Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    3

    Detailfrage zu lastverteilenden Schichten

    Hallo zusammen,

    ich hab da mal eine Frage zu den so genannten "lastverteilenden Schichten":

    Folgender Aufbau auf Holzbalkendecke wurde geplant:

    - Holzweichfaserdämmung
    - Gipsplatte (9,5mm Gipskarton)
    - Trocken- Fußbodenheizung (aus EPS Polystyrol Hartschaum)
    - Knauf Brio Estrich (18mm)

    die Gipsplatte soll wohl eine lastverteilende Zwischenschicht sein.
    Jetzt gibt es aber auch dickeren Trockenestrich (23mm).
    Ich nehme mal stark an, dass die 5mm mehr an Estrich etwas mehr Stabilität bringen als die 9,5mm Gipskartonplatten.
    Laut Estrichleger kann man auf die Gipsplatte nicht verzichten, auch bei dickerem Estrich nicht.

    Stimmt das, und wenn ja warum?

    Die eigesparten 4,5 mm wären extrem wichtig für mich.
    Laut Knauf Homepage kann man den 18mm Estrich sogar direkt auf die Holzweichfaserplatten legen (allerdings ohne die FBH drunter).

    Gäbe es auch dünnere Alternativen als die 9,5mm Gipsplatte?

    Das ganze soll kein Abstellraum für Panzer werden, sondern nur normaler Wohnraum ;-)

    PS:
    Der Estrich (ohne Oberbelag) darf laut Statik nicht mehr als 50kg/m² wiegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Detailfrage zu lastverteilenden Schichten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Das ist kein geregelter Estrichaufbau. Es handelt sich um einen Estrich, der nur im System, wie von Kn**f vorgegeben, eine Gewährleistung hat. Deshalb wird Ihnen hier auch keiner helfen können. Sie können sich nur an den Systemhersteller wenden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    3

    Dann anders gefragt

    Ok, wenn das zu speziell ist,
    dann versuche ich einfach mal ganz dreist universeller zu fragen :-)

    Wäre denn (die FBH und die Estrichplattenmarke mal aussen vor gelassen):

    -18mm Gipsfaser + 9.5mm Gipskarton

    stabiler als

    -23mm Gipsfaser?


    Gewährleistung brauche ich nicht; Im Schadensfall würde ich das wohl eher neu machen als den langwierigen und beschwerlichen Weg eines Rechtsstreites gehen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    I (18+9) = 550000 mm4/m
    I (23) = 1010000 mm4/m
    demnach wäre eine 23mm-platte knapp doppelt so steif, wie die
    kombination aus 18+9
    das war theorie - für die praxis muss jemand den kopf hinhalten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    3
    Super, vielen Dank!

    Eins würd mich jetzt doch noch interessieren:
    Wo kommen diese Werte her?
    Gibts da ein Link dazu oder wie könnte man sowas ausrechnen?
    Habe gerade vergeblich google dazu bemüht :-(
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Soeren75 Beitrag anzeigen
    .. Habe gerade vergeblich google dazu bemüht :-(
    ach .. du warst das ..
    hättste mal nach flächenträgheitsmoment gesucht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen