Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Odenwald
    Beruf
    Biologe
    Beiträge
    50

    Patch-Kabel in der Wand

    Hallo Experten,

    mein DSL Anschluss liegt im ersten Stock, der PC steht im zweiten Stock. In einem Verlegerohr liegt ein Patch-Kabel an dem die Stecker abgeschnitten wurden. Leider sehr ungünstig, ist aber nicht mehr zu ändern. Das Patch-Kabel liegt teilweise hinter Fulßleisten usw. Kann ich das Patch-Kabel mit einem Auflegewerkzeug an eine normale Netzwerkdose anschließen oder wird das nichts? Wie ist Eure Erfahrung?

    Danke und Gruß,

    Mooni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Patch-Kabel in der Wand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    120
    Hallo,

    nein, das kannst du vergessen. Dein "Patchkabel" hat keine festen Adern sondern Litzen aus vielen einzelnen sehr kleinen "Drähten".
    Die bekommst du aber nicht in die LSA-Klemmen einer CAT-Dose geklemmt.
    Mein Tipp wäre das Kabel austauschen gegen ein Verlegekabel, dann Dosen setzen.
    Oder neue Stecker drauf crimpen.

    viele Grüße

    Biertrinker
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Odenwald
    Beruf
    Biologe
    Beiträge
    50
    Hallo Biertrinker,

    das hatte ich befürchtet. Ich habe irgendwo gelesen, dass es Netzwerkdosen auch mit Schraubklemmen gibt. Das könnte doch funktionieren, oder?

    Gruß Mooni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Rheingau
    Beruf
    Amateur
    Beiträge
    332
    Wie wär's denn mit crimpen und dann weiter mit RJ45 Doppelkupplung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Odenwald
    Beruf
    Biologe
    Beiträge
    50
    Hallo Karlheinz,

    ich bin nicht gerade das, was man einen Fachmann nennen würde. Könntest Du das bitte noch ein wenig erläutern?

    Gruß Mooni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Rheingau
    Beruf
    Amateur
    Beiträge
    332
    Klar - ich wollte erst sogar ein Bild einstellen, hatte aber Angst wegen Urheberrechten. Google' doch mal den Begriff "RJ45 Doppelkupplung". Damit kannst Du dann Dein nach dem Crimpen wiederhergestelltes Patchkabel mit einem weiteren Patch- bzw. LAN-Kabel verbinden, das dann zum Computer führt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Echte Netzwerkdosen mit Schraubanschluß sind mir nicht bekannt.
    Aber notfalls kannst Du es mal mit vollbelegten ungeschirmten RJ-45-Dosen versuchen. Die gibts auch mit Schraubklemmen.

    Ansonsten:
    Wenn die Leitung nur schwerlich ersetzt werden kann, einfach neue Stecker drancrimpen (lassen).

    Tipp:
    Das Auflegen von feindrähtigen Adern in LSA+-Klemmen ist zwar von deren Konstruktion her nicht vorgesehen, aber es funtioniert in aller Regel sehr wohl!
    Ich hab sogar schon derartige Verbindungen gehabt, welche Zertifizierungsmessungen bestanden haben...

    Wenn überhaupt, sind Probleme erst mit der Zeit zu erwarten (die Verbindung kann schleichend schlechter werden).

    Ich würde es daher schlicht versuchen!
    Man muß eben etwas behutsamer mit der Handhabung des Auflegewerkzeugs sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Sehe das auch so wie Julius.
    Allerdings ist dies für einen unerfahrenen recht schwierig.
    Wäre es ein Problem bei einem misslungenem Versuch das Kabel zu kürzen?
    Findet sich Niemand im Bekanntenkreis der Erfahrung im auflegen hat?
    Ist zwar eine Kleinigkeit, aber wenn der spätere Datendurchsatz wichtig ist, dann ich würde das vielleicht doch einen erfahrenen Profi machen lassen. Kost ja auch nicht die Welt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Odenwald
    Beruf
    Biologe
    Beiträge
    50
    Hallo Leute,

    danke für die vielen Ratschläge. Da ich das Kabel erst mal recht lang gelassen habe werde ich es wohl einen Versuch ankommen lassen und schauen ob ich die feindrähtigen Adern in die LSA-Klemmen bekomme. Ich bin Modellbauer und habe viel Geduld, das wird schon. Wenn nicht, crimpe ich eben wieder Stecker drauf und verwende eine RJ45 Doppelkupplung.

    Danke und Gruß,

    Mooni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    682
    Kann ich bestätigen, Litzen auflegen geht, musst halt vorsichtiger sein.

    Falls noch nicht vorhanden: Auflegewerkzeug für 2.95 Und das erschreckende ist, dasTeil tut sogar ganz gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Oberasbach
    Beruf
    Servicetechniker
    Beiträge
    95
    vielleicht die litze mit lötzinn versehen , dann gehts besser

    grüße manfred
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Nö, das wäre sehr kontraprodutiv (Verzinnung verringert stark die Elastizität des Leiters und begünstigt Kaltflußneigung des Kupfers)!
    Es darf noch nicht einmal die Aderisolation entfernt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Odenwald
    Beruf
    Biologe
    Beiträge
    50
    Ein Auflegewerkzeug habe ich mir schon geliehen. Ich werde es testen und berichten....

    Danke und Gruß,

    Mooni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Odenwald
    Beruf
    Biologe
    Beiträge
    50
    So, ich bin jetzt doch den einfachen Weg gegangen und habe an beide Seiten einen Stecker ´angecrimpt´. Nach ein paar Trockenübungen war das kein Problem. Danke für die guten Ratschläge.

    Gruß Mooni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    LuBu
    Beruf
    Irgendwas mit IT
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Tipp:
    Das Auflegen von feindrähtigen Adern in LSA+-Klemmen ist zwar von deren Konstruktion her nicht vorgesehen, aber es funtioniert in aller Regel sehr wohl!


    Wenn überhaupt, sind Probleme erst mit der Zeit zu erwarten (die Verbindung kann schleichend schlechter werden).


    Also wenn das Funktioniert! Also mir sträuben sich da sämtliche Haare!

    Ich finde das nicht hilfreich solche Tipps zu geben wenn die ausführernde Person noch nie ein Auflegewekzeug benutzt hat!

    Leg einfach ein Verlegekabel rein und und nimm 2 BTR E DAT Dosen

    Das geht schnell und funktioniert!

    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen