Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Schwabenländle
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    303

    Nasse Latten als Unterkonstruktion für GK-Platten?

    Hallo,

    ich habe eine kurze Frage: Darf man sägefrische Fichtelatten als UK für GK-Platten verwenden? Der ausführende Zimmermann behauptet, das machen wir immer so (Standardsatz) und es würde nachher durch die Dampfbremse hindurch diffundieren und nach außen abgeleitet werden, also kein Problem darstellen.
    Stimmt das oder ist der Schimmel vorprogrammiert?
    Die Feuchte der Latten war deutlich zu erkennen, als eine auf dem Estrich lag und dieser nachher dunkel wurde.

    Gruß
    Wicki
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nasse Latten als Unterkonstruktion für GK-Platten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Nicht nur Schimmel, ggf auch Verwerfungen an den Platten wenn das Holz dann mal trocknet. Es sind kammergetrocknete, einseitig gehobelte Latten zu verwenden. Gipser oder Peeder haben da vllt sogar noch was schriftlich zu...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Frische Dachlatte nehmen und Handwerker schlagen (machen wir immer so ...)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Zimmerer & Holzingenieur
    Beiträge
    1,206
    Schriftlich nachzulesen in den Produktunterlagen und Verarbeitungsrichtlinien des jeweiliegen GK-Herstellers.

    Anderer Ansatz, weil ich gar nicht glauben mag das hier jemand nasse UK verbaut, ist der Estrich schon trocken?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Zitat Zitat von R.J. Beitrag anzeigen

    Anderer Ansatz, weil ich gar nicht glauben mag das hier jemand nasse UK verbaut, ist der Estrich schon trocken?
    Spielt bei der UK auch keine Rolle mehr, oder?

    Operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    Auszug aus der DIN 18181 Gipsplatten im Hochbau - Verarbeitung:

    Der Feuchtegehalt des Holzes darf höchstens 20% Masseanteile betragen

    kann ich mir in deinem Fall schwer vorstellen, Vossi hat das Problem ja erkannt, beim trocknen verdrehen sich die Latten evtl. und so entstehen dann die Threads die dieses Forum am Leben erhalten: Hilfe meine GK Platten reissen!!!!!

    Schmeiss die nassen Latten vor die Tür und den Verarbeiter gleich mit.


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Hilfe meine GK Platten reissen!!!!!
    @Wicki, sicherlich wird das wohl die nächste PN an mich sein.

    Die Feuchte der Latten war deutlich zu erkennen, als eine auf dem Estrich lag und dieser nachher dunkel wurde.
    Ouatsch, lege eine Trockene Folie auf den Estrich, wenn er dunkel wird, ist er noch feucht.

    Und nochmal, wenn ein Bauherr eine GK Decke mit einer Metall UK will,

    wo ist das Problem ????????? oder dein Problem ?????


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Göttingen
    Beruf
    Zimmerer & Holzingenieur
    Beiträge
    1,206
    Zitat Zitat von operis Beitrag anzeigen
    Spielt bei der UK auch keine Rolle mehr, oder?
    Peeder hat meinen Gedanken weiter geführt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Schwabenländle
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    303
    Erstmal vielen Dank für so viel Hilfe (ganz besonders Peeder die PN war schon unterwegs).

    Der Estrich ist schon drei Jahre drin, der ist gewiss trocken. Also da bin ich mir hundertpro sicher.

    Das mit den Handwerkern schlagen finde ich eigentlich am besten, aber löst leider nicht das Problem.
    Ich hab den Chef herzitiert. Der behauptet, die Latten seien getrocknet, sein Mitarbeiter hätte einen Müll an mich hingeschwätzt. Dann hat er diesen vor meinen Ohren zusammengesch****n und gesagt, er solle mir beweisen, dass die Latten trocken seien und es sich nur um Oberflächenwasser vom Schnee handeln würde. Tja, und nun sind sie halbfertig abgezogen und wir warten, was jetzt als nächstes passiert. Tatsache ist, dass sich der Chef gefreut hat, dass er endlich einen Grund hat, seinen ungeliebten Mitarbeiter rauszuwerfen.
    Sachen gibts, die gibts gar nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen