Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Zeesen
    Beruf
    Monteur (alt.Bautischler )
    Beiträge
    7

    Argon oder Trockenluft

    Hallo zusammen,

    wie bekommt man raus womit die Scheiben gefüllt sind?
    Das Haus in dem ich jetzt wohne ist 1995 neu gebaut.

    Mfg und merci Dennis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Argon oder Trockenluft

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von demo Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    wie bekommt man raus womit die Scheiben gefüllt sind?
    Das Haus in dem ich jetzt wohne ist 1995 neu gebaut.

    Mfg und merci Dennis
    Wozu interessiert dich das. Entscheidend ist doch nur der Ug-Wert und der sollte bei Fenstern dieses BJs innen sichtbar aufgeprägt sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    den beitrag kann man direkt im origanal lesen .

    also ist das vollzitat völlig sinnfrei.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Zeesen
    Beruf
    Monteur (alt.Bautischler )
    Beiträge
    7

    leider nicht lesbar

    HALLO,
    leider ist der ug.wert nicht eingeprägt!
    Es ist ein fünf Meter lange Festverglasung die trotz regelmaessigem lueften( soweit mir das zeitlich moeglich ist) von innen beschlaegt bis hin zum Wasserausfall.Dieses widerrum unters Laminat laeuft und .....Jetzt will ich eine Isolierfolie von ****** aufbringen welche aber nur bei Trockenluft geht.
    Luftfeuchte liegt bei 18' um 45%

    de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Was Du brauchst, sind Messwerte für die Lufttemperatur innen und außen sowie
    die Fenstertemperatur innen (und ggf. außen), bei möglichst geringer Außentemperatur.
    Damit läßt sich dann der Ug-Wert abschätzen. Kommerzielle Links sind ja hier nicht
    erwünscht; es gibt einen Anbieter, der kostenlos Temperaturteststreifen verschickt
    und wo man die Temperaturen dann auswerten kann, um so seine Fenster zu checken.
    Sicher nicht wirklich genau, aber zur Unterscheidung eines modernen 2 Scheibenfensters
    von einem alten Isolierglasfenster sicherlich OK. Sind die Scheiben denn beschichtet
    (Farbe verschiedener Reflexe einer Kerzenflamme)? Das ist denke ich wichtiger als
    die Gasfüllung, da die Folie ja lediglich das IR-Reflexionsverhalten ändern kann. Keine
    Erfahrung, ob das überhaupt zielführend ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Zeesen
    Beruf
    Monteur (alt.Bautischler )
    Beiträge
    7

    hmmm....

    danke guter ansatz.
    naja doch die Fuellung ist mir schon wichtig da beim Aufbringen der Folie auf eine Argon gefuellte Scheibe diese platzen kann, so der Hersteller. Mit Trockenluft gefuellt, sollte dies nicht passieren. Ich habe gelesen das so um 1995 der Wendepunkt von Iso-Scheiben war. Ist es denn auch so mit der Fuellung, ab wann kann man sagen wurde die Argonfuellung Standard?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Zeesen
    Beruf
    Monteur (alt.Bautischler )
    Beiträge
    7
    also ich moechte meinen das die Kerze von beiden Seiten betrachtet immer ein klares Bild hat auch aus verschiedenen Blickwinkeln
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Zitat Zitat von demo Beitrag anzeigen
    also ich moechte meinen das die Kerze von beiden Seiten betrachtet immer ein klares Bild hat auch aus verschiedenen Blickwinkeln
    Um klar gehts nicht, sondern das die Farbe sich etwas ändert (hab
    das aber selber auch noch nicht probiert).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Ist da vielleicht ein Hersteller aufgedruckt oder ein Kürzel.

    Im Normalfall wird da Luft drinnen sein. Es sei denn es ist ein Schallschutzglas.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Schwarzwald
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    133
    Mitte der neunziger wurden im Wohnungsbau eigentlich nur noch Wärmeschutzgläser verbaut. Also Argon oder Krypton.
    Um die Beschichtung zu erkennen hältst du eine Lichtquelle hinter das Glas. Diese spiegelt sich nun an allen vier Oberflächen. Eines dieser Spiegelbilder (sollte innere Scheibe zum SZR sein) hat nun eine andere Farbe wenn eine Beschichtung vorhanden.
    Eine Folie wird dein Problem nicht lösen.
    Wie wird der Raum denn beheizt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Zeesen
    Beruf
    Monteur (alt.Bautischler )
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Antony Beitrag anzeigen
    Mitte der neunziger wurden im Wohnungsbau eigentlich nur noch Wärmeschutzgläser verbaut. Also Argon oder Krypton.
    Um die Beschichtung zu erkennen hältst du eine Lichtquelle hinter das Glas. Diese spiegelt sich nun an allen vier Oberflächen. Eines dieser Spiegelbilder (sollte innere Scheibe zum SZR sein) hat nun eine andere Farbe wenn eine Beschichtung vorhanden.
    Eine Folie wird dein Problem nicht lösen.
    Wie wird der Raum denn beheizt?
    Der Raum wird nur per Heizkörper beheizt. Was spricht gegen die Iso Folie von ******? Mit der Beschichtung werd ich heut Abend noch prüfen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Was soll das überhaupt für ein Zeug sein?
    Bei ****** finde ich u.a. zwar Sonnenschutzfolien, aber keine zur Wärmedämmung. Wie sollte das auch funktionieren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Zimmerer & Holzingenieur
    Beiträge
    1,206
    Wie sollte das auch funktionieren?
    Ähnlich der Wärmedämmfarbe mit schlauen Nanoteilchen aus der Weltraumforschung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Zeesen
    Beruf
    Monteur (alt.Bautischler )
    Beiträge
    7
    so der hersteller:

    Isolierfolie (Innenverlegung)
    Besonders ältere Verglasungen haben eine schlechte Dämmung und der Wärmeverlust durch das Glas ist hoch.
    Verglasungen sollten möglichst auch die Wärme im Raum halten. Aber das ist gerade bei älteren Verglasungen ohne zusätzliche Hilfsmittel nicht möglich. Isolierfolien können zu hohen Einsparungen an Energie und Heizkosten beitragen. Und das je nach Art der Verglasung bis zu 20% bei einer Einfachverglasung.
    Die hochwertigen Isolierfolien von ****** sind echte Hightechprodukte und können noch mehr als den Wärmeverlust zu mindern.
    Mit einer besonderen Edelmetallbeschichtung minimieren sie den Verlust von Heizwärme durch Abstrahlung nach außen.
    Darüber hinaus zeichnen sich alle ****** - Isolierfolien durch eine hohe Lichtdurchlässigkeit und extreme Haltbarkeit aus. Aber das ist noch nicht alles.
    ****** - Isolierfolie hat im Sommer eine am Glas reduzierte Strahlung von bis zu weit über 50% je nach Art der Folie und absorbiert die schädliche UV-Strahlung bis zu über 99%. Durch die hervorragenden isolierenden Eigenschaften steigt auch die Temperatur der Scheibenoberfläche.

    Auch die solaren Energiegewinne wurden weiter verbessert: Mit einer Verbesserung des K-Wertes sparen ****** - Isolierfolien teure Heizenergie ein. Isolierfolien können nachträglich in auf fast alle Fensterscheiben verlegt werden. Durch die Naßverklebetechnik ist ein blasen- und faltenfreies Verlegen der Folie auch in Eigenregie leicht möglich.
    Die Isolierfolien haben eine kratzfeste Beschichtung und lassen sich problemlos reinigen.
    Das Basismaterial dieser Folien ist mikrodünnes, extrem klares Polyester (PET). Dieses Material wird mittels einer patentierten Technologie tiefengefärbt und /oder UV imprägniert. Edelmetallschichten werden aufgedampft oder gesputtert (Kathoden-Zerstäubungs-Verfahren).
    Die unterschiedlich veredelten PET Schichten unterliegen dann einem Laminierprozess, werden kratzfest beschichtet und mit Acrylharzkleber versehen. Die Produktion erfolgt unter Clean Room Bedingungen und gemäß ISO 9002.
    *
    *
    Daten der Isolierfolie:
    *
    VE 50 SR CDF
    *
    Die VE*50 SR CDF Folie hat einen b-Faktor (Abschirmgrad) von 0,49. Der Ug-Wert (EN 673 W/m²H) ist 4,10.
    Die Gesamtenergiedurchlässigkeit (g-Wert) ist 0,42.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    46244 Kirchhellen
    Beruf
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tischlergutachter
    Benutzertitelzusatz
    www.khries.de
    Beiträge
    705
    20% Verbesserung gegenüber einer Einfachverglasung? Von 5,8 auf 4,6?

    wow!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen