Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Königstein
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6

    Probleme mit Tiefgarage

    Seit kurzer Zeit sind wir die Benutzer einer neugebauten, abgeschlossenen, ebenerdigen Tiefgaragendoppelgarage eines Mehrfamilienhauses. Die Tiefgarage ist mittelgroß, natürlich belüftet und hat 19 Einstellplätze. Das Tiefgaragenhaupteinfahrtstor besitzt offene Drahtmaschen und im unteren Bereich eine Lichtschranke. Direkt links neben dem Tiefgaragenhaupteinfahrtstor befindet sich unsere Tiefgaragendoppelgarage. Deren Kipptor ist auch grobmaschig offen ausgeführt. In der Doppelgarage selbst befinden sich unter der Decke zahlreiche PVC- Rohre, die Regenwasser von oben ableiten. (Die Rohre sind nicht verkleidet.) Links befindet sich die 24cm Betonaußenwand mit einem Fenster, dass mit einem Alulüftungsgitter versehen ist. Die Betonrückwand der Doppelgarage ist keine Außenwand (dahinter sind Kellerräume). Rechts ist die Doppelgarage durch Gitterstäbe zur Nachbargarage abgegrenzt.

    Jetzt zu den Problemen:

    - Man hat das Fahrzeug trocken hineingestellt und findet es z. B. bei einem starken Temperaturaußenanstieg ( ca. + 10 Grad ) total beschlagen / feucht vor.
    - Von den Rohren der Decke tropft es auf die Fahrzeuge. Die Garagenaußenwand ist naß.
    - Bei starkem windigen Schneefall oder Regen wird dieser durch das Tiefgaragenhaupteinfahrtstor gedrückt und findet sich auf den Fahrzeugen wieder.
    - Das Tiefgaragenhaupteinfahrtstor schließt nicht mehr automatisch.
    Entweder weil sich links unter dem Tor jetzt Schnee befindet oder weil das Katzenauge der Lichtschranke beschlägt und nicht mehr eindeutig den Lichtstrahl reflektiert. (Hier hilft erst das Trockenreiben.)

    Ein teilweises Abdecken/Zumachen der Tore, so sagte man mir, sei wegen Vergiftungsgefahr und brandschutztechnischen Gründen nicht zulässig.

    Wie kann man hier Abhilfe schaffen, damit die Fahrzeuge zukünftig bei jedem Wetter trocken stehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Probleme mit Tiefgarage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ja. Eine Be- und Entlüftungsanlage mit einer Entfeuchtung, Brandschutzklappen, usw einbauen, alle Aussenöffnungen entsprechend umrüsten.
    Wenn Sie das alleine zahlen, wird die WEG wohl auch zustimmen.

    An sonsten hilft nur, sich den Naturgesetzen auch bei den Blechkisten zu beugen oder umziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Königstein
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Danke für Ihre Antwort, die Garage neu zu bauen kann ich mir leider nicht leisten.

    Was halten Sie von zunächst kleinen Änderungen?

    - Die PVC-Rohre verkleiden (z. B. mit Dampfbremsfolie oder ähnliches mit
    geeigneten Sd-Wert).
    - Am Garagenhaupteinfahrtstor ein Dach vorsehen, damit
    kein Schnee bzw. Regen reingedrückt werden kann.
    - Unter Umständen einen Abluftventilator vorsehen, der ähnlich wie im
    Innenraumbad, die Luft nur aus der Doppelgarage abzieht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    Änderungen am Haus sind über die Eigentümerversammlung vorzustellen, zu beschließen, abzusegnen, zu finanzieren.
    Der Spass beginnt mit der Diskussion der Notwendigkeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    @Bieber

    Was darf ich mir denn unter einer Doppelgarage in einer ebenderdigen Tiefgarage vorstellen?

    Ein Doppelparker vielleicht, bei dem zwei Autos übereinander geparkt werden?

    Bliebe dann aber noch die ebenerdige Tiefgarage zu erklären.

    Die Kondensation an massiven, der Außentemperatur unterworfenen, Bauteilen bei schnellem Temperaturanstieg ist unvermeidbar. Es sei denn, man überdämmt alles mit nichtbrennbarer Dämmung, was aber, nur zu diesem Zweck, deutlich überzogen wäre.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Doppelgarage mit Wand und Tor innerhalb der TG .

    Beliebt und berüchtigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Königstein
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Wie PeMU
    schrieb:

    Es handelt sich um eine "...Doppelgarage mit Wand und Tor innerhalb der TG .."
    Die Fahrzeuge stehen nebeneinander.

    Frage zur Dämmfolie: Was nimmt man da? Die Folie soll ja das Kondensieren
    an den PVC-Rohren unterbinden und gleichzeitig selber nicht abtropfen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Bieber Beitrag anzeigen
    ... "...Doppelgarage mit Wand und Tor innerhalb der TG .."

    Bleibt immer noch die Frage nach der ebenerdigen Tiefgarage.[/QUOTE]

    Zitat Zitat von Bieber Beitrag anzeigen
    ...
    Frage zur Dämmfolie: Was nimmt man da? Die Folie soll ja das Kondensieren
    an den PVC-Rohren unterbinden und gleichzeitig selber nicht abtropfen?
    Überhaupt keine. Es gibt keine Dämmfolie.

    Wenn es wirklich nur die Rohre und nicht die kalten Betonelemente sind, dann eine Schwitzwasserisolierung mit einer geschlossenzelligen Kautschukisolierung durchführen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Oder einfach ein gekantetes Blech drunterschrauben als "Regenrinne", wenns heiligs Bleche denn gar so leidet unter dem Tropfwasser.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Königstein
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Danke für die Antworten und Lösungsvorschläge:

    Ebenerdig soll heißen, man fährt in die Tiefgarage ein ohne
    irgendeine Rampe, Auffahrt oder Sonstiges überwinden zu müssen.(Das Niveau des Bodens in der Tiefgarage ist überall waagerecht.)

    "...Schwitzwasserisolierung mit einer geschlossenzelligen Kautschukisolierung ..."

    Wenn man nach so etwas im Baufachhandel fragt, wissen die was man will?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Du willst doch nicht ernsthaft an Gemeinschaftseigentum (Rohre) verändernt rumbasteln, ohne ein OK von der WEG zu haben - oder??

    Wenn doch, frag mal Deine Haftpflicht, was die dazu sagen. Denn die brauchst Du, wenn irgendwer anders meint, durch Deine Bastelei sei er geschädigt worden.

    Wenn man herrschen will wie der der Reussen, dann sollte man sich ein Haus kaufen und keinen WEG-Anteil.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Königstein
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Nein, auch hier Danke für den Hinweis. Ich fange selber nicht an
    zu Basteln. Mir geht es darum präzise Lösungsvorschläge für
    die nächste Versammlung parat zu haben. Deswegen bin ich dankbar
    für jede Expertenlösung/-hinweis. Auch gehe ich davon aus, dass Andere mit
    ähnlichen Problemen gekämpft haben und später ein Ergebnis hatten, mit
    dem sie leben konnten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Deine WEG-Versammlung wird Dich sicher nicht zum Baumarkt zum Einkaufen schicken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Königstein
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    6
    Ja, genau! Derjenige, der dann später einkaufen geht, sollte wissen was
    genau er benötigt. Und da ist die Frage, die ich stelle, reicht die Angabe:
    "...Schwitzwasserisolierung mit einer geschlossenzelligen Kautschukisolierung ..."
    oder ist mehr erforderlich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Die Firma, die die WEG beauftragt, wird schon wissen, was sie einkaufen muss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen