Ergebnis 1 bis 5 von 5

Untersparrendämmung notwendig trotz Zwischensparrendämmung WLG 032 in 18 cm

Diskutiere Untersparrendämmung notwendig trotz Zwischensparrendämmung WLG 032 in 18 cm im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Cheefrocker
    Gast

    Untersparrendämmung notwendig trotz Zwischensparrendämmung WLG 032 in 18 cm

    Hallo zusammen,
    wir bauen gerade 1 1/2 geschossig. Hier haben wir das sowohl das Spitzdach mit wlg032(sparrendicke 18 cm), als auch die erste Etage mit wlg 032(ebenfalls 18 cm dick) gedämmt(weis nicht ob das doppeltgemoppelt ist oder so noch besser ist?). Ist hier noch eine Untersparrendämmung notwendig oder kann es hier zu Nebeneffekten kommen? Sprich schimmeln etc..? Ich versteh nicht warum man nach der Dampfbremsfolie noch eine Untersparrendämmung macht? Hat das überhaupt ein Sinn? Oder ist eine Untersparrendämmung immer zu empfehlen?

    Wenn die Untersparrendämmung genommen werden soll: Muss man die Decken Spitzboden auch nochmal mit Untersparrendämmung demmen oder reicht das Dämmen der Seitenwände aus?

    Wir wollen unsere erste Etage dann komplette mit Latten und Rigips-Platten ausbauen.

    Vielen dank für eure Hilfe!!!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Untersparrendämmung notwendig trotz Zwischensparrendämmung WLG 032 in 18 cm

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093

    Am besten

    Mal die Suche benutzen und sich in die Materie einlesen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Cheefrocker
    Gast


    was würdet ihr sagen untersparrenklemmfilz ja oder nein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    wir bauen gerade 1 1/2 geschossig.
    hallo
    und da hast du doch einen enev-nachweis da müßte das drinn stehen.
    was würdet ihr sagen untersparrenklemmfilz ja oder nein?
    und dazu sag ich nix siehe oben und ausserdem ist das nicht so einfach zu beantworten mit der mehr als mauen info.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Fürth
    Beruf
    Elektotechniker
    Beiträge
    170
    Der Teil der Wärmedämmung unterhalb der Luftdichten ebene darf nicht zu groß sein. Ansonsten würde der Taupunkt (also die Tempereratur, bei der Feuchtigkeit aus der Luft kondensiert) unterschritten werden, und die Dämmung durchfeuchten. Wenn ich deinen Aufbau jetzt richtig verstanden habe, hast du bereits evtl. ein Problem. Bei -20°C draußen und +20°C drinnen hast du zwischen 2* gleichdicken Dämmschichten immer 0°C. Wenn dann Raumluft in diesen Bereich gelangt, wird sich Feuchtigkeit niederschlagen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen