Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    köln
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    9

    Trockenbauwand auf Holzbalkendecke oder Estrichboden ???

    Hallo alle zusammen...

    In einer Altbauwohnung sollen neue Trockenbauwände gezogen werden. Der Boden ist eine Holzbalkendecke mit Dielung.

    Der Bodenaufbau soll wie folgt aussehen:

    1. Holzbalken
    2. Dielung
    3. FBH als Tackersystem mit 30mm Dämmung
    4. Heizestrich
    5. Trittschalldämmung
    6. Laminat

    Jetzt weis ich nicht ganz genau worauf am besten die Trockenbauwand sollte, auf die Dielung? oder besser auf den Estrich???

    Was meint Ihr, wäre die beste Wahl bezgl. Schallübertragung???

    danke für eure tips
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Trockenbauwand auf Holzbalkendecke oder Estrichboden ???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Wenn es fremde (insbesondere schutzbedürftige) Aufenthaltsräume im darunter liegenden Geschoss gibt, darf sich für die "Untermieter" der Schallschutz nicht verschlechtern!!!

    Sollen z. B. Türen in die Wände, würde ich diese neuen Trockenbauwände vorsorglich lieber auf den Estrich stellen, um das Risiko neuer (zusätzlicher) Schallbrücken zur unteren Geschossebene zu minimieren.

    Zur Vermeidung störender "horizontaler" Schallübertragungen im eigenen Wohnbereich sollten die neue Trennwände z.B. beidseitig doppelt mit Gipskarton beplankt und die Hohlräume nach Herstellervorschrift bedämpft werden.

    Dabei ist strikt auf schallentkoppelte Montage zu achten. Das gilt natürlich auch für das Anarbeiten des neuen Fußbodenbereiches.


    Sollte es sich um eine Mietwohnung handeln, wäre das Einholen einer schriftlichen Zustimmung des Eigentümers (ggf. mit entsprechender Zusatzklausel für den Fall eines späteren Wohnungswechsels) anzuraten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    in Bezug auf Schallprobleme hat KP sicher recht, ich würde die Wände wegen der FBH auf die Dielung stellen.


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    ... wegen der FBH auf die Dielung stellen....
    Wenn die Lage der GK-Wände vorher bekannt ist und bei der Verlegung der Heizkreise so berücksicht wird, als seien die Wände schon da, gibt es keinen Grund, die Profile direkt auf die Dielung zu schrauben.
    Man darf nur nicht nach dem Verlegen sagen, "ich hätte die Wand doch lieber 20 cm weiter links".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301

    moin hackmack

    ich würde den estrichleger bitten mit diesen http://crakblocker.de/app/download/3...messstelle.pdf messmarkierungen eine linie für deine wand abzustecken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Bauleiter Tiefbau
    Beiträge
    8
    Meine Estrich Leute sind der Meihnung, dass eine Trockenwand auch ne Menge Gewicht mit bringt und so die Gefahr von Rissen im Estrich groß ist. Wenn die Wand sehr Hoch ist, würde ich sie lieber auf die Dielung stellen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen