Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Tirol
    Beruf
    IT
    Beiträge
    13

    Granitplatten ausmessen für Friese

    Hallo,

    ich hätte mal eine Frage zum ausmessen von Granitplatten, wenn man ein Fries (also so eine "Bodenbordüre") an den Wänden entlang legen möchte.

    Die Fliesen/Platten müssen dann ja sehr exakt ausgemessen und gesägt werden, da man die Schnittkante nicht mit einer Wandleiste überdeckt und so die Schnittkanten zu sehen sind.

    Gibt es einen "Werkskniff" wie so was schnell und exakt zu messen und anzuzeichen ist, oder ist das immer mühsam und umständlich?

    lg,
    Leznik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Granitplatten ausmessen für Friese

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Dafür nimmt man z.B. eine Konturenlehre, auch Profilabtaster genannt:

    http://www.fluid-online.de/epics/konturenlehre_1.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Tirol
    Beruf
    IT
    Beiträge
    13
    Ah ja, dass sieht gut aus. Damit kann man runde Formen bestimmt sehr gut abnehmen. Aber wie sieht es mit geraden Schnitten wie auf dem Bild aus? Kann man das auch damit machen oder gibt es da noch andere Messwerkzeuge?

    lg,
    Leznik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Nicht nur runde Formen, vor allem "zerklüftete" Profile (z.B. antike Türstöcke).

    Sowas wie in Deinem Bild mach ich immer händisch, die Winkel dabei unter Zuhilfenahme einer Schmiege.
    Bei sehr komplizierten Formen fertige ich erstmal eine Schablone aus Pappe, nach der ich dann (wenn sie perfekt paßt) die Fliese anzeichne.

    Aber bin ja nur Hobby-Flieseur (allerdings mit recht gut kalibriertem Augenmaß).
    Profis kennen da vielleicht ein noch spezielleres Spezialwerkzeug?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Grob einmessen, Anzahl + X Stücke vorbereiten. Einteilen und die Endstücke selber schneiden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Tirol
    Beruf
    IT
    Beiträge
    13
    Das mit dem grob Abmessen habe ich gemacht (den Boden im Bild habe ich ja erst gestern fertig gemacht). Ich habe alle Fliesen geklebt, die man nicht schneiden musste. Dann habe ich einen Lasernivelierer immer so hingestellt, dass die Linie die Schnittkante markiert. Die Fliesen habe ich dann grob vorgeschnitten, passend in die Lücke gelegt und dann am Laser markiert.

    Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, nur sind die Fliesen beim Vorschneiden so nass geworden, dass man nichts mehr drauf anzeichnen konnte. Ich habe sie nach dem Vorschneiden immer 10 Minuten vor einen Heizlüfter gestellt, bis sie trocken genug zum Anzeichen waren, dann passend zugeschnitten und vor dem Verlegen über Nacht trockenen lassen.

    Wie gesagt, das Ergebnis ist (besonders fürs erste mal) mehr als zufriedenstellend, aber der Zeitaufwand war enorm (über 10h für 60-70 zu schneidende Fliesen ), darum die Frage ob es da eine schnellere Methode gibt - Im Haus sind noch viele Böden zu machen und wo es das erste mal so gut funktioniert hat...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Wie wärs denn mit einem Nassschneidetisch mit Skala?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Tirol
    Beruf
    IT
    Beiträge
    13
    Das wäre sicher eine Hilfe (Wenn die Skala genau genug ist). Werde das nächste mal zusehen das ich so eine bekomme (unser Modell aus dem lokalen Maschinenverleih war ein recht altes Trumm bei dem der bewegliche Tisch total zersägt war, da war ordentlich zielen nur pi mal Daumen möglich).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Straubenhardt
    Beruf
    meinemädelsunterstützer
    Benutzertitelzusatz
    Expertenwinzling
    Beiträge
    169
    Du kannst doch mit dem Meterstab zwischen Anschlag und Sägeblatt messen. Was die Skala anzeigt ist egal.
    In der größten Not eine Latte oder ein Richtscheit und zwei Schraubzwingen.
    Ist halt umständlicher...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen