Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    52385
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    149

    Heizkostenvergleich--> Glaskugel raus

    N'abend.
    Wir sind im April in Haus eingezogen. Von innen ist soweit alles fertig, für Aussen hat es zeitlich nicht mehr ganz gereicht.
    Das Haus soll noch eine Os*o Holzfassade bekommen mit 12 cm Dämmung drunter, wobei eine 40cm hohe Natursteinschürze die Sachen zum Boden hin abrundet.
    Das werden wir dieses Jahr mal in Angriff nehmen.
    Um den Stein bis dahin zu schützen wurde er mit einem wasserhemmenden Aussenputz versehen.
    Zur besseren Ansicht gibts 3 Fotos im meinem Profil.

    So, jetzt noch gerade die Eckdaten.
    Wärmepumpe mit Tiefenbohrung, KWL, überall FBH.
    ca. 80qm je Etage, also KG+EG+OG.
    KG beheizt mit ca. 19Grad.
    EG beheizt mit ca. 22Grad.
    OG beheizt mit ca. 21 Grad.
    Alle Räume werden seit Einzug beheizt und belüftet um die etwaige Baufeuchte zu vertreiben.
    Das Haus steht frei im Feld und wurde mit dem K*B W3 gemauert.

    Ich war echt mal auf die kalte Jahreszeit gespannt und hab deswegen ab un an mal alle Verbräuche notiert um dann im Winter loszuheulen.
    Aber jetzt, so mitten drin, muss ich sagen: so schlimm ists garnicht.
    Die Durschnittswerte liegen in etwa so:
    August 10 kwh elektrische Energie pro Tag.
    Sept. 16 kwh
    Okt. 13 kwh
    Nov. 16 kwh
    Dez. 19 kwh

    ich halt das für ganz anständige werte obwohl die fassade noch nicht vorhanden ist. die lüftungsanlage ist in dem angegeben stromverbrauch mit einbezogen.

    wie gesagt, hab mich echt jeck gemacht wegen der noch fehlenden fassade.
    aber was meint ihr, sind die werte (jetzt kommt die glaskugel zum einsatz) einigermassen ok?
    Danke für eure Tips.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizkostenvergleich--> Glaskugel raus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von moecki23 Beitrag anzeigen
    Die Durschnittswerte liegen in etwa so:
    August 10 kwh elektrische Energie pro Tag.
    Sept. 16 kwh
    Okt. 13 kwh
    Nov. 16 kwh
    Dez. 19 kwh
    Der Verbrauch im Aug. ist für meinen Geschmack etwas zu hoch, denn zu dieser Zeit wurde ja sicherlich nicht geheizt, sondern nur WW erzeugt. Jetzt müsste man noch den WW-Verbrauch kennen um hier besser schätzen zu können.

    Hast Du einen WMZ verbaut? Dann könnte man ermitteln, wieviel Energie zum Heizen wirklich "verbraucht" wurde, und wie effizient die Anlage war.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    52385
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    149
    Nein, ein WMZ wurde leider nicht verbaut.
    Stimmt, mit diesem wäre eine klarere Aussage möglich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    52385
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    149
    Die Verbräuche in den Sommermonaten kommen von meinen Problemchen mit der KWL.
    Ich hab den Keller durchgeheizt um Kondesat der warmen Aussenluft im Keller zu verhindern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Habt Ihr für die WP wirklich keine Art von Förderung in Anspruch genommen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    52385
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    149
    Nein.
    Weder die KFW-Mittel waren damals interessant noch haben wir den Zuschuss der dieses Jahr ja weggefallen ist für die WP bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    52385
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    149
    so, jetzt hats auch mal mit den bildern geklappt.sorry.

    hatte die zwar gestern abend hochgeladen, aber noch nicht als öffentlich gekennzeichnet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    planfix
    Gast
    Das erste Jahr darf man, bei einem Neubau, nicht so richtig in die Wertung nehmen. Ab dem 3. Jahr erhält man aber gut nutzbare Daten. Natürlich immer die Witterung mit betrachten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    695
    Ich hab im Dez ca 380kg Pellets gebraucht (200m² beheizt, KfW40 Haus von 2007) , macht etwa 76 Eur. Aber mit Holz zugeheizt. Was kosteten die KWh Wärmepumpenstrom?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von nachttrac Beitrag anzeigen
    Ich hab im Dez ca 380kg Pellets gebraucht (200m² beheizt, KfW40 Haus von 2007) , macht etwa 76 Eur. Aber mit Holz zugeheizt. Was kosteten die KWh Wärmepumpenstrom?
    Was ist denn das für eine Rechnung?

    Mein Nachbar hat im Dezember mit Holz geheizt, hat ihn gar nichts gekostet.
    Er hat einen eigenen Wald, und seine Kinder haben sein Holz gratis mit gemacht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    52385
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    149
    endpreis 16,51 ct/Kilowattstunde plus 78,54 €/Jahr Grundgebühr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    695
    Ach R.B., das war keine Rechnung, sondern nur ein Hinweis darauf daß ich die Bude nicht nur mit Pellets heize. Das sollte man doch wohl fairerweise bei Vergleichen anführen, oder? Ich hab auch nen Wald und sehe das Holzmachen als Hobby. Wenn ich die Zeit in der ich Holz aufbereite (ohne Spalter) in die Arbeit gehen würde, könnte ich mir viele Pellets kaufen

    moecki, Danke für die Auskunft
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von nachttrac Beitrag anzeigen
    Ach R.B., das war keine Rechnung, sondern nur ein Hinweis darauf daß ich die Bude nicht nur mit Pellets heize. Das sollte man doch wohl fairerweise bei Vergleichen anführen, oder? Ich hab auch nen Wald und sehe das Holzmachen als Hobby. Wenn ich die Zeit in der ich Holz aufbereite (ohne Spalter) in die Arbeit gehen würde, könnte ich mir viele Pellets kaufen
    Aber wenn jemand fragt, ob sein Verbrauch OK ist, dann kann ich doch nicht antworten "Ich verbrauche 380kg Pellets für 76,- € und ein paar Ster Holz". Das sagt nichts aber auch gar nichts aus, und hilft keinem weiter. Darauf bezog sich meine Kritik.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen