grüße

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Oelsnitz
    Beruf
    Ing. KFZ Technik
    Beiträge
    27
    Hallo.

    Danke für Eure Antworten.

    Dachneigung ist 34° ...

    Die Dampfsperre habe ich gestern nochmal kontrolliert. Ist bis in den
    Fensterrahmen, dort wo dann der Gipskarton anliegt dicht verklebt ...

    Bilder von Aussen sind momentan schwierig, da alles unter 15cm Schneedecke ist ...

    Viele Grüße



    Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    emkendorf
    Beruf
    zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    Geburtsdatum 01.07.1973
    Beiträge
    93
    Auch die Ecken vom Fenster verklebt? MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    nrw
    Beruf
    ing
    Beiträge
    7
    Vielleicht liegts hierdran:

    http://www.hanffaser.de/Info_Materia...rspannbahn.pdf

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Lobbygefasel - nichts anderes!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Bedburg
    Beruf
    Entwickler von richtig guten Getrieben
    Beiträge
    153
    Hallo,

    das kein flüssiges Wasser durch kommt, wenn die Dampfbremse korrekt verlegt ist, möchte ich so nicht unkommentiert stehen lasssen: Diffusionsbremsen mit variablem Sd-Wert sind gegenüber Wasser in flüssiger Form nicht dicht, zumindest meine ist est nicht (da die einen niedrigen Sd-Wert haben, wenn die beidseitige Luftfeuchtigkeit hoch ist, erscheint das auch logisch...).

    Allerdings scheint (zumindest was auf dem dritten Bild zu erkennen ist) keine solche Folie verbaut zu sein - somit behält die ursprüngliche Aussage hier wohl ihre Gültigkeit.

    Schöne Grüße,
    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Oelsnitz
    Beruf
    Ing. KFZ Technik
    Beiträge
    27
    Hallo.

    Gesundes neues Jahr Euch allen ....

    Also Problem geklärt.

    Jetzt wo der Schnee weg ist habe ich gesehen, dass an dem Notausstieg, der unter dem Fenster ist, die Dachziegel gerissen sind. Dort dringt wahrscheinlich Wasser ein, trifft auf die Unterspannbahn und kommt dann irgendwann rein ...

    Danke Euch allen ...

    Viele Grüße

    Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen