Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Muenchen
    Beruf
    Metaller
    Beiträge
    2

    Problem Rolladensteuerúng

    Hallo ich habe da eine Frage zu einem Problem mit einer elektrischen Rolladensteuerung.
    Wir haben bei uns im Haus 15 elektrische Rolläden. Die werden über Einzelschalter (Busch Jaeger 6411 U) betätigt und sind dann zusätzlich in Gruppen zur zentralen Steuerung über einen Timer (Busch Jaeger 6450 U-101) zusammengefasst.
    Das Problem ist, das der erste Timer nach ca. 3 Jahren defekt war und jetzt nach ca. 10 Jahren reihenweise die Einzelschalter (6411 U) ihren Geist aufgeben. Mittlerweile sind 6 Schalter defekt (hab aktuell noch nicht alle ersetzt) und bei Preisen von ca. 80,-€ für den Schalter und über 100€ für den Timer ist das ein teures Vergnügen. Das kann doch eigentlich nicht sein, dass die Lebensdauer da so gering ist, oder?
    Hat hier jemand eine Idee woran das liegen könnte und welche Alternativen ich da habe denn alle paar Jahre so teure Schalter zu ersetzen kann doch keine Alternative sein.
    Gruß aus München
    Guemue10
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Problem Rolladensteuerúng

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Doch, das (eine Lebensdauer von ca. 10 Jahren) ist leider bei heutiger Elektronik durchaus normal.
    Die 3 Jahre waren hingegen ein Ausreißer.

    Die Alternative wäre eine Ausführung in herkömmlicher (rein elektromechanischer) Technik. Die ist aber nicht mehr "trendy"...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Woher soll ein Mitleser aus der Ferne wissen, was an den Schaltern überhaupt kaputt ist/war? Ich kenne Schalter die waren nach wenigen Monaten hinüber, andere funktionierten Jahrzehnte.
    Kommt auch darauf an wie die Schalter genutzt werden (Schaltung), und wie oft usw.

    Ein Installations-/Schaltplan wäre hilfreich, denn meist gehen solche Schalter durch falsche Anwendung kaputt. Gerade bei Gruppenschaltungen etc. gibt es ein paar Punkte zu beachten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Kommt auch darauf an wie die Schalter genutzt werden (Schaltung), und wie oft usw.
    Wird hier Steuerspannung geschaltet oder Netzspannung?

    Hatte kürzlich ein Gespräch mit dem Hersteller Ber..r:

    Deren Taster sind angebl. auf 2. Mio Schaltungen ohne Last getestet, wobei sie auch auf max. 16A ausgelegt sind (andere Hersteller legen angeblich oft auf 10 A aus).
    Bei 16A Last sollen sie demnach noch mindestens 500.000 Schaltungen halten.

    Also 500.000 / 10 J x 365 Tage macht 137 Schaltungen pro Tag... das würde mich wundern
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Vorsicht:
    Der verbaute Typ ist KEIN einfacher Schalter oder Taster, sondern ein Steuermodul, das Elektronik enthält!
    Dafür gelten DEUTLICH andere Maßstäbe der Zuverlässigkeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Vorsicht
    OK, danke für den Hinweis, hatte vorher nicht nachgesehen...

    Schliesse mich Dir an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    9
    Je nach dem wie die Verschaltung der Taster und der Rohrmotoren gewählt wurde, kann es sein, dass das eine Zeit lang gut geht. In der Anleitung Busch Jaeger 6450 U-101 steht schon mal drin, dass nur ein Rohrmotor angeschlossen werden kann. Wenn du nun schreibst das du Gruppen zu einem Timer zusammen fast, kann das meiner Meinung nach nicht auf Dauer gut gehen. Um mehrere Motoren oder Schaltstellen mit dem Busch Timer 6450 U ansteuern zu können, benötigt man spezielle Schaltgeräte (Jalousiecontrol). Es könnte auch sein, dass der Einbau von Trennrelais hier Abhilfe schafft.

    Aus technischer Sicht, können sich hier bei Nichtbeachtung Rückspannungen einstellen, welche die Elektronik beschädigen können.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Gosen
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    15

    Trennrelais

    Das Trennrelais ist je Motor auf jeden Fall notwendig. Ich würde dieses passende zu Busch Jaeger Jalousiecontroll nehmen (obwohl auch jedes andere funktioniert). Es heißt Trennrelais 6415.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Muenchen
    Beruf
    Metaller
    Beiträge
    2

    Problem Rolladensteuerúng

    Hallo zusammen,

    ich war ein paar Tage zum Ski fahren und kann deshalb erst heute antworten. Zunächst erst mal vielen Dank für eure zahlreichen Hinweise. Soweit ich weiß wird nicht mit einer Steuerspannung gearbeitet sondern es liegt überall Netzspannung an. Ich werde das aber die nächsten Tage noch mal überprüfen und kann dann ja eine Rückmeldung dazu geben. Da ich aus anderen Gründen schon die Rolladenkästen geöffnet hatte weiß ich aber sicher, dass da keine Trennrelais verbaut sind.
    Was mich erschreckt ist der Hinweis von Julius das 10 Jahre für diese Bauteile eine eventuell übliche Lebensdauer ist. Das entspräche dann ja tatsächlich nur ungefähr 10.000 Schaltzyklen wenn täglich wie eigentlich üblich morgens geöffnet und abends eschlossen wird.
    Na ja mal sehen wie es weitergeht, evtl. muss ich mich ja auch nach einem neuen Elektriker umsehen denn der der diese Istallation erstellt hat ist mittlerweile bankrott.

    viele Grüße und noch ein gutes neues Jahr
    guemue10
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen