Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Holz auf Rigips im Bad

Diskutiere Holz auf Rigips im Bad im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Dirk
    Gast

    Frage Holz auf Rigips im Bad

    Hallo,

    hoffe hier zu meinem kleinen Problem eine Antwort zu bekommen.
    Dummerweise habe ich mir da vorher keine Gedanken gemacht.

    Szenario:

    Fertighausneubau mit Badausbau in Eigenleistung.
    Deckenaufbau: Dämmung|Dampfbremse|Dämmung|Rigips

    Frage: Ist es möglich, auf den Rigips Feuchtraum-Holzpaneele anzubringen oder bleibt mir nur die Möglichkeit Rauhfaser zu kleben? Wie sieht es mit der Feuchtigkeit aus, muss ich da an der Decke zusätzlich imprägnieren/dichten? Die Feuchtigkeit, die beim Duschen und Baden entsteht, steigt ja leider nach oben.
    Gibt es bezahlbare Alternativen zur Rauhfaser, bzw. zum Holz?

    Für eine Erleuchtung wäre ich dankbar.

    Gruß Dirk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holz auf Rigips im Bad

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    im Norden
    Beruf
    Dipl.-Ing.; Bausachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    Dipl.-Ing. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    15
    Hallo,

    grundsätzlich kannst Du die Gipskatonplatten überbauen. jedoch würde ich hier empfehlen, keine Hozpanele zu verwenden. Es gibt im Handel preiswerte oberflächenfertige Feuchtraumpanele in allen Farben und Formen. Da findet sich für jeden Geschmack etwas.

    viel Spaß

    Frank Stelzer
    Dipl.-Ing.; Bausachverständiger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Gast23627
    Gast

    Erleuchtung

    Hallo Dirk,
    achten Sie bei der Montage der "Feuchtraumpaneele" darauf, dass diese hinterlüftet werden.
    Also eine Unterkonstruktion aus z.B. gehobelten Dachlatten die es ermöglicht, dass ein Luftaustausch staffinden kann. D. h. die Paneele nicht bis dicht an die Wand sondern mit einem seitlichen Abstand dazu (Schattenfuge) verlegen.
    Freundliche Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Dirk
    Gast
    Hallo erstmal,

    vielen Dank für die Antworten, das beruhigt mich etwas. Hatte schon befürchtet, mich wieder von den Rigipsplatten trennen zu müssen.
    Werde nächste Woche mal die Baumärkte abklappern.

    Wie dick müssen denn die Dachlatten sein? Das verliere ich ja dann an der Raumhöhe.
    Müssen die vorher gegen Feuchtigkeit imprägniert werden?


    VG

    Dirk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast23627
    Gast

    Gute Frage

    Hallo Dirk,
    gehobelte Dachlatten sind ca. 20mm stark.
    Eine Imprägnierung muß nicht sein, da holen Sie sich nur Gift ins Haus. So hoch wird die Feuchtigkeitsbelastung nicht sein, dass diese verotten könnten. Es muss nur Luft dran` kommen.
    Freundliche Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    dirk
    Gast
    Hallo,

    danke für die Antwort, so werde ich es machen.

    VG

    Dirk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Treppenstufen aus Holz auf Betontreppe Befestigen
    Von shark150 im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 19:22
  2. Geräuschbildung bei Zapfvorgang an Waschbecken
    Von Namgor im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 16:08
  3. Nasser Holzboden im Bad
    Von kaktus73 im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 09:37
  4. Rigips auf OSB-Platte?
    Von wiederKaiser im Forum Trockenbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 11:04
  5. barrierefreies Bad - wie groß?
    Von Fragender im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 15:04