Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Lutherstadt Wittenberg
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    11

    Tauwasser? Innen u.Aussen an den Wänden

    Hilfeschrei an alle Experten da draußen!!! Habe mein altes Schindeldach vor 10 Jahren von einer Dachdeckerfirma überdecken lassen und nun nach dem 2. harten Winter hier in Sachsen-Anhalt unerfreuliche Entdeckungen gemacht:-(((
    Wasser läuft an den Außenwänden herunter und innen tropft es teilweise auf die Fensterbänke!! Ich habe (glaube ich) die Ursache in diesem Forum schon gefunden ( zugefrorene Dachrinnen, Tauwasser, Rückstau etc. ) Jetzt wäre ich unheimlich dankbar für einen konstruktiven Lösungsvorschlag, mit dem ich dann auch im Frühjahr einen besseren Dachdecker konfrontieren kann und wenn möglich eine komplette Neueindeckung umgehen kann.
    Hoffe das mit den Bilder hochladen hat geklappt, wenn ja dann bitte nicht lachen:-)))

    Beste Grüße an Alle, die sich meiner antun!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tauwasser? Innen u.Aussen an den Wänden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Wie weit ist es denn nass auf dem Dachboden? Man erkennt auf dem Bild nix. War die damalige Eindeckung nicht geeignet für die Dachneigung? Wenn zu Deiner abgesoffenen Rinne auch noch Undichtigkeiten in der Dämmebene kommen, kann es bei solchen Witterungesbedingungen wie die letzten zwei Winter, zu solchen Erscheinungen kommen.
    Hilft Dir im Moment nicht weiter, das macht dann der Dachdecker, der sich das Gesamtgefüge vot Ort ansieht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Lutherstadt Wittenberg
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    11
    Ich habe den Eindruck, dass der gesamte Dachkasten sich mit Schnee und Eis füllt und das Tauwasser dann sich den günstigsten Weg nach unten sucht. Das ganze war mal ein 28 grad Schindeldach und wurde wie gesagt mit Ziegel überdeckt. Aber ich habe die Vermutung, das am Rinnenüberhang, oder da wo der Dachkasten anfängt vielleicht etwas vergessen wurde.....bin aber kein Fachmann!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Kann es sein, daß schlicht das noch vorhandene Schindeldach als Unterdach wirkt, welches nennenswerte Wassermengen (z.B. von unter die Dachziegel eingedrungenem Flugschnee) direttamente in den Dachkasten abführt (denn das Traufblech scheint mir DARÜBER zu liegen...)???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Lutherstadt Wittenberg
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    11
    ....das kann natürlich auch sein, aber mir wäre wichtig, wenn mir jemand sagen könnte wie man so etwas repariert: wer weiß etwas????
    danke schon jetzt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    nöö, geht wie erwähnt nur vor Ort, in dem man sich das ganze Mystherium anschaut...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    es ist schon in Ordnung, wenn die 2. Entwässerungsebene unter der Dachrinne her verläuft. Dann muß sie aber vor dem Dachkasten enden und sicher davor entwässern.

    Wie das bei dir jetzt gemacht werden kann? Keine Ahnung, dafür müsste ich mir das vor Ort angucken...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Lutherstadt Wittenberg
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    11
    ....danke für die antworten bis jetzt, aber für mich als "dachlaie" stellt sich grundlegend hier die frage, ob das so überhaupt korrekt ausgeführt wurde:- also einfach auf dem alten schindeldach dann die ziegeleindeckung und ich bin mir sicher, das dort in traufnähe keine folie oder etwas dergleichen verlegt wurde.
    kann man (mein gedanke) das dach umlaufend ca. 1-2m vom dachkasten nach oben abdecken und dann irgendwie abdichten und dann wieder ziegel drauf und wenn ja, was ist da zu beachten????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    und nochmal für dich die Meinung von Vossi und mir:

    Das kann hier nicht geklärt werden, das muß man vor Ort anschauen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Lutherstadt Wittenberg
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    11
    .....na dann werde ich mal einen fachmann kommen lassen, muss ich ja sowieso. hoffentlich schneit es nicht demnächst:-))
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen