Ergebnis 1 bis 2 von 2

Fließestrich ?

Diskutiere Fließestrich ? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Haßloch
    Beruf
    IEPR
    Beiträge
    500

    Frage Fließestrich ?

    Hallo,

    bei uns kommt jetzt die Estrichfrage.
    Gibt es Untersuchungen wie stark es sich auswirkt ob die Fußbodenheizung in Fließestrich liegt oder in z.B. normalem Zementestrich?

    dann hab ich eben noch sowas gelesen:
    Der von uns verlegte Calciumsulflat Fliessestrich CAF-C25 F5 ist Wasser bzw. Feuchte unempfindlich und kann bedenkenlos in Kellerräumen verlegt

    werden und muss nicht abgeschliffen werden, es genügt eine Reinigung des Estrichs vor den Belags arbeiten, dies kann
    durch leichtes anschleifen aber auch mittels eines Schabers oder eins Stahlbesen geschehen.
    Herkömmlicher Anhydrit Gips Fliessestrich,die in der regel auch nur die Güteklasse C20 F4 besitzen müssen Abgeschliffen werden und Quellen bei
    Kontakt mit einer größeren Wassermenge oder dauerhafter Feuchte auf, sprich werden weich und müssen somit entfernt werden.


    Ist das so richtig?
    Das liest sich so wie wenn der CAF-C25 F5 vorteile von Zement und Anhydrit Fließestrich vereint?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fließestrich ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    CAF-F5 ist eine Bezeichnung nach der DIN 18560 Teil 2 In dieser wird zusätzlich zwischen konventionellem CA Calciumsulfatestrich und CAF Calciumsulfat-Fließestrich in der Bezeichnung unterschieden. Das Augenmerk der technischen Angabe liegt hier ausschließlich auf der Biegezugfestigkeit, hier 5 N/mm², da diese auf Dämmschichten der maßgebliche Faktor ist.
    -C25 ist die Bezeichnung nach DIN EN 13813 und gibt die stofflichen und technischen Eigenschaften des Estrichs an. In diesem Fall ist C25 die Angabe der Druckfestigkeit, hier 25 N/mm²

    Aus der Bezeichnung her lässt sich keine Wasserbeständigkeit ableiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen