Ergebnis 1 bis 13 von 13

Garagenwand, Farbe auf der Innenseite flockt aus...??

Diskutiere Garagenwand, Farbe auf der Innenseite flockt aus...?? im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Edemissen
    Beruf
    Wertpapierhändler
    Beiträge
    56

    Garagenwand, Farbe auf der Innenseite flockt aus...??

    Hallo Fachleute,

    folgendes Problem beschäftigt mich:

    an mehreren Stellen meiner Garagenwände habe ich das Problem, dass sich auf den Innenwänden Flecken bilden, auf denen die Farbe kristallisiert sieht aus wie frischer Schnee und lässt sich auch mit der Hand entfernen.
    Die Garagenwände sind auf einem Beton/Steinfundament (das sind weisse Steine, die weit in die Erde gehen und von aussen mit einem Schwarzanstrich versehen sind) gemauert, von aussen verklinkert und von innen verputzt und mit weisser Binderfarbe gestrichen. Ich habe die Klinker vor 2 Jahren mit einem wasserabweisenden aber atmungsaktiven Mittel eingestichen bzw. eingesprüht (Ceresit) - das Wasser perlt ab und die Klinker ziehen kein Wasser. Auf dem Garagenboden liegt Verbundsteinpflaster...da habe ich einen Stein an der Wand hochgenommen, der Sand darunter ist komplett trocken bis in einige Zentimeter Tiefe. Der Putz an sich ist auch trocken, nur an den entsprechenden Stellen etwas verfärbt. Ich habe auch mal in die Wand reingebohrt (mit einem Schraubenzieher). Ist alles ganz weiss und staubig/krümelig (wie Kreide), was da rauskommt. Also muss die Wand doch aus meiner Sicht trocken sein.

    Kann es sein, dass es vielleicht daran liegt, dass die Luftzirkulation in diese Bereich nicht so richtig gut ist ? Durch Trockner (ist aber ein Kondenstrockner !) und das Auto entsteht ja auch immer mal wieder warme Luft. An den besagten Stellen lehnen die eingemotteten Gartenmöbel direkt an der Wand bzw. stehen auch Getränkekisten. Zudem haben die besagten Stellen fasst genau die rechteckigen Umrisse, wie die Mauersteine (ich vermute das mal, die sind ja hinter dem Putz).

    Ich hoffe ich habe das gut genug beschrieben- was kann ich dagegen machen bzw. ist das sehr schädlich ?

    Danke für die Hilfe !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Garagenwand, Farbe auf der Innenseite flockt aus...??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Kannst du mal eins einstellen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Edemissen
    Beruf
    Wertpapierhändler
    Beiträge
    56
    hallo Friedensreich.......ich will es mal versuchen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Edemissen
    Beruf
    Wertpapierhändler
    Beiträge
    56
    [/IMG]
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Edemissen
    Beruf
    Wertpapierhändler
    Beiträge
    56
    [/IMG]
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Edemissen
    Beruf
    Wertpapierhändler
    Beiträge
    56
    [IMG]http:/www.bauexpertenforum.de/imagehosting/205224d3c79c427de6.jpg[/img
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von weimaraner Beitrag anzeigen
    hallo Friedensreich.......ich will es mal versuchen....
    Endlich mal einer der meinen Vornamen kennt ;-)

    Sieht eigentlich nach aufsteigender Feuchtigkeit aus. Das setzt aber voraus, das erst einmal Feuchtigkeit in dein Mauerwerk eindringt. Wenn das so ist wird diese Feuchtigkeit durch die Kapillarität des Mauerwerks und des Putzes nach oben transportiert. Durch die Feuchtigkeit werden Mineralsalze aus dem Erdreeich oder ungebundene Bestandteile aus Putz und Mörterl nach oben transportiert (Calciumhydroxid).

    Wenn diese stoffe an die Putzoberfläche gelangen und trocknen kristallisieren sie und bilden den von dir beschriebenen Flaum. In den bereichen wo du deine Gartenmöbel lagerst kann der Putz nicht austrocknen und das Wasser wird weiter nach oben transportiert. Das könnte das Schadensbild erklären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Edemissen
    Beruf
    Wertpapierhändler
    Beiträge
    56
    Warum..Hundertwasser ist doch wohl ein Begriff

    das mit der aufsteigenden Feuchtigkeit kann ich mir aber dahalb nicht erklären. weil er Putz komplett trocken und weis bröselig ist....und zwar überall....und die garage steht doch auch schon 12 jahre. Ein Maurer hat mir mal gesagt, dass durch so ein Fundament kein Wassr aufsteigen kann, will Beton + diese weissen Steine eigentlich kein Wasser ziehen können. Ist das denn eigentlich schlimm, wenn die Wand im Winter mal etwas nass ist ? Ich hatte das vor ca. 3 Jahren auf der Wetterseite auch schon einmal, da hatte ich auch Holz an der Wand gelagert ud da war der Putz auch richtig feucht...wiel das Wasser wohl bei Schlagregen von aussen durch die Steine gedrückt hat. Seitdem ich das Ceresit draufgemacht habe ist da aber Ruhe...kann das auch am Putz liegen...also ich meine, dass der Wasser zieht ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,322
    Mein Gedankenspiel dazu:
    Abgetauter Schneematsch vom Auto wird mit seinen
    Streusalzeinlagerungen vom Putz aufgesaugt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Edemissen
    Beruf
    Wertpapierhändler
    Beiträge
    56
    nur mal so am Rande, kann es nicht wirklich seinn, dass der Putz bei sehr kalten Stellen bzw. hoher Luftfeuchtigkeit (Regen+Tauwetter) und der gerungen Lüftung (mangelnde Zirkulation) hygroskopische Feuchtigkeit gezogen hat !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Edemissen
    Beruf
    Wertpapierhändler
    Beiträge
    56
    hallo Netzer,

    das hatte sich wohl gerade überschnitten ;-) ich habe zwar an der Seite jetzt das Auto nicht stehen, aber ich könnte mir eben vorstellen, das an solchen Stellen evtl. eben der Putz aufgrund des beschriebenen Effektes oberflächlich nass wird. Ich überlege, ob ich am Wochenende mal an der Stelle den Putz abklopfe ?!?
    Ich hattes vor einigen Jahren auf der anderen Wandseite ähnlich, da war nei etwas, bis ich dort mal ca, 20 cm hoch Holz gelagert hatte. da war dann ein ähnliches Bild und zu den Garagentoren hin (da kommt natürlich immer viel ka feuchte Luft hin) zog sich das bis in 1,5 Meter Höhe hin. eugentlich kann es schon deshalb keine aufsteigende Feuchtigkeit sein, weil da eine Schicht Teerpappe zwischen dem 1. und 2. Stein liegt, oderliege ich da komplett falsch ? Mich nervt es einfach nur, weil es besch..aussieht und ich nicht wiess, ob das schädlich für die mauer bzw. den Putz ist. An zwei kleinen Stellen hat der so kleine grünliche Flecken, die sind aber nur auf der wiessen Farbe und lassen sich wegreiben.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Edemissen
    Beruf
    Wertpapierhändler
    Beiträge
    56
    Eine Sache habe ich noch, die mir aufgefallen ist.....und zwar sind diese watteartigen Ausblühungen nur dort, wo auch Farbe ist. Ich hatte das ganze wie gesagt, ja vor ca. 2 Jahren an der anderen Wand. Dort ist die Farbe abgeblättert. Der Putz darunter ist trocken und auf dem Putz selbst sind bzw. waren auch nie Ausblühen, kann es also mir der Disperiosnfarbe zusammenhängen ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen