Ergebnis 1 bis 6 von 6

"Schwächung der Dämmfunktion" bei Hinterlüftung?

Diskutiere "Schwächung der Dämmfunktion" bei Hinterlüftung? im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Roddy
    Gast

    "Schwächung der Dämmfunktion" bei Hinterlüftung?

    Hallo Experten,

    leider entwickelt sich die Diskussion hier in eine "andere" Richtung , darum mache ich hier ein neues Thema auf:

    als interessierter Laie lese ich immer mal wieder (z.B. hier) , dass eine Hinterlüftung der Dämmebene die Dämmung schwächt.
    Stefan Ibold erste Antwort war: "Nach meinem Kenntnisstand wird die Dämmung nicht geschwächt. Sie darf natürlich nicht luftumspült sein. Die Struktur der Mifa führt nicht zu einem Durchströmen derselben, so dass eine Minderung der Dämmwirkung nicht zu erwarten ist/eintritt"

    Bei USB muss es zwischen Folie und Dämmung ein Volumen geben, durch den von der Traufe zum First eine Hinterlüftung erfolgt; mit den entsprechenden konstruktiven Maßnahmen an Traufe bzw. First.

    Randbedingungen:
    - Dachneigung 38°
    - Lüftungsgitter (Höhe ca. 3cm) unten und ausreichend Entlüftung am First
    - Abstand zwischen USB und Dämmung ca. 25+5mm
    - MiWo WLG 0032 als Zwischensparrendämmung
    - Dampfbremse (100% luftdicht angeschlossen)
    - Ausrichtung Dach Nord/Süd

    Ich versuche zu verstehen, wie sich die Luftströmung zwischen Dämmung und USB auf die Dämmfunktion auswirkt:

    A) 0% Einschränkung der Dämmfunktion (wie oben geschrieben)
    B) ~10% Einschränkung der Dämmfunktion
    C) ~20% Einschränkung der Dämmfunktion
    D) mehr als 25% Einschränkung der Dämmfunktion
    Gibt es zu diesem Thema auch Untersuchungen?

    Danke und viele Grüße
    Roddy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. "Schwächung der Dämmfunktion" bei Hinterlüftung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast943916
    Gast
    und du glaubst die Diskussion hier in eine andere Richtung drehen zu können?
    Da müsstest du so manchem ein Schreibverbot auferlegen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Roddy
    Gast

    ja...

    Hallo Gipser,

    wenn mich was interessiert gebe ich nie auf...
    Roddy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Gast943916
    Gast
    aber vielleicht die anderen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Zitat Zitat von Roddy Beitrag anzeigen

    Gibt es zu diesem Thema auch Untersuchungen?
    Vielleicht in dem unter #7 von Stefan Ibold erwähnten Fachaufsatz des Herrn Thomas Gaisbauer?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Roddy
    Gast
    ich kenne nur einen Ausschnitt auf der DDH Homepage. Werde mir mal den ganzen Artikel besorgen...

    Ich habe bislang unter Winddichtigkeit z.B eine winddichte Verklebung einer UDB oder Unterdeckung mit Nut und Feder Holzfaserplatten verstanden. Oder liege ich falsch?

    Für mich ist es ein prizipieller Unterschied, ob oberhalb der Dämmung (MiWo) eine durchgehende, eventuell durch Fugen bzw Überlappungen unterbrochene, Schicht vorhanden ist oder nicht.

    Roddy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen